Signia Hilton | Die neuste Marke von Hilton

Die über 5.000 Hotels der Hilton Kette laufen nicht alle unter der Marke Hilton, sondern gleich unter einer ganze Reihe von Marken. Hilton vereint 16 Marken unter einem Dach und nun hat man mit Signia Hilton die 17. Marke vorgestellt. Mit dieser neuen Hilton Marke will man vor allem für Meetings und Conventions eine eigene Kette bieten.

All zu viele Details hat Hilton zu der neuen Marke noch gar nicht, denn die neuen Hotels müssen erst noch gebaut werden. Allerdings hat man bereits konkrete Pläne für Signia Hilton Hotels in Atlanta, Indianapolis und Orlando.

In allen drei Fällen werden die Hotel direkt neben großen Convention Centern liegen und sind damit ideal für Messebesucher. Zusätzlich will man auch für Meetings, Workshops und Konferenzen im Hotel attraktiv sein.

So sollen die Signia Hilton Hotels in ihrer Ausstattung und vom Service Level etwas oberhalb von normalen Hilton Hotels liegen, und direkt unterhalb von den Luxusmarken wie Conrad und Waldorf Astoria.

Die ersten Bilder von den Zimmern lassen bereits auf sehr hochwertige Hotels schließen. Dabei werden die Hotels alle mindestens 500 Zimmer haben und die Neubauten in Atlanta und Indianapolis werden sogar direkt über 900, bzw. 950 Zimmer verfügen und damit sehr große Hotels sein.

Zusätzlich wird man mindestens 7 Quadratmeter „Event Space“ pro Zimmer in jedem Hotel haben. Dies sind neben großen Ballsälen auch kleinere Konferenzräume und auch modern und offen gestaltete Bereiche für kurze Meetings.

Warum führt Hilton mit Signia Hilton eine 17. Marke ein?

In den letzten Jahren sehen wir bei den großen Hotelketten immer mehr verschiede und auch neue Marken. Dies liegt allerdings nicht daran, dass man sich hierdurch erhofft für den Kunden attraktiver zu werden. Den meisten Hilton Kunden ist es vermutlich schlicht und ergreifend egal, ob das Hilton am Convention Center in Indianapolis nun ein Signia Hilton oder ein normales Hilton ist.

Vielmehr geht es bei den vielen verschiedene Marken darum, Investoren von einer Kette zu überzeugen. So besitzt Hilton nur eine Handvoll ihrer Hotels selbst und der Rest der über 5.000 Hotels gehört verschiedensten Investoren. Dabei hat Hilton hier gewöhnlich einen langfristigen Managementvertrag mit den Investoren für den Betrieb der Hotels.

Für Investoren sind neue Marken ganz offensichtlich deutlich attraktiver, da man so in großen Städten wie Atlanta, Orlando und Indianapolis nicht das fünfte oder sechste Hilton eröffnet, sondern „das eine Signia Hilton“.

Grundsätzlich macht das Signia Hilton Hotel Konzept auch deshalb Sinn, da man als vermutlich recht teures, upscale Hotel an Messen zwar sehr hohe Preise zu Messezeiten aufrufen kann, allerdings würde man unter der Marke Conrad und Waldorf Astoria wiederum Probleme haben, die großen Konzerne mit anzusprechen, da hier die Reiserichtlinien Luxus Hotels wie Conrad und Waldorf Astoria gerne einmal nicht mehr abdecken wollen.

Signia Hilton | Frankfurtflyer Kommentar

Nach den ersten Bildern, welche wir von den neuen Signia Hiltons bereits gesehen haben, werden dies voraussichtlich mit die besten Hotels der Stadt. Besonders in den USA könnten diese Hotels außerhalb von Messezeiten sehr interessant sein, da Convention Center in den USA öfter deutlich zentraler liegen, als in Europa.

Die Signia Hotels werden allerdings nicht nur komplett neue Hotels sein, wie die Hotels welche gerade in Atlanta und Indianapolis gebaut werden. Das Signia Hilton in Orlando ist das momentane Hilton Bonnet Creek, welches zu der neuen Marke wechseln wird. Dies wirft für mich direkt die Frage auf, ob vielleicht das Hilton Cleveland, welches ebenfalls direkt am Convention Center liegt, möglicherweise auch zu der neuen Hilton Marke wechseln wird. Persönlich halte ich dieses Hotel für eines der besten Hilton Hotels in den USA und wenn dies dem Standard von Signia Hiltons entsprechen würde, wird es ein sehr spannendes Hotel.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*