Singapore Airlines bietet jetzt Upgrades gegen Cash zum Festpreis

Singapore Airlines A380 (V1) Business Class - Kabine

Airlines haben erkannt, dass sich mit dem Verkauf von Zusatzleistungen rund um den Flug viel Geld verdienen lässt. Gab es früher immer wieder Upgrades für Statusinhaber am Gate oder an Bord der Flugzeuge, sind die Airlines inzwischen dazu übergegangen, Plätze weiter vorne im Flugzeug als Upgrades zu verkaufen.

Review Singapore Airlines Premium Economy Class Boeing 777-300ER – Kabine

Singapore Airlines Upgrades zum Festpreis | MyOffer bei Singapore Airlines

In der Vergangenheit wickelte Singapore Airlines Cash-Upgrades über MyOffer ab. Bei diesem Verfahren konnten Passagiere ein Gebot für einen Sitzplatz in einer höherwertigen Reiseklasse abgeben. Meist ging es dabei um Upgrades um eine Reiseklasse, d.h. von der Economy Class in die Premium Economy Class oder von der Premium Eco in die Business Class. Die sehr beliebte First Class oder die noch begehrtere Suite Class war jedoch von diesen Upgrades ausgenommen.

Passagiere konnten ab Einladung oder sobald sie sich selbst eingeladen haben, ein Gebot für einen Sitzplatz abgeben. Dabei sollte ein „Stregth-o-meter“ helfen, die Angebotsstärke, sprich die Wahrscheinlichkeit der Annahme durch Singapore Airlines, einzuschätzen. Allerdings durfte die „Neutralität“ dieser Anzeige stehts sehr bezweifelt werden.

Wir haben das Tool seinerzeit für Euch beschrieben.

Guide: Singapore Airlines Uprades “mySQupgrade”

Singapore Airlines Upgrades zum Festpreis | Festpreisangebote ersetzen MyOffer

Das neue System bei Singapore Airlines sieht jetzt feste Preise mit sofortiger Bestätigung zu. In den letzten 72 Stunden vor Abflug unterbrietet Singapore Airlines jetzt Angebote. Diese sind preislich fix und final und müssen sofort per Kreditkarte bezahlt werden.

Für folgende Flüge mit Singapore Airlines kann kein Upgrade gekauft werden:

  • Für Tickets, die nicht von Singapore Airlines ausgestellt wurden
  • Flüge mit SQ-Flugnummer, die nicht von Singapore Airlines durchgeführt werden
  • Wenn mehr als neun Passieren auf einer Reservierungsnummer gebucht sind
  • Flüge mit Infants
  • Pay with miles Buchungen (das sind keine Award Tickets, die können geupgraded werden)
  • Flight Pass Buchungen

Die Bestätigung erfolgt dann sofort nach Zahlungseingang. Nach dem Upgrade erhält man einen Sitzplatz in der höherwertigen Reiseklasse, Loungezugang und auch mehr Freigepäck. Allerdings erfolgt die Meilengutschrift auf Basis des ursprünglich gebuchten Tickets.

Wenn man vorher schon für Extra-Gepäck oder Sitzplätze gezahlt hat, kann das Geld von Singapore Airlines erstattet werden. Das ist jedoch kein automatisierter Prozess, sondern man muss dem Geld hinterhertelefonieren.

Zahlungen für Upgrades sind nicht erstattungsfähig, d.h. dass man im Falle einer Stornierung auf den Kosten sitzen bleibt. Die Stornobedingungen des ursprünglich gebuchten Tickets ändern sich durch das Upgrade nicht.

Singapore Airlines Business Class 78X – Stelia Solstyce

Singapore Airlines Upgrades zum Festpreis | Erste Preisbeispiele

Rom nach Kopenhagen: Upgrade von der Economy Class in die Premium Economy (one way): 132 EUR

Rom nach Kopenhagen: Upgrade von der Economy Class in die Business Class (one way): 324 EUR

Singapur nach Los Angeles: Upgrade von der Business Class in die First Class (one way): ca. 3.000 EUR

Singapore Airlines Upgrades zum Festpreis | Frankfurtflyer Kommentar

Mit der Umstellung von Geboten auf Fixpreise ändert Singapore Airlines den Upgradeprozess grundlegend. Zudem wird der Dienstleister, der MyOffer zur Verfügung gestellt hat, nicht mehr benötigt. Im Grundsatz ist es natürlich schön, dass jetzt auch Meilentickets upgradeberechtigt sind und dass sogar Upgrades in die First/Suite-Class möglich werden.

Was die Preise anbelangt wird die Zeit zeigen, ob das neue System tatsächlich kundenfreundlich ist. Die ersten Preise bewegen sich jedoch oberhalb der ehem. Mindestgebote.

5 Kommentare

  1. Jetzt wäre es Nur schön, wenn es funktionierte. Bekam vorhin eine Mail, dass ich berechtigt sei ein Upgrade zu buchen. Eine Minute später hieß es dann auf der Website ich sei nicht berechtigt.

    Das sollte besser funktionieren.

  2. Habe das schon mal gemacht von Premium Ekonomy auf einer Strecke.War damals schon viel Geld bei den Premium Ekonomy Preissen bei SIA.Damals war es schon billiger wenn man gleich Buissnes bucht und ist jetzt noch teurer.Fuer Buissnes mit Velentinangebot habe ich weniger als 2000 Euro bezahlt Fra – Dps.Buissnes.Die sollen ihren Statuskunden kostenlose oder billige Upgrade geben da es von Ekonomy nicht zu Buissnes geht. Vor allem weil die in 2 Jahren Pandemie immer Fluege gecancelt oder untragbar umbebucht haben so dass man Canceln musste.

  3. Das ist wahrscheinlich ein off-topic. Ich hoffe niemand nimmt es übel wenn ich trotzdem die Frage stelle:
    Ich wollte gestern mit einer upgrade-fähige Buchungsklasse eine Upgrade bei SQ von Business zu Suites mit M&M Meilen machen. Man hat mich informiert, dass das nicht möglich sei ohne einen Grund zu nennen. Hat da jemand Erfahrung damit?

    • Das liegt daran, dass SQ in der Regel keine Awards in First oder Suite Class für Partnerprogramme freigibt. Die First und Suite Class bei SingaporeAir lassen sich daher fast ausschließlich nur mit KrisFlyer Meilen buchen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.