Star Alliance Mitglied TAP droht Verstaatlichung

AIrbus A321 von TAP.

Die Coronakrise geht auch an der portugiesischen TAP nicht spurlos vorüber. Seit mehreren Wochen ist die komplette Flotte bereits am Boden. Alle Mitarbeiter wurden im Zuge dessen beurlaubt und warten darauf, wieder mit ihrer Airline abzuheben. Nun wurde jedoch bekannt, dass die Fluggesellschaft ohne staatliche Unterstützung nicht überleben kann. So äußerte sich zumindest jetzt der portugiesische Infrastrukturminister Pedro Nuno Santos.

Star Alliance Mitglied TAP droht Verstaatlichung | 350 Mio. Euro Finanzspritze benötigt

Derzeit rechnet das Management von TAP mit einer notwendigen Finanzspritze von 350 Millionen Euro. Die portugiesische Regierung ist jedoch skeptisch. Der Schuldenberg von TAP überschritt schon vor der Coronakrise die stattliche Summe von 800 Millionen Euro. Ein Staatskredit zur Überbrückung der kommenden Wochen wäre daher nur eine sehr kurzfristige Hilfe. Die portugiesische Regierung will daher bei einer weiteren Unterstützung ein größeres Mitspracherecht erzielen.

Über die Unzufriedenheit mit dem TAP Management macht Infrastrukturminister Santos keinen Hehl. „Meiner Ansicht nach waren die Ergebnisse des Unternehmens schon vor Covid-19 schlecht“, zitiert ihn aero.de. „Ich finde, dass das Unternehmen schlecht geführt wurde.“

Star Alliance Mitglied TAP droht Verstaatlichung | Das ist TAP

TAP ist die teilstaatliche Airline Portugals. Neben Portugal selbst hat noch ein privates Konsortium um den amerikanisch-brasilianisch-zypriotischen Geschäftsmann David G. Neeleman einen 45%-igen Anteil an der Airline.

In der Flotte befinden sich derzeit 107 Flugzeuge, mit denen Ziele innerhalb Portugals und Europas, sowie vornehmlich nord- und südamerikanischen Intercontinental-Ziele bedient werden. Die selbst betriebene Flotte besteht dabei ausschließlich aus Airbus-Flugzeugen. Lediglich auf Kurzstrecken-Zielen werden einige Embraer und ATR eingesetzt, die jedoch entweder von White Airways oder Portugalia betrieben werden. TAP ist der Erstbetreiber des Airbus A330-900neo, dem Flaggschiff der Flotte.

Die erste Auslieferung eines Airbus A330-900neo erfolgte an TAP.

Aus dem DACH-Raum fliegt TAP von Frankfurt, Hamburg, München, Düsseldorf, Berlin, Genf, Zürich und Wien nach Portugal. 2005 trat TAP der Star Alliance bei.

Star Alliance Mitglied TAP droht Verstaatlichung | Frankfurtflyer Kommentar

Wen wundert es bei der katastrophalen Lage, dass mit Neeleman einer der Hauptaktionäre seine Anteile an TAP loswerden will. Dank Corona dürften die Kaufinteressenten derzeit überschaubar sein. Für die portugiesische Regierung allerdings eine gute Ausgangslage, um seinen Einfluss bei TAP auszubauen. Zumindest wenn Portugal denn ein echtes Interesse daran hat, die Geschäfte von TAP wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Dank an aero.de

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Hey,
    für wie hoch haltet ihr das Risiko eines Bankrott’s von TAP?
    Ich überlege gerade businesstickets für nächstes Jahr April nach Cancun zu kaufen, um gut erholt am Ziel anzukommen. Bei voll annulierbaren und terminverschiebbaren Tickets ist der Preis der gleiche als mit Air Canada ohne Stornier und umbuchungsmöglichkeiten. Da ich nicht weiss wo ich mit meiner Karriere genau sein werde (also ob ich mir Urlaub genehmigen kann oder nicht) wären die stornierbaren von TAP natürlich von Vorteil. Falls TAP aber nun Bankrott anmeldet wär viel Geld einfach den Bach runter… (ehe die Frage kommt, die Schwester meiner Frau wohnt in Mexiko somit könnten wir sie mal wieder besuchen, falls es sich nur um „Erholungsurlaub“ handeln würde , würde ich mit dem buchen bis nach Corona warten.)
    Vielen Dank für eure Hilfe (ja ich weiss, niemand hat eine Glaskugel, jedoch liest vielleicht jemand mit, welcher sich in der portuguiesischen Economie besser auskennt/die Zeitungen auf portuguiesisch verfolgt und somit „erahnen“ kann ob der Staat TAP rettet oder eher verfallen lässt…)

    mfg Tom

  2. Wie ich verstanden habe sind bei einem Konkurs, egal wie gestaltet (Eigenregie, Fremdregie etc.) automatisch ALLE Tickets ungültig und die meisten, die irgendwie bar bezahlt haben, sind wahrscheinlich ihr Geld los.

    Aus welchem Grund muss du, Tom, denn für April 2021 schon heute Ticket nach Cancun kaufen? Dieses Ziel ist doch laufend im Angebot und durch die geringe Nachfrage dürften die Preis eher fallen als stiegen, sogern es in 6monaten überhaupt noch Airlines geben wird, die nicht konkurs sein werden?

    Mein Tip: ausser du hast zuviel Geld und pokerst gerne: NICHTS buchen (bei TAP – bei AF/KL oder LH wäre ich gf. zuversichtlicher)

  3. Ich würde dir von TAP abraten. Abgesehen davon, dass man nicht weiss ob diese überlebt, gibt es derzeit sehr viele Kunden die verzweifelt versuchen, ihr Geld zurück zu bekommen. Mit geht es auch so, ich hatte stornierbare Tickets und soll statt Geld Gutscheine bekommen, die nur ein Jahr gültig sind und die verfallen wenn nicht genutzt. Schau mal auf Facebook unter TAP unsatisfied customers und mache dir eine Meinung!

  4. Danke John, bei meine TAP Flügen 12.-29.6. habe ich irgendwie noch Hoffnung, dass die entweder storniert werden, dann EU-Regeln und charge back – oder dass ich ggf. doch 2 Wochen Urlaub nachen darf, wenn mit Söder gehen lässt, TP fliegen und in Portugal die Restaurants und Hotels geöffnet sind?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*