Sieht so der Lounge-Besuch der Zukunft aus? – Aspire Lounges Zürich wiedereröffnet

Wir lesen gerade von vielen Fluggesellschaften, die langsam ihre Flugpläne wieder ausbauen. Damit sind so langsam auch wieder die  entsprechenden Infrastrukturen am Flughafen gefragt. Während Lufthansa derzeit nur seine Lounge in Newark (EWR) geöffnet hat, haben am Flughafen Zürich (ZRH) mit den Aspire Lounges nun wieder die ersten Vertragspartner Lounges geöffnet. Natürlich mit einem entsprechenden Hygiene-Konzept.

Aspire Lounges Zürich wiedereröffnet | Hygiene-Konzept

In einer Pressemitteilung hat die Firma Swissport, die die Aspire Lounges zwischen den A- und B-Gates, sowie im Non-Schengen-Bereich (D-Gates) betreibt, nun über die Wiedereröffnung seit dem 15. Mai 2020 berichtet. Passend zur Lockerung der Corona-Regeln in der Schweiz. Dabei hat Swissport für die Aspire Lounges in Zürich ein eigenes Hygiene-Konzept entwickelt, welches uns an vielen Stellen auch bereits aus dem Alltag beim Einkauf oder Restaurant-Besuch vertraut ist.

Im Wesentlichen werden in den nächsten Wochen noch die Besucherzahlen begrenzt, so dass jederzeit ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden kann. An jedem Tisch dürfen maximal zwei Gäste sitzen.

Während der Wiedereröffnungsphase werden die Mitarbeiter den Service mit Schutzausrüstung, wie Masken, durchführen. Oberflächen werden häufiger gereinigt und regelmäßig desinfiziert. Obwohl durch die intensivere Reinigung und fehlende Selbstbedienung der Service eine relevantere Rolle spielt, wird zunächst das Personal in den Lounges reduziert.

Auch während der Coronakrise bietet die Aspire Lounge in Zürich alkoholische Getränke an.

Aspire Lounges Zürich wiedereröffnet | Essen & Trinken

Eine der entscheidenden Fragen ist sicher, wie Lounges in Zukunft mit dem Angebot von Essen und Trinken umgehen. Selbstbedienungs-Büffets, wie bisher vorherrschend, werden wohl bis auf Weiteres kaum eine Chance haben. Ähnlich halten es auch die Aspire Lounges. Statt auf Büffet wird auf Service am Tisch gesetzt. Kellner servieren Essen und Getränke stilecht vom Trolley.

In den nächsten Wochen wird dabei das Angebot noch leicht eingeschränkt sein. So stehen neben Softdrinks, Kaffee, Tee und Wein, auch diverse Spirituosen zur Verfügung. Interessanterweise wird Bier nicht in der Pressemitteilung aufgeführt.

Gegen den Hunger werden kalte verpackte Snacks serviert. Zur Auswahl stehen Sandwiches, Mini-Appetizer, Gemüse mit Dip und Süßigkeiten.

Damit ist das Angebot auf jeden Fall deutlich umfangreicher, als in der Lufthansa Lounge in Newark, die Christoph zuletzt besucht hat:

Das ist also die letzte Lufthansa Lounge der Welt

Aspire Lounges Zürich wiedereröffnet | Zugangsregeln

Auf Grund des eingeschränkten Angebots bieten die Aspire Lounges in Zürich derzeit einen reduzierten Angebots-Tarif an. Der Eintritt kostet lediglich 20 CHF und kann hier gebucht werden.

Zusätzlich bietet die Aspire Lounge auch weiterhin Fluggästen zahlreicher Fluggesellschaften Zutritt, wenn diese auf einem Business Class Ticket gebucht sind oder über einen entsprechenden Status verfügen.

Die Aspire Lounges können außerdem mit einem Priority Pass kostenlos genutzt werden. Den Priority Pass bekommt ihr zum Beispiel kostenlos zur American Express Platinum Kreditkarte dazu. Und das sogar in doppelter Ausführung, so dass ihr mit bis zu vier Personen gleichzeitig die Aspire Lounges besuchen könnt.

DIE Karte für Vielflieger mit enormen Vorteilen!

Aspire Lounges Zürich wiedereröffnet | Frankfurtflyer Kommentar

Viele von uns fliegen derzeit noch nicht wieder. Dementsprechend verwaist sehen die Flughäfen derzeit auch noch aus. Das Verpflegungsangebot in vielen Flughäfen ist derzeit quasi nicht existent. Cafes und Bars haben sehr häufig, genauso wie die Duty Free Shops, geschlossen. Schön zu erleben, dass zumindest in Zürich nun wieder ein Stück mehr Komfort vor der Reise zur Verfügung steht.

Und so einschränkend scheint das Coronavirus Hygiene-Konzept der Aspire Lounges in Zürich nicht zu sein. Unter diesen Bedingungen kann ein Lounge-Besuch weiterhin angenehm sein. Es würde mich nicht wundern, wenn in kürzester Zeit weitere Lounges mit ähnlichem Konzept Wiedereröffnung feiern.

Review: Aspire Lounge Zürich

 

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

    • Ich hab mich auch gewundert, dass der Loungebetreiber D schreibt. Aber ich wollte es mir nicht anmaßen es besser zu wissen als der Betreiber in seiner Pressemitteilung

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*