Singapore Airlines plant Wiederaufnahme der Strecke von Frankfurt nach New York im November

Singapore Airlines ist für den hervorragenden Service bekannt und daher gerade auf Flügen nach Asien sehr beliebt. Weniger bekannt ist allerdings, dass Singapore Airlines auch vor der Krise täglich mit einem Airbus A380 von Frankfurt nach New York geflogen ist. Dieser Flug galt schon fast als Geheimtipp unter Vielfliegern, denn es war wohl der angenehmste Weg, um über den Atlantik zu kommen.

Durch die Coronakrise musste Singapore Airlines bis zu 98% aller Flüge einstellen, allerdings fährt auch die asiatische 5 Sterne Airline den Flugbetrieb wieder hoch und hat nun in einem neuen Update des Flugplanes ab November wieder Flüge zwischen Frankfurt und New York im Verkauf.

Dabei handelt es sich bei der Strecke von Frankfurt und New York um einen sogenannten Fifth- Freedom Flight, welcher es auch Passagieren erlaubt nur den Flug von Frankfurt nach New York und zurück zu nutzen, obwohl der Flug eigentlich eine Verlängerung des Fluges von Singapur nach Frankfurt ist.

Für Singapore Airlines stellte die Verbindung von Singapur über Frankfurt nach New York über Jahre hinweg die einzige wirtschaftliche Option dar, die zwei Wirtschaftsmetropolen überhaupt miteinander zu verbinden. Es gibt zwar inzwischen wieder die Möglichkeit eines non stop Fluges zwischen Singapur und Newark, welcher mit 18 Stunden Flugzeit auch der längste kommerzielle Flug der Welt ist, jedoch ist es wesentlich schwerer diesen Flug wirtschaftlich rentabel zu betreiben. Daher will man wohl erst den Flug über Frankfurt fliegen, bevor man im März 2021 den non stop Flug nach Newark wieder aufnimmt. So sieht es aktuell zumindest der Flugplan vor.

Ab dem 2. November will Singpore Airlines dann wieder dreimal pro Woche, immer montags, donnerstags und samstags von Frankfurt nach New York fliegen.

  • SQ26 Frankfurt 8:20 AM nach New York JFK 11:15 AM
  • SQ25 New York JFK 8:15 PM nach Frankfurt 9:50 AM +1

Dabei ist der Flug besonders auch durch seine Flugzeiten am Tagesrand sehr spannend, denn grundsätzlich erlaubte er es einem immer, nur für einen Nachmittag nach New York zu fliegen und am selben Tag wieder zurück oder er bietet besonders viel Zeit in New York.

Welches Flugzeug Singapore Airlines auf dem Flug im November einsetzen wird ist noch nicht sicher. Im Flugplan sieht Singapore Airlines aktuell noch einen Airbus A380 vor, was äußerst unwahrscheinlich ist, da diese Flugzeuge auf unbestimmte Zeit eingelagert wurden und wohl frühestens nächstes Jahr wieder fliegen werden.

Vermutlich wird man mit einem Airbus A350 fliegen, welcher aktuell auf allen Langstecken von Singapore Airlines eingesetzt wird. Hierzu passt auch, dass man nur Business Class, Premium Economy und Economy Class Tickets auf den Flügen zwischen Frankfurt und New York verkauft. Die Airbus A380 würden über eine Suite Class verfügen.

Singapore Airlines plant Wiederaufnahme von Frankfurt nach New York im November | Frankfurtflyer Kommentar

Mich hat es sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass Singpore Airlines den Flug zwischen Frankfurt und New York wieder aufnehmen will, denn nicht nur, dass diese Verbindung an sich schon legendär ist, es ist auch ein gutes Zeichen für die erwartete Erholung der Branchen und auch dass Airlines darauf hoffen, dass sich die USA wieder für Einreisen aus Europa öffnen.

Allerdings bedeutet dies nicht, dass Singapore Airlines wirklich fest davon ausgeht, dass man im November wieder als Europäer in die USA einreisen darf. Ob dies wirklich passiert steht in den Sternen oder im geheimen Notizbuch von Donald Trump. Vielmehr ist es für Singapore Airlines wohl die beste Option überhaupt wieder Singapur mit New York zu verbinden.

Hierbei sollte man immer bedenken, dass es für Passagiere aus Singapur auch aktuell schon möglich ist in die USA einzureisen und es wird ihnen auch bei einem Transit durch Europa möglich sein, solange sie nicht einreisen. Dennoch ist es eine durchaus interessante Entwicklung, welche in mir zumindest immer wieder Hoffnung weckt, dass es nun endlich wieder aufwärts geht.

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

  1. Bist Du Dir sicher, dass SG Bürger via FRA in die USA einreisen dürfen?

    Timatic sagt:
    „Admission and Transit Restrictions:
    – Passengers who have transited or have been in Austria,
    Belgium, Brazil, Czechia, Denmark, Estonia, Finland, France,
    Germany, Greece, Hungary, Iceland, Ireland (Rep.), Italy,
    Latvia, Liechtenstein, Lithuania, Luxembourg, Malta,
    Netherlands, Norway, Poland, Portugal, Slovakia, Slovenia,
    Spain, Sweden, Switzerland or in the United Kingdom
    (excluding overseas territories outside of Europe), in the
    past 14 days are not allowed to enter and transit.“

    Zählt eine Zwischenlandung in FRA als Transit oder nicht?

    • Wir touren ja selbst seit 4 Wochen durch die USA und hätten nicht den 2-Wochen-Umweg über die Türkei samt Direktflug von Istanbul genommen wenn ein Transit in Ländern auf der Travel ban-Liste möglich wären. Umstieg in Frankfurt oder London (etc) und du warst gem den Bestimmungen in einem Land welches dem Travel van unterliegt und darfst nicht in die USA einreisen.

      • Warum waren dann auf meinem Flug KBP – FRA am Mittwoch mehrere Ukrainer, die nach IAD weitergeflogen sind? Gab sogar einen organisierten Schnelltransfer von LH am Arrival Gate wegen der knappen Umsteigezeit.

    • Also nachdem ich regelmäßig Passagiere Richtung USA auf den Fliegern treffe, welche in Frankfurt aus non Schengen Staaten umsteigen, bin ich mir recht Sicher, dass ein Umstieg nicht als Transit gilt. Gerade letzte Woche hatte ich mich auch mit einem Herrn aus Singapur unterhalten, der genau so geflogen ist.

  2. „… denn grundsätzlich erlaubte er es einem immer, nur für einen Nachmittag nach New York zu fliegen und am selben Tag wieder zurück“

    Welch großartiger Vernichtung von Lebenszeit!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*