Swiss Premium Economy Class wird Ende des Jahres starten

Die Premium Economy Class ist für viele Airlines die neue Reiseklasse mit dem größten Potenzial. Mit den bequemeren Sesseln, welche sich zwischen der Business und Economy Class positionieren, macht Lufthansa auf den Quadratmeter gerechnet mehr Umsatz, als in der Business Class. Entsprechend sollen auch die Töchter diese neue Zwischenklasse bekommen.

Nachdem neben Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Eurowings fast alle Airlines im Konzern schon die neue Klasse eingeführt haben, wird nun auch Swiss folgen. Eigentlich sollte die neue Swiss Premium Economy Class schon Anfang des Jahres eingeführt werden, aber wegen der Pandemie hat sich dies verspätet. Nun soll die neue Swiss Premium Economy Class Ende 2021 auf Linie fliegen.

Premium Economy Class ist die neue Cash Cow der Airlines

Dabei wird Swiss wohl einen komplett neuen Premium Economy Class Sitz vorstellen, welcher auch bei Lufthansa und anderen Airlines des Konzerns in Zukunft eingeführt werden soll. Lufthansa wird die neue Premium Economy Sitze voraussichtlich mit der Boeing 777-9X erhalten.

Am 28. Juni wird Swiss Gerüchten zufolge bereits die neue Premium Economy Class öffentlich vorstellen, aber man kennt inzwischen schon einige Details des neuen Produktes.

Die erste große Frage, welche Swiss vor dem Start der neuen Premium Economy Class noch beantworten muss ist, wie groß die neue Klasse wirklich werden soll. So war ursprünglich geplant, dass an Bord der Boeing 777-300er, wo man die Swiss Premium Economy Class zuerst finden wird, 24 Sitze verbaut werden sollen. Bei einer 2-4-2 Bestuhlung, welche zu erwarten ist, wären dies genau drei Reihen in der Swiss Premium Economy Class, wofür man die Anzahl der Economy Class Sitz reduzieren würde.

Aktuell schaut man sich die durch Corona veränderte Situation allerdings sehr genau an und man überlegt, ob man die Premium Economy Class schon zum Start des Produktes größer gestaltet. Hierbei würden zusätzliche Sitze zu Lasten der Business Class gehen. Diese Überlegungen begründet sich vor allem darin, dass man davon ausgeht, dass die Nachfrage nach Business Class Sitzen, besonders von zahlungswilligen Geschäftsreisenden, in den kommenden Jahren geringer ausfallen wird.

Aufgrund der zu erwartenden angespannten wirtschaftlichen Situation in einigen Branchen, kann man davon ausgehen, dass die Reiserichtlinien weiter verschärft werden und viele Business Traveller zukünftig anstatt in der Business Class, nur noch in der Premium Economy Class reisen werden. Dieser veränderten Nachfrage will Swiss natürlich gerecht werden.

Das wird die neue Swiss Premium Economy Class

Swiss hat die Premium Economy Class noch nicht offiziell vorgestellt, allerdings hat man in Zürich schon eine ganze Reihe von Details zur neuen Klasse zwischen der Economy Class und der Business Class bekanntgegeben:

  • Die Swiss Premium Economy Class wird 2021 auf den Boeing 777-300er eingeführt. Hierbei wird es sich allerdings nicht um neu ausgelieferte Maschinen handeln, sondern um die aktuellen Boeing 777-300er, welche umgerüstet werden.
  • Der aktuelle Plan für die Swiss Premium Economy Class in der Boeing 777-300er sieht nur 24 Sitze vor, allerdings steht dies gerade zur Debatte, wie wir bereits oben geschrieben haben.
  • Die Anordnung der Sitze wird in einer 2-4-2, anstelle einer 3-4-3 Anordnung in der Economy Class daherkommen.
    • Die Sitze werden 10% breiter sein als die Economy Class Sitze
    • Die Swiss Premium Economy Class soll 20% mehr Sitzabstand, also knapp einen Meter Sitzabstand bieten
    • Die Rückenlehnen werden sich 25% weiter zurückneigen lassen, als in der Economy Class.

Damit hat Swiss die Parameter der neuen Premium Economy Class schon recht detailliert dargelegt. Spannend wird allerdings noch sein, wie genau der Service in der Swiss Premium Economy Class sein wird und auch ob man eine eigene kleine Kabine bieten wird oder ob man wie Lufthansa die Premium Economy Class in die Kabine der Economy Class integriert.

Auch wenn die Premium Economy Class bei Swiss zuerst mit der Boeing 777-300er kommen soll, sollen auch die Airbus A330-300 und vermutlich sogar noch die Airbus A340-300 die neue Zwischenklasse erhalten. Hierfür gibt es aber noch keinen bekannten Zeitplan.

Swiss wird vermutlich auch einige der von Lufthansa bestellten Boeing 787 oder Airbus A350 erhalten, welche dann wohl ab Werk mit der Premium Economy Class geliefert werden. Mit der Auslieferung dieser Flugzeuge ist nicht vor 2023 zu rechnen.

Ein erstes Bild vom neuen Swiss Premium Economy Class Sitz gibt es ebenfalls, denn man wird bei Swiss direkt den neuen Premium Economy Class Sitz bekommen. Dabei handelt es sich offensichtlich um einen Schalensitz.

Eigentlich sollte diese neue Premium Economy Class schon bei Lufthansa eingeführt worden sein, denn diese sollte mit der Boeing 777-9X, zusammen mit der neuen Business Class vorgestellt werden. Leider hat die Boeing 777-9X allerdings derartig massive Verspätung, dass die neue Lufthansa Business Class nun mit dem Airbus A350-900 oder der Boeing 787-9 kommt und die neue Premium Economy Class werden wir als erstes bei Swiss sehen.

