Review: W Hotel Chicago Lakeshore

Chicago ist für mich eine sehr interessante und schöne Stadt die ich schon einige Male besuchen durfte. Die Metropole am Lake Michigan bietet zahlreiche Hotels für die unterschiedlichsten Bedürfnisse. Große und namhafte Ketten sind meist mit mehreren Marken vertreten, so auch die Marriott Gruppe mit ihrer Premium Linie „W Hotels“. Zielgruppe der Luxus-Lifestyle Marke ist die jüngere Altersgruppe.

W Hotel Chicago Lakeshore | Buchung & Lage

Buchbar ist das Hotel direkt auf Marriott oder einem der zahlreichen Reiseportalen. Das Hotel hat eine eigene Webpräsenz mit aktuellen Informationen, die Vermarktung erfolgt durch den Mutterkonzern. Dadurch ist es auch möglich Punkte bei Bonvoy zu sammeln und einzulösen sowie Statusvorteile zu genießen.

Die Preise liegen – je nach Zimmerkategorie – zwischen 200$ und 300$ pro Nacht plus Steuern. Der Standard-Preis für eine Freinacht beträgt 35.000 Punkte. Bei meinem Besuch waren die Zimmer sogar schon für 149$ zu haben, ein guter Preis für Hotels dieser Kategorie in einer US-Großstadt.

Direkt am riesigen Lake Michigan liegt das W Hotel in prominenter Lage am Pier. Mit dem Taxi dauert die Fahrt vom Flughafen zum Lakeshore bei normaler Verkehrslage etwas mehr als eine halbe Stunde. In der Umgebung befinden sich mehrere Cafés und Restaurants, die Einkaufsmeile Michigan Avenue (Magnificent Mile) ist zu Fuß keine zehn Minuten entfernt.

W Hotel Chicago Lakeshore | Das Hotel

Der Check-in verlief reibungslos und schnell. Die Daten aus dem Profil der Buchung waren übernommen, die hinterlegte Kreditkarte wurde mit der Kaution belastet. Der Mitarbeiter an der Rezeption gab uns ein kurzes Update zu dem aktuellen Stand der Dinge in der Stadt, er erläuterte daß Restaurant, Bar und Pool durch Corona geschlossen sind. Das Personal war durchgängig freundlich und hilfsbereit.

Das Hotel ist geschmackvoll und modern eingerichtet, Eingangsbereich und Lobby haben Panoramafenster und sind bei gutem Wetter entsprechend hell. Es gibt zahlreiche Sitzmöglichkeiten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

Mit dem Concierge konnte ich gleich nach der Ankunft eine Reservierung für ein Restaurant tätigen. Es wurde zudem angeboten eine Mikrowelle oder einen Kühlschrank in das Zimmer liefern zu lassen. Morgens wurde von den Angestellten der Rezeption kostenlos Kaffee ausgeschenkt. Die einzige Möglichkeit im Haus zu essen war über den Zimmerservice gegeben.

W Hotel Chicago Lakeshore | Die Zimmer

Das Hotel wurde kürzlich renoviert, statt dem altbackenem amerikanischen Stil findet man nun helle, avantgardistische Zimmer. Diese sind in verschiedenen Kategorien mit den Namen „Fabulous“, „Mervelous“ oder „Wow“ buchbar. Ich hatte ein Fabolous Zimmer mit zwei Betten gebucht und genauso erhalten.

Farben, Stoffe, Design und  Materialien wirken gut abgestimmt und hochwertig. Es wurde mit indirektem Licht, Spiegeln und bunten Blickfängern gearbeitet. An Mangel von Steckdosen und USB-Anschlüssen kann man sich wahrlich nicht beschweren, im Gegenteil. Diese sind zahlreich vorhanden und sinnvoll verteilt.

Koffer und Kleidung konnten im Eingangsbereich verstaut werden, der „Schrank“ besteht aus einer Kleiderstange, Ablageflächen und einem Tresor. Diese Ecke lässt sich mit einem Vorhang zuziehen. Das Bad ist eher etwas klein ausgefallen, eine Dusche statt der Badewanne hätte in meinen Augen mehr Sinn gemacht.

Insgesamt war das Zimmer für mich von der Größe her ausreichend. Mit einer weiteren Person und zwei Koffern wäre es aber eng geworden und die Bewegungsfreiheit wäre ziemlich auf der Strecke geblieben.

W Hotel Chicago Lakeshore | Gym

Das Fitnessstudio war uneingeschränkt nutzbar und rund um die Uhr geöffnet. Mitarbeiter haben regelmäßig den Raum gereinigt, Wasser und Handtücher aufgefüllt und Präsenz gezeigt.

Cardiogeräte erlauben einen guten Blick auf den Lake, diese Maschinen sind mit Plexiglas abgetrennt. Ein anderer Bereich ist mit Geräten zum Krafttraining ausgestattet. Dort findet man auch einen Waschraum, Desinfektionstücher lagen überall aus.

Für ein Hotel ein großes und gut ausgestattetes Studio! Vom Gym ist auch der Zugang zum Pool, dieser war aber leider im Juni noch geschlossen.

W Hotel Chicago Lakeshore | Frankfurtflyer Kommentar

Das W Chicago ist eines von zahlreichen Hotels in der Stadt, fällt aber positiv aus dem Rahmen. Die Zimmer und das ganze Hotel sind modern und bieten einen guten Standard. Die Mitarbeiter unterstreichen den hohen Anspruch des Hotels und zeigen sich bemüht, auch wenn es bei meinem Aufenthalt leider sehr viele Einschränkungen gab.

Es sind zwar genügend Bars und Restaurants in der Nachbarschaft des Hotels, einem Drink in der stylischen Lobby wäre ich aber nicht abgeneigt gewesen. Die Maskenpflicht von Marriott wurde im Hotel Ende Juli umgesetzt und streng eingehalten.

 

Hier kommt Ihr zu Marriott

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*