So bekommt Ihr sofort vier Freiflüge mit der AMEX Gold

Meilen sammeln ist schon lange nicht mehr nur noch etwas für absolute Vielflieger, denn Meilen sind mehr eine Währung und Handelsware, als jemals zuvor. Daher wollen die Vielfliegerprogramme auch, dass man Meilen abseits des Fliegens sammeln kann und genau diesen Umstand kann man sich zu Nutze machen. Es ist problemlos möglich nur durch den Abschluss der American Express Gold Karte, welche im ersten Jahr kostenlos ist, vier Freiflüge in der Economy Class zu erhalten oder zwei Freiflüge in der Business Class.

Wie genau dies funktioniert, wollen wir Euch in diesem Beitrag zeigen. Bei dem Wort „Freiflug“ müsst Ihr beachten, dass diese Flüge nicht zu 100% kostenlos sind, sondern Ihr müsst noch Steuern und Gebühren separat bezahlen. Diese liegen in unserem Beispiel bei 21 Euro in der Economy Class und 30 Euro in der Business Class, was immer noch verschwindend gering ist, wenn man bedenkt, dass diese Flüge sonst mehrere hundert Euro kosten würden.

So bekommt Ihr sofort vier Freiflüge mit der AMEX Gold | Das Angebot

Aktuell könnt Ihr mit der American Express Gold Karte einen erhöhten Willkommensbonus von 20.000 Membership Rewards Punkten sammeln (bei einem Mindestumsatz von 1.000 Euro in den ersten 3 Monaten). Die Karte ist dabei im ersten Jahr komplett kostenlos und kann bei Nichtgefallen auch nach dem ersten Jahr gekündigt werden, ohne das Kosten entstehen. Aufgrund ihrer extrem guten Meilensammel-Eigenschaften, kann ich allerdings durchaus empfehlen, dass Ihr die Karte dauerhaft behaltet. Ab 10.000 Euro Umsatz pro Jahr ist sie übrigens auf Antrag kostenlos.

Hier könnt Ihr die AMEX Gold Card im ersten Jahr kostenlos mit 20.000 Membership Rewards Punkten beantragen

American Express Gold Card

 

Neben den Meilen zur Begrüßung und der Meilensammelfunktion, bietet die American Express Gold Karte auch noch eine Reihe von weiteren Vorteilen, welche wir im Beitrag zur Karte genauer beschrieben haben.

Membership Rewards Punkte sind extrem flexibel und lassen sich zu einer Reihe von Airlines transferieren, meist in einem Tauschverhältnis von 5:4. Die 20.000 Membership Rewards Punkte ergeben also 16.000 Vielfliegermeilen, mit welchen man Freiflüge buchen kann.

Einer der 12 Transferpartner ist das Vielfliegerprogramm von British Airways, der Executive Club. Hier könnt Ihr mit 16.000 Avios, den Meilen des British Airways Executive Clubs, vier Freiflüge nach London  in der Economy Class oder zwei Freiflüge in der Business Class buchen.

Wie dies funktioniert, wollen wir Euch in diesem Beitrag Schritt für Schritt erklären.

Membership Rewards Punkte in British Airways Avios umwandeln

Die mit der AMEX Gold Card gesammelten 20.000 Membership Rewards Punkte lassen sich einfach im Kreditkartenkonto unter Punkte einlösen > Reisen > Punktetransfer in einem Faktor von 5:4 in British Airways Avios umtauschen. Nach wenigen Tagen erscheinen die Avios auf Eurem British Airways Executive Club Konto und können gegen Freiflüge eingelöst werden.

Der Transfer von Membership Rewards Punkten zu British Airways Executive Club Avios ist leider nicht sofort möglich. Laut American Express kann es bis zu 5 Werktage dauern, bis die Avios auf dem British Airways Konto verfügbar sind. Nach unserer Erfahrung dauert es zwischen 48 und 72 Stunden, was man besonders bei sehr kurzfristigen Buchungen im Hinterkopf behalten sollte.

So bekommt Ihr sofort vier Freiflüge mit der AMEX Gold | Flüge suchen & buchen

Um die British Airways Freiflüge zu buchen, müsste Ihr Euch in Euren British Airways Executive Club einloggen und auf „spend Avios“ klicken, sowie auf der nächsten Seite auf „Book a reward Flight“.

Ab hier wird es sehr intuitiv. Ihr gebt die gesuchte Strecke (London City Airport nach Frankfurt) und das Datum ein und wählt auf der nächsten Seite Euren Flug aus.

Ein einfacher Flug in der Economy Class von British Airways kostet auf der Strecke von London nach Frankfurt, oder in der Gegenrichtung, 4.000 Avios (5.000 Membership Rewards Punkte) und 21 Euro Steuern und Gebühren, welche Ihr am besten auch mit der American Express Gold Karte bezahlt.

Wer lieber in der bequemeren British Airways Business Class fliegen will, der kann dies mit Meilen auch sensationell günstig bewerkstelligen. Ein Flug von London nach Frankfurt in der British Airways Business Class (Club Europe) kostet lediglich 7.750 Avios (9.688 Membership Rewards Punkte) und 30 Euro Steuern und Gebühren.

