Swiss First Class Partnersale | Bangkok, Johannesburg, Rio, Singapur für 2.500€ pP

Immer wieder gibt es erstaunlich gute Angebote auch für die Premiumklassen der besten Airlines. Die First Class bei Swiss gehört zweifelsohne zu den besten Produkten, das luxuriöse Erlebnis beginnt bereits am Boden.

Wer zu zweit fliegt und einen Umweg nach Luxemburg nicht scheut, sollte zuschlagen und sich den extrem günstigen Tarif sichern. Die meisten Langstrecken liegen preislich bei etwa 2.500€, kürzere Trips wie z. B. nach Dubai sind noch günstiger.

Hier kommt Ihr direkt zum Partnersale von SWISS

Swiss First Class Partnersale | Ziele

Bei dem Partnersale sind auch Ziele dabei, die nicht direkt von Swiss bedient werden. Dies sind z.B. Rio de Janeiro oder Manila. Hier geht’s zunächst in der Swiss First Class nach Sao Paulo bzw. nach Hongkong, darauf folgt ein Zubringer in Business Class der LATAM bzw. Cathay Pacific zur finalen Destination.

Bei der Suche sind wir auch auf die Möglichkeit gestossen, einen Flug nach Singapur via Bangkok zu buchen. Der Weiterflug aus Thailand erfolgt in dem Fall mit dem Star Alliance Partner Singapore Airlines.

Hier die Ziele und Preise (Gesamtpreis für 2 Personen) laut der Homepage:

  • Bangkok (BKK)ab EUR 4909.-
  • Delhi (DEL)ab EUR 4009.-
  • Denpasar (DPS)ab EUR 5389.-
  • Dubai (DXB)ab EUR 3609.-
  • Ho Chi Minh City (SGN)ab EUR 4839.-
  • Hongkong (HKG)ab EUR 4999.-
  • Johannesburg (JNB)ab EUR 5189.-
  • Kapstadt (CPT)ab EUR 5009.-
  • Kuala Lumpur (KUL)ab EUR 5159.-
  • Manila (MNL)ab EUR 5459.-
  • Mumbai (BOM)ab EUR 4009.-
  • Nairobi (NBO)ab EUR 3809.-
  • Phuket (HKT)ab EUR 5009.-
  • Rio de Janeiro (GIG)ab EUR 4859.-
  • Santiago de Chile (SCL)ab EUR 5409.-
  • São Paulo (GRU)ab EUR 4809.-
  • Singapur (SIN)ab EUR 4989.-

Bei unseren Recherchen konnten wir bei einigen Zielen wie z.B. nach Bali, Kapstadt oder Phuket keine Verfügbarkeiten finden. Dies kann sich allerdings noch in den kommenden Tagen ändern.

Hier kommt Ihr direkt zum Partnersale von SWISS

Swiss First Class Partnersale | Umbuchung

Der Partnersale ist noch bis Anfang Juni buchbar, es gibt verfügbare Termine bis April 2022. Das Reisen ist nach wie vor nur sehr eingeschränkt möglich, es zeichnet sich aber langsam eine Entspannung der Lage ab. Die Tickets sind zwar nicht erstattbar, können allerdings kostenlos umgebucht werden. Die Regelung der Lufthansa Group wurde erst kürzlich verlängert:

Sämtliche Tarife der Airlines sind bei einer Ticketausstellung bis zum 31. Juli 2021 weiterhin beliebig oft gebührenfrei umbuchbar, wenn die Umbuchung ebenfalls bis dahin erfolgt. Danach können die Fluggäste ihr Ticket noch ein weiteres Mal gebührenfrei umbuchen. Der neu gebuchte Flug kann dabei innerhalb der gesamten Ticketgültigkeit bis zu einem Jahr in der Zukunft liegen. Auch können Reisende ihre Route abhängig von der Verfügbarkeit beliebig ändern und beispielweise anstatt von Frankfurt nach Rio de Janeiro von München nach New York fliegen.

Zusätzlich dazu können Fluggäste, die ihre ursprüngliche Reise verschieben möchten, sich aber noch nicht für ein neues Datum und Reiseziel entscheiden können, ihre Buchung zunächst zu stornieren, ohne sich auf ein neues Reisedatum festzulegen. Das Ticket bleibt solange im System als Guthaben erhalten, bis eine neue Reservierung getätigt wird. Die neue Buchung muss dann erst bis zum 31. August 2021 erstellt werden. Der Abflug kann in diesem Fall auch erst im nächsten Jahr, bis zum 31. Juli 2022 erfolgen. Eine Tarifdifferenz kann anfallen, wenn die ursprüngliche Buchungsklasse nicht mehr verfügbar ist.

