Singapore Airlines ist nun der größte Airbus A350 Betreiber der Welt

Gerade in Zeiten von Corona sind Flugzeugauslieferungen sicher eine Überraschung, allerdings finden sie nach wie vor statt und Singapore Airlines hat am 3. April gleich drei Airbus A350-900 von Airbus übernommen und nach Singapur überführt. Damit hat Singapore Airlines nun satte 55 Maschinen des Typs in der Flotte und ist somit der größte Airbus A350 Betreiber der Welt.

Besonders spannend ist die riesige Airbus A350 Flotte von Singapore Airlines auch, da man hiermit die volle Bandbreite des Streckennetzes von Singapore Airlines bedient, vom 45 Minuten Flug zwischen Singapur nach Kuala Lumpur, bis hin zu Ultra Langstrecken von teils über 18 Stunden um die halbe Welt von New York nach Singapur.

Dies unterstreicht zum einen die enorme Flexibilität des Airbus A350, aber auch die veränderte Flottenstrategie von Singapore Airlines, welche durch die Pandemie noch einmal deutlich schneller vorangetrieben wird. So hat man sich von einer Reihe von Großraumflugzeugen getrennt, wie dem Airbus A330-300 und auch den Boeing 777-200, sowie den Boeing 777-300 (ohne er). Diese Großraumflugzeuge wurden für kürzere Flüge in Asien eingesetzt und nun ersetzt.

Hierbei wird die Flotte der Großraumflugzeuge von Singapore Airlines deutlich vereinfacht und man wird noch folgende Flugzeuge für die Langstrecke haben.

  • Airbus A380, alle mit Suite Class, Business Class, Premium Economy Class und Economy Class
  • Boeing 777-300er, alle mit First Class, Business Class, Premium Economy Class und Economy Class
  • Airbus A350-900 ULR für ultra Langstrecken, nur mit Business Class und Premium Economy Class
  • Airbus A350-900 für Langstrecken mit Business Class, Premium Economy Class und Economy Class

Für die Kurz- und Mittelstrecken in Asien hat man noch einmal eine eigene Flotte geschaffen, welche zum einen aus Großraumflugzeugen besteht und auch seit neustem einigen Boeing 737, welche man von SilkAir übernimmt. Die regionale Tochtergesellschaft wird aufgelöst und in Singapore Airlines integriert.

  • Airbus A350-900 für Kurzstrecken mit Business Class und Economy Class
  • Boeing 787-10 für Kurzstrecken mit Business Class und Economy Class
  • Boeing 737-800 und Boeing 737MAX8 mit Business Class und Economy Class

Hierbei fällt auf, dass Singapore Airlines für die unterschiedlichen Einsatzbereiche des Airbus A350-900 auch drei unterschiedliche Konfigurationen anbietet. Insgesamt ist die Airbus A350-900 Flotte wie folgt unterteilt.

  • 7 Airbus A350-900 ULR mit 67 Business und 94 Premium Economy Sitze
  • 26 Airbus A350-900 mit 42 Business, 24 Premium Economy und 187 Economy Class Sitze
  • 22 Airbus A350-900 mit 44 Business und 263 Economy Class Sitze

Besonders interessant ist der regionale Airbus A350-900, welcher zwar über eine regionale Kabine verfügt, aber besonders in der Business Class, kann man diese mit einer 1-2-1 Bestuhlung und komplett flachen Sitzen als vollwertige Business Class bezeichnen. Nicht zuletzt, da z.B. Turkish Airlines die absolut identischen Business Class Sitze als neue Business Class für die Langstrecke verwendet.

Man muss bei regionalen Strecken von Singapore Airlines aber auch wissen, dass diese durchaus einmal sechs bis acht Stunden lang sein können und von Singapur bis nach Japan, Indien oder auch Australien führen können. Dennoch ist dies ein wirklich beeindruckendes Produkt auf Kurz- und Mittelstrecken und auch ein immer noch sehr gutes Produkt auf kürzeren Langstrecken.

Aktuell baut Singapore Airlines auch vor allem die regionale Airbus A350-900 Flotte aus und die neusten gelieferten Airbus A350-900 sind alle mit regionaler Kabine ausgeliefert worden. Aktuell stehen auch noch 11 weitere Airbus A350-900 in den Orderbüchern von Airbus, welche vermutlich auch zu großen Teilen die regionale Flotte unterstützen werden. Durch den Wegfall der Airbus A330 und einiger Boeing 777 werden hier nun Kapazitäten gebraucht und vermutlich wird man gerade auf der Langstrecke vorerst weniger Passagiere haben.

Singapore Airlines ist nun der größte Airbus A350 Betreiber der Welt | Frankfurtflyer Kommentar

Singapore Airlines baut sich und die Flotte aktuell massiv um und die Airline wird sich nach der Krise deutlich verändert haben. Hierbei wird man die Flotte vereinfachen und weniger Typen haben. Dafür wird der Airbus A350 das entscheidende Rückgrat der Flotte sein.

Was Singapore Airlines aber sehr beeindruckend zeigt, ist wie flexibel der Airbus A350 ist, denn bei Singapore Airlines kann man quasi jede Strecke mit dem Flugzeug fliegen, weshalb man nun auch der größte Airbus A350 Betreiber der Welt ist.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*