So kann man die American Express Platinum Karte im ersten Jahr kostenlos erhalten

Die American Express Platinum Kreditkarte ist DIE Reisekreditkarte in Deutschland und bietet ganz enorme Vorteile, wie Loungezugang, egal mit welcher Airline man unterwegs ist, Status in verschiedenen Hotelketten, top Versicherungen und noch einiges mehr. Mit 55 Euro pro Monat ist die Karte aber auch nicht gerade günstig und kostet so viel wie eine durchschnittliche Fitness Studio Mitgliedschaft. Der ein oder andere stellt sich sicher gerade jetzt die Frage, ob sich die Karte für ihn wirklich lohnt.

Das Schöne ist aber, dass man die American Express Platinum Karte auch komplett kostenlos für ein Jahr testen kann, wenn man weiß wie es geht. Hierbei rede ich nicht davon, dass die enormen Leistungen die die Karte mit sich bringt den Preis der Karte aufwiegen, sondern davon, dass man mehr als die Jahresgebühr im ersten Jahr in Bargeld zurück auf das deutsche Bankkonto bekommen kann, wenn man weiß wie es geht.

In diesem Beitrag wollen wir Euch daher zeigen, wie man die American Express Platinum Karte im ersten Jahr inklusive aller Leistungen komplett kostenlos bekommst oder sogar noch Gewinn macht. So kann man diese Karte gerade jetzt absolut risikofrei testen und sich von den Leistungen überzeugen. Sollte Euch die Karte nicht gefallen, könnt ihr sie auch mit der Frist von einem Monat kündigen, womit sich das Risiko wirklich im überschaubaren Rahmen hält, wenn man überhaupt von einem Risiko sprechen will.

Aber Achtung: Das aktuelle Angebot gilt nur noch bis zum 6. Oktober, danach wird der Bonus wieder deutlich abgesenkt!

DIE Karte für Vielflieger

30.000 Punkten und Vorteile ohne Ende für Vielflieger!
American Express Platinum Card

So bekommt Ihr die Jahresgebühr bei der Amex Platinum zurück

Insgesamt kostet die American Express Platinum Kreditkarte 12 mal 55 Euro, also 660 Euro im ersten Jahr. Es ist eine Menge Geld, aber man kann es sich aktuell auch sehr einfach wiederholen, insbesondere wenn es einem nur um die Leistungen der Karte und deren Test geht. Aktuell bekommt man mit der AMEX Platinum 75.000 Punkte zur Begrüßung gutgeschrieben (nur noch kurze Zeit, dann wieder nur 30.000 Punkte).

Membership Rewards Punkte kann man auch einfach im Kreditkartenkonto gegen Ausgaben verrechnen lassen. Hierbei hat jeder Punkt einen Wert von 0,25 Cent, man benötigt also zum kompensieren von 1 Euro = 250 Punkte. Eine wesentlich elegantere Option ist es, sich die Membership Rewards Punkte einfach auf ein deutsches Girokonto auszahlen zu lassen, was man zwar nur über einen kleinen Trick machen kann, aber man erhält so 0,5 Cent je Punkt, womit 84.000 Punkte aus dem Willkomensbonus einfach in 420 Euro Bargeld umgewandelt werden können.

Der Trick hierbei ist, dass man sich die Membership Rewards Punkte im Verhältnis 2 zu 1 zu Payback überträgt. Payback Punkte lassen sich dann im Verhältnis 1 Punkt zu 1 Cent auf jedes deutsche Girokonto auszahlen. Den Link zur Überweisung von Punkten auf das Bankkonto findet Ihr hier. 

Grundsätzlich empfehlen wir immer, dass man Membership Rewards Punkte in Meilen umwandelt und hiermit Freiflüge in der First- oder Business Class bucht, allerdings ist es immer gut zu wissen, dass man sich die Punkte im Zweifelsfall auch in Bar auszahlen lassen kann.

200€ Reiseguthaben

Einer der besten und geldwertesten Vorteile der AMEX Platinum sind die 200 Euro jährliches Reiseguthaben. Diese kann man für Flüge, Hotels und Mietwagen nutzen und es werden einfach 200 Euro vom Preis abgezogen. Im Sommer 2020 war reisen wieder in vielen Teilen Europas möglich und ich konnte das Reiseguthaben einfach einsetzen. Aber auch für eine Buchung weit in der Zukunft könnte man es jetzt direkt nutzen.

Hier habe ich ein Hotel auf Teneriffa für den Oktober 2021 herausgesucht. Im Amex Reiseportal ist das Barcelo sogar noch etwas günstiger als direkt beim Anbieter. Das fünf-Sterne Hotel kostet für zwei Nächte 248,64€ und 272€ auf der Barcelo Homepage.

Den restlichen Betrag von 48,64€ kann man mit Punkten oder einem Mix bezahlen:

Meist sind verschiedene Zimmerkategorien oder auch unterschiedliche Stornierungsbedingungen wählbar. Darüber hinaus gibt es einige exklusive Angebote und Pakete, die nur bei AMEX gebucht werden können. Mit dem telefonischen Service von AMEX Reisen habe ich ebenfalls gute Erfahrungen gesammelt, als ich in diesem Jahr einen über das Reiseportal gebuchten Flug ändern musste.

Wer also in den kommenden 12 Monaten überhaupt einmal reist, der bekommt hier 200 Euro Guthaben, was man als Bargeld sehen kann. Noch dazu kommt, dass man das Reiseguthaben im 13. Monat noch einmal bekommt, sodass man in 13 Monaten 400 Euro Reiseguthaben verbrauchen kann, was wirklich enorm ist.

Alleine hierdurch hat man 820 Euro verdient, welche einer Gebühr von 715 Euro gegenüber stehen würden und entsprechend hat man hier Gewinn gemacht. Dabei rechne ich noch nicht einmal die 200 Euro SIXT ride Guthaben oder auch die 90 Euro Shopping Guthaben bei Net a Porter/ Mr Porter mit ein. Diese würden die Rechnung noch einmal deutlich verbessern.

DIE Karte für Vielflieger

30.000 Punkten und Vorteile ohne Ende für Vielflieger!
American Express Platinum Card

So kann man die American Express Platinum Karte im ersten Jahr kostenlos erhalten | Frankfurtflyer Kommentar

Die American Express Kreditkarte ist teuer, das steht außer Frage, aber sie bietet auch einiges. Selbst ich musste aber erst von der Karte überzeugt werden und ich kann jeden verstehen, der gerade etwas zurückhaltend ist denn man konnte lange nicht reisen.

Gerade geht es aber wieder mit Nachdruck los und hier wäre es sicherlich eine sehr interessante Option die Karte zu testen, wenn man sich vor Augen führt, dass sie eigentlich nichts kostet und man sich die Jahresgebühr mehr als zurück holt.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*