Foto: Swiss

Swiss First Class Partnersale | Meilen

Seit 2018 werden die Prämienmeilen für Lufthansa Flüge nach dem Ticketpreis berechnet. Status-, Select und HON Circle Meilen, werden allerdings weiterhin nach der geflogenen Distanz berechnet. Auf Flügen in der First Class sammelt Ihr 300% der geflogenen Distanzmeilen bei Miles&More. Wer noch in diesem Jahre verreisen kann, bekommt sogar doppelt Statusmeilen bei Miles&More gutgeschrieben. Frequent Traveller, Senatoren und HON Circle Member erhalten zudem noch 25% Executive Bonus.

Für jeden Euro Ticketpreis (ohne Steuern) erhält man bei Miles&More 4 Meilen ohne Vielfliegerstatus und 6 Prämienmeilen mit Vielfliegerstatus gutgeschrieben. Bei www.wheretocredit.com könnt Ihr noch einmal nachsehen, wie viel Meilen Ihr in Eurem bevorzugten Programm sammelt.

Bei SAS Eurobonus, Aegean Miles+Bonus und Ethiopian Airlines sammelt man z.B. ebenfalls 300% der geflogenen Distanzmeilen. Bei SAS Eurobonus benötigt man übrigens nur 45.000 Meilen für einen Star Alliance Gold Status, welchen man mit diesem Ticket – je nach Streckenführung – sofort erhalten könnte.

Swiss First Class Partnersale | Produkt

Die Swiss First Class bietet ein Höchstmaß an Komfort. Angefangen am Boden mit eigenem Check in, bevorzugtem Service oder der fantastischen Swiss First Class Lounge. Es lohnt sich genügend Zeit zum Umsteigen in Zürich einzuplanen um das besondere Erlebnis auskosten zu können.

In der Luft erwarten Euch riesige private Sessel in einer privaten Kabine mit nur acht First Class Sitzen. Der Sitz lässt sich auf Wunsch von den Flugbegleitern in ein vollwertiges Bett verstellen. Auch mehrgängige Gourmetmenüs erwarten Euch an Bord der Swiss First Class.

Swiss First Class Partnersale | Hotels

Uns findet Ihr regelmäßig in Hotels der Ketten Hilton, Marriott und IHG, denn dort genießen wir regelmäßig die vielfältigen Statusvorteile des jeweiligen Bonus-Programms. Am häufigsten vertrauen wir dabei auf Hilton Hotels, da man hier nur durch die Beantragung der Hilton Kreditkarte bereits den Hilton Honors Gold Status mit vielen Vorteilen erhalten kann. Dies lohnt meist schon ab der ersten Nacht in einem Hilton Hotel.

DIE Karte für Vielflieger

Alternativ kann euch das Hotels.com Rewards Programm empfehlen, mit welchen Ihr quasi 10% Rabatt auf jedes Hotel bekommt, unabhängig von der Kette.

Natürlich könnt Ihr auch über Expedia.de oder HRS.de Hotels buchen und hierbei Meilen sammeln.

Wenn Ihr vor Ort einen oder mehrere Ausflüge plant, können wir Euch hier GetYourGuide nur wärmsten empfehlen. Hier haben wir selbst schon gute Erfahrungen gemacht und man findet hier auch günstige Flughafentransfers.

 

Swiss First Class Partnersale | Frankfurtflyer Kommentar

Mit etwas Optimismus darf man wohl wieder anfangen, Reisen zu planen und besonders auf die zweite Jahreshälfte bzw. Anfang 2022 zu spekulieren. Wir erwarten eine deutliche Entspannung der Reiserestriktionen, entsprechend kann man mit solchen Angeboten schon jetzt ein richtiges Schnäppchen machen. Die derzeit geltenden Umbuchungsregelungen geben etwas Sicherheit.

Ganz nebenbei bekommt man einen absoluten Mehrwert in Form der Meilengutschrift. Die Menge der Statusmeilen kann auch für einen Vielfliegerstatus ausreichend sein, mit den Prämienmeilen lassen sich – je nach Programm – neue Freiflüge zum Teil sogar in der Business Class buchen.

Hier kommt Ihr direkt zum Partnersale von SWISS

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*