So will Singapore Airlines auf dem längsten Flug der Welt gegen Jetlag kämpfen

Ab Oktober ist es soweit und Singapore Airlines wird den mit über 18 Stunden längsten Flug der Welt zwischen Singapore und New York (Newark) wieder aufnehmen. Das hierfür benötigte Flugzeug, ein Airbus A350-900ULR, wird Mitte September an die Airline ausgeliefert. Während wir noch nicht alle Details der Kabine auf diesem Flugzeug kennen, welche nur über Business und Premium Economy Class verfügen wird, wurde nun von Singapore Airlines bestätigt, dass man einige Vorkehrungen treffen wird, um diesen sehr langen Flug für die Passagiere so angenehm wie möglich zu machen.

Helfen soll hier besonderes „Wellness Food“, spezielles Licht und Fitness Videos. Ganz neu ist diese Idee nicht, denn auch Qantas hat für ihren 17 Stunden Flug von Perth nach London spezielle „anti-Jetlag Menüs“ kreiert um den Passagieren die lange Reise ein wenig angenehmer zu gestallten.

Wellness Menüs auf dem längsten Flug der Welt

Singapore Airlines arbeitet mit dem US Unternehmen „Canyon Ranch“ zusammen, welches die Menüs für diesen Flug kreieren wird. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, dass es sehr gut verträgliches Essen für die Passagiere ist, um den Organismus nicht unnötig zu belasten.

Beim Essen an Bord werde man auf Süßungsmittel, Zusatz- und Konservierungsstoffe verzichten.

Wir wählen stattdessen Vollkornprodukte und Proteine.Unsere Nahrung ist frei von Hormonen und Antibiotika, ebenfalls wird weniger Salz und Zucker enthalten sein, stattdessen setzt man auf mehr Gewürze wie Kurkuma und Fenchel, die auch gut für die Verdauung sind.

Dabei sollen auf den 18 Stunden drei vollständige Mahlzeiten und noch Snacks serviert werden. Die Passagiere der Business Class können dabei die Zeiten zum Essen frei wählen. In der Premium Economy Class werden direkt nach dem Start, in der Mitte des Fluges und vor der Landung die Mahlzeiten serviert. Die Passagiere können aber auch hier um andere Zeiten für die Mahlzeiten bitten.

Anti- Jetlag Beleuchtung und Yoga Videos

In den letzten Jahren hat man sehr viel in „mood lighting“ in Flugzeugen investiert. Dabei kann man dank farbwechselnder LED’s in der gesamten Kabine Sonnenaufgänge, Sonnenuntergänge und auch mit Blau eine angenehme Nacht bei nicht stock dunkler Kabine simulieren. Dies soll helfen den Biorhythmus der Passagiere auf die neuen Zeitzonen einzustellen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dies wirklich angenehm ist, zumindest finde ich es deutlich angenehmer, als einfach das Licht anzuschalten.

Singapore Airlines wird extra für den 18 Stunden Flug ein Beleuchtungskonzept ausarbeiten, welches sich optimal an die neue Zeitzone in New York anpassen wird. Immerhin durchquert dieser sehr lange Flug auch zwölf Zeitzonen und die Datumsgrenze.

Zusätzlich wird man auch besondere Yoga Videos in das In-Flight Entertainment laden. Diese sollen die Passagier motivieren sich mehr zu bewegen und die Durchblutung, besonders der Beine, zu fördern. Besonders in der Premium Economy Class wird dies sehr wichtig für die Passagiere sein. Auch wenn die Sitze bei Singapore Airlines schon sehr bequem sind.

Für Passagiere in der Business Class legt Singapore Airlines besonderes Augenmerk auf den Schlafkomfort. Das beste Mittel gegen Jetlag ist bekanntlich immer noch schlafen und dies geht in der Business Class bei einem 18 Stunden Flug natürlich besonders gut und ausgiebig. Zusätzlich zu dem normalen, hochwertigen Bettzeug der Business Class wird es auf dem Ultralangstreckenflug nach New York für jeden Passagier noch zwei zusätzliche Kissen geben. Dabei kann man zwischen einem sehr weichen und einem härteren Kissen wählen, je nach Vorliebe.

So will Singapore Airlines auf dem längsten Flug der Welt gegen Jetlag kämpfen | Frankfurtflyer Kommentar

Mich faszinieren die ganzen neuen Ultralangstrecken sehr. Zum einen ist die neue Technik der Flugzeuge sehr spannend, denn erstmals kann man 18 Stunden Linienflüge mit twinengine Jets wirtschaftlich betreiben. Aber auch für die Passagiere ist solche ein Flug gleichermaßen ein Erlebnis, wie auch eine Herausforderung.

Ich bin schon sehr gespannt auf die Wiederaufnahme des Singapore Airlines non stop Fluges von Singapore nach New York. Mich fasziniert dieser Flug so sehr, dass ich ihn auch unglaublich gerne einmal fliegen möchte. 18 Stunden in der Singapore Airlines Business Class ist sicher auch nicht unangenehm.

 

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Im Gegensatz zu Qantas bietet SQ wenigstens klassenunabhängig eine vernünftige Beinfreiheit.
    Ich bin einmal in der Urversion der A340-500 von LAX nach SIN geflogen und es war einer der besten Flüge meines Lebens. In der Business waren damals auch nur ca 60 Prozent der Plätze gebucht während die Premium Eco ausgebucht war. Der Platz sah immer noch nach mehr als ausreichend aus.

  2. Ich bin schon gespannt, wie SQs „Ausarbeitung des Beleuchtungskonzepts“ aussehen wird. Schließlich wird ja über den Nordpol geflogen, und je nach Jahreszeit ist es dort ziemlich lange/permanent hell bzw. dunkel.

    Meine Einschätzung ist aber: Kabine wird einfach zu zwei Dritteln der Flugzeit abgedunkelt …
    (Meine Meinung zu diesem Thema ist ja hier bekannt 🙂 )

    Aber ich sehe mir bei Gelegenheit noch mal die exakten Flugzeiten an und schreibe hier mal, wie ich das machen würde.

    • Ich habe ja schon was im Kopf, dann auch mit EWR-SIN bzw evtl dann LAX-SIN. Leider erst nächstes Jahr, da ich das letzte Quartal aufgrund des neuen Nachwuchses kaum reisen werde.
      Wenn aber alles klappt, wird das nen richtig cooler RTW Trip 😉
      Tim

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*