The Harbour Rocks Hotel Sydney

Endlich sind wir in Australien angekommen. Nach einer doch recht langen Anreise über Stockholm, Moskau und Singapur sind wir in Sydney gelandet. Da wir eine Woche Aufenthalt hatten, war es uns wichtig in verschiedenen Stadteilen unterzukommen. Das The Harbour Rocks Hotel Sydney, liegt wie der Name vermuten lässt im historischen „the Rocks“ Stadtteil, direkt an der Harbour Bridge. Da wir ein paar Freunde in der Stadt treffen wollten war die Lage perfekt. Auch alle die noch in Sydney waren oder die auf der Suche nach einem Hotel in der Nähe des Business Districts suchen, sind hier genau richtig.

Im Interesse der Transparenz möchte ich darauf hinweisen, dass ich vor dem Aufenthalt mit dem Hotel in Kontakt stand und die Review angekündigt habe. Um das Hotel vollumfassend vorstellen zu können, würde ich für den Aufenthalt eingeladen.

Es wurde vom Hotel kein Einfluss auf den Inhalt dieser Review genommen und sie wurde auch nicht vor der Veröffentlichung vorgelegt.

Das The Harbour Rocks Hotel ist ein fünf Sterne Haus, welches zu den MGallery Boutique Hotels gehört, die von Sofitel betrieben werden. Insgesamt gibt es in diesem kleinen Boutique Hotel nur 59 Zimmer.

 

The Harbour Rocks Hotel Sydney – Lage

Wie eingangs erwähnt liegt das Hotel im „the Rocks“ Stadtteil. Dies ist der wohl älteste Stadtteil Sydneys. Alles wirkt hier sehr historisch und alt. Allerdings wurde beinahe das gesamte Viertel in den letzten Jahren renoviert. Die Lage direkt an der Harbour Bridge und gegenüber des berühmten Opera-Houses machen „the Rocks“ zu einer der besten Locations in Sydney. Das Viertel verfügt über viele Restaurants und Bars. Vom Flughafen