Natürlich erhaltet Ihr auch mit einem Meilenticket in der Business Class alle Vorteile, welchen auch Passagiere erhalten, die über 500 Euro für den Flug bezahlt haben. Dazu gehört ein Sitz in der Business Class im Flugzeug, deutlich besserer Service, Lounge Zugang vor Eurem Flug, zwei Koffer Freigepäck, Security Fast Lane und Business Class Check-In.

Wenn man dieses Angebot mit den sonst gerne einmal exorbitant teuern Flügen von und nach London vergleicht, ist dies ein unglaubliches Angebot. Ich habe als Vergleich die Preise der selben Flüge herausgesucht. Ein Business Class Ticket würde auf diesem Flug 381 Pfund, also etwa 430 Euro kosten.

So bekommt Ihr sofort vier Freiflüge mit der AMEX Gold | Frankfurtflyer Kommentar

Prämienflüge oder auch Freiflüge haben ein enormes Potenzial, wie dieses Beispiel sehr gut verdeutlicht. Es mag viele überraschen, aber das Meilensammeln ist inzwischen am Boden einfacher, als in der Luft.

Auch wenn man die Meilen nicht immer komplett kostenlos bekommt, wie in diesem Beispiel, hat man hier ein enormes Einsparpotenzial.

Die American Express Gold Karte bietet Euch durch die flexiblen Membership Rewards Punkte und den extrem hohen Willkommensbonus ein extrem gutes Angebot, welches es extrem einfach macht zu den ersten Freiflügen zu kommen.

Hier könnt Ihr die AMEX Gold Card im ersten Jahr kostenlos mit 20.000 Membership Rewards Punkten beantragen

American Express Gold Card

 

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Also ich bekomme bei Eingabe genau der gezeigten Termine deutlich höhere Gebühren angezeigt. Bei Eingabe eines einfachen Fluges (welcher imho für die meisten eh sinnlos sein dürfte, da sie nicht in London wohnen), bekomme ich 65,47 Eur angezeigt. Wählt man mal einen realistischeren Flug, sagen wir mal am Freitag von FRA nach LCY und am Sonntag wieder zurück, wird man (oh Wunder) feststellen, dass kurzfristig am mal am Freitag keine Hinflüge, am Sonntag keine Rückflüge für Avios verfügbar sind. 😉 Nun denn… Sollte man eben einige Wochen später buchen, meinetwegen… Und landet dann bei mir bei 108,91 Eur Gebühren + 8000 Avios. Also umgerechnet so ca. 200 Eur (wenn man mal davon ausgeht, mit AMEX Punkten zu bezahlen und diese bei etwa 1 Cent/Punkt berechnet). Was ich dann nun wirklich kein Schnäppchen finde.

    Sucht man mal bei Opodo kurz, wird man schnell feststellen, dass man bsp. mit Ryanair auf der Strecke (oder auch von München) sehr gut Flüge für etwa 95 Eur hin und zurück findet. Und jetzt kommt mir bitte bloß keiner mit „aber es ist ja die British Airways!“. Sorry Leute, Economy auf einem 2h Flug?? Mir in dem Fall doch sch…egal, welche Gesellschaft. Wir reden nicht von einem 16h Business Class Flug, wo es sicher Unterschiede gibt.

    Also, sagt mir, liegt hier irgendein Fehler bei der Eingabe meinerseits vor, oder ist das hier gezeigte nur wieder ein Versuch, die AMEX Gold vertickt zu bekommen (Provision und so…). Ich habe selbstverständlich Termine in der Nebensaison gesucht.

    • Hallo Herbert,

      Verfügbarkeit kurzfristig zu finden ist absolut kein Problem und auch die Beispiele in diesem Beitrag sind alle aus der nächsten Woche. Ich finde hier unzählige Möglichkeiten nach London City mit mehreren Flügen pro Tag. Beachte aber bitte, das am Wochenende quasi keine Flüge in London City stattfinden und es gibt hier auch keinen BA Flug nach Frankfurt. Du kannst aber nach London Heathrow ausweichen.

      British Airways hat auf den kurzen Europa Strecken pauschale Steuern und Gebühren von 21 Euro pro Leg, daher kann ich das was du gefunden hast nicht ganz nachvollziehen.

      LG
      Christoph

  2. Mein Fehler! Hatte auf einer anderen Seite nun gelesen, dass man mind. 1 Avios im vergangenen Jahr verdient haben muss (Transfer zählt denke ich auch), damit der Flight Rewards Saver (vergünstigte Gebühren) angezeigt wird. Da ich erst kürzlich ein Avios Konto eröffnet habe, habe ich derzeit noch keine Punkte dort. Dann werden die günstigen Gebühren nicht angezeigt. Aber gut zu wissen. 😉

    • Hallo Herbert,

      Das ist richtig und daran habe ich nicht mehr gedacht… Wenn du aber einen Prämienflug buchst, hast du ja Avios auf dem Konto ;).

      LG
      Christoph

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*