Warum Swiss so lange gewartet hat, eine Premium Economy Class einzuführen

Die Premium Economy Class ist für viele Airlines inzwischen eine Cash Cow geworden. Zwar erzielt man weiterhin den größten Gewinn mit den Business Class Passagieren auf der Langstrecke, aber in keiner anderen Klasse hat man einen so hohen Ertrag pro Quadratmeter Kabinenfläche, wie in der Premium Economy Class.

Die große Sorge vieler Airlines vor der Einführung einer Premium Economy Class war es immer, dass man hierdurch die zahlungskräftigen Business Class Kunden in die deutlich günstigere Premium Economy Class ziehen könnte. Hierdurch hatte man Sorge Einnahmen zu verlieren.

Inzwischen fordert der Markt allerdings zunehmend eine Premium Economy Class, denn auch durch restriktiver werdende Reiserichtlinien wandern zwingend Passagiere aus der Business Class in die Economy Class oder wenn vorhanden in die Premium Economy Class ab.

Swiss hat mit dem Hub in Zürich schon alleine eine sehr besondere Marktsituation, denn hier gibt es eine erhöhte Nachfrage nach Premium Tickets in der First- und Business Class, was auch erklärt, warum Swiss eine verhältnismäßig große Business Class und auf allen Langstrecken eine First Class anbietet.

Swiss wollte unbedingt vermeiden, dass Passagiere aus der Business Class in eine deutlich günstigere Premium Economy Class abwandern. Die Erfahrungen aus der Lufthansa Gruppe haben allerdings gezeigt, dass dies nicht der Fall ist und die Nachfrage nach den Premium Economy Class Plätzen kommt vorrangig von Economy Class Passagieren, welche gerne etwas mehr Komfort haben wollen, aber den Aufpreis zur Business Class scheuen.

Swiss Premium Economy Class wird Ende des Jahres starten | Frankfurtflyer Kommentar

Die kommende Woche wird wohl sehr spannend, denn Swiss wird hier vermutlich die Premium Economy Class vorstellen, welche gleichzeitig die neue Premium Economy Class der Lufthansa Gruppe sein wird.

Ich bin sehr gespannt, was Swiss hier vorstellen wird und besonders wie der Service bei den Schweizern in der Zwischenklasse aussieht. Hier könnte man sich von der Konkurrenz noch einmal deutlich abheben.

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

  1. Dann wäre also Reihe 4 + 5 Business wie bis anhin (Stübli), dann kämen 3 Reihen Premium Eco à 8 Sitze. Dahinter folgt dann wieder Business und ganz weit hinten Holz / Joghurt ?

  2. Bin skeptisch. Bisher haben alle Schalensitze schlechtes Kunden-Feedback erhalten. 2-4-2 ist auch alles andere als luxuriös. Wieviel Aufpreis ggü. Eco ist sowas wert? Sagen wir mal, wenn ein Eco Flug return 800 EUR kosten würde, würde ich dafür return höchstens 1200 ausgeben. Sonst schau ich lieber nach einem günstigen Business Class Angebot, gerne auch mit Umsteigen.

    • Meine Beobactung bei LH waren bisher meistens folgende (gab allerdings auch Ausnahmen):
      PE = Eco x 2 (ca. doppelte Eco fare)
      BC = PE x2 (ca. doppelte PE fare )

      Bei Meilenbuchungen finde ich PE gegenüber BC allerdings relativ teuer.
      PE 40k vs. BC ü56k Meilen.

      Kommt bei mir halt auch immer drauf an, wie lange der Flug ist und ob Tag- oder Nachtflug. Die einen sagen, nachts schlafe ich eh, da reicht PE oder Eco und andere, wie ich, haben lieber mehr Platz dann oder eine waagrechte Liegefläche.
      Bzgl. Essen, wenn schon PE dann buche ich für die paar Euro mehr noch ein anderes Menu dazu.

      Freu mich jedenfalls auf PE bei Swiss, da man jetzt mehr PE Angebote hat (nicht nur über VIE) sofern nan LH Group buchen möchte.

      Zu viert (= Familie – btw. Grüße an Nicoke und Christoph 😊) geht das ganz schön ins Geld (oder Meilen) und dann ist eben Eco auf dem Tagflug angesagt und PE dann für den Nachtflug.

  3. Bin vorallem mal gespannt, ob LX auch das Essen anpasst, bei LOT ist das PE-Essen quasi auf C-Niveau, bei LH bekommt man den Frass aus der Eco in Porzelan in der PE Serviert. Eine Frechheit, auch fuer die Eco unter aller Wuerde.

    PE auf Tagfluegen war bei der LH immer ganz angenehm (z.B. erste Reihe im A380/A340), 4 Stunden Arbeiten, 4 Stunden Doesen plus Start/Landung/Essen (selbst mitgebracht), da waren 10 Stunden schnell rum.

  4. @Rene – von Holz / Joghurt Klasse bei LH zu sprechen finde ich schon recht überheblich. Passt nicht in dieses Forum.
    Es kann oder will nicht jeder First oder Business bezahlen um seine Reiseträume zu verwirklichen.
    Zu guter letzt, sitzen alle in der gleichen Maschine und kommen hoffentlich immer gesund „runter“. In diesem Sinne allen First / Business / Premium / und ECO Fluggästen immer guten Flug.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*