TAP Portugal – Droht die Liquidation?

Schnell zum Vielfliegerstatus bei TAP. Foto: TAP

Die Corona-Krise macht vielen Branchen das Leben schwer. Mit am härtesten trifft die aktuelle Pandemie aber die Reiseindustrie. Auch TAP Air Portugal musste bereits bei der Regierung einen Kredit in Höhe von 1,2 Milliarden Euro anfragen – die portugiesische Regierung bewilligte ihn und rettete so das Überleben der Airline. Wie auch der Kredit von Lufthansa, ist der Kredit der Regierung bei TAP Air Portugal an Bedingungen geknüpft. Diese Bedingungen und die noch nicht entspannte Situation in der Luftfahrt könnten nun zur Liquidation der Airline führen.

TAP Portugal – Droht die Liquidation? | Kreditbedingungen und weitere Finanzhilfen

Mit der Zustimmung zum Kredit machte die Regierung klar, dass TAP Air Portugal in seiner damaligen Form keinen Fortbestand haben darf. Der beeindruckende Expansionskurs der Airline hat also schneller als erwartet ein Ende genommen. So forderte die portugiesische Regierung im Detail, dass mehr als 2000 Stellen gestrichen werden, die Löhne um 25% schrumpfen und mindestens 20 Flugzeuge die Flotte verlassen.

Nun sieht es so aus, als würde uns die Krise noch eine ganze Weile begleiten und viele Airlines haben bereits angemeldet, dass Sie mehr Hilfen als ursprünglich geplant benötigen. Auch TAP hat bereits mitgeteilt, dass sie 2022 oder 2023 weitere Stützen benötigen. Um diesen Plan in die Tat umzusetzen, hat die Regierung Portugals einen Restrukturierungsplan ausgearbeitet, der bei den Gewerkschaften nicht zu offenen Armen geführt hat.

Da der Staat seit dem Frühjahr mit 72,5% wieder Mehrheitseigentümer an der Airline ist, ist diese Entscheidung eine Leichte. Sollte der Restrukturierungsplan im Parlament scheitert und nicht genügend Zuspruch finden, gibt es bereits einen Ausweg. In diesem Fall ist eine Liquidierung der Airline der einzig mögliche Weg. Ob man es so weit kommen lassen will?

Ein Insider hat gegenüber dem Wirtschaftsportal Eco klare Worte gefunden:

«Wollen sie eine Fluggesellschaft, dann müssen sie davon ausgehen, dass sie Geld kostet. Wollen sie das nicht, wird sie liquidiert»

TAP Portugal – Droht die Liquidation? | Frankfurtflyer Kommentar

Klar ist, dass Regierungen auch wirtschaftlich denken müssen – dennoch kann man Unternehmen auch nicht einfach pleite gehen lassen und sollte alle gangbaren Optionen evaluieren und nutzen. Wir werden das Geschehen im Auge behalten und weiter darüber berichten.

Als Tor nach Südamerika wurde die Airline vor der Krise oft genutzt, vor allem weil sie mit günstigen Deals gelockt hat. So auch im April von Robert, der für vergangenen November ein tolles Angebot gebucht hat, dass er aufgrund der Pandemie natürlich nicht wahrgenommen hat. Stattdessen hat er eine tolle Zeit auf den Kanaren verbracht.

Quelle: Aerotelegraph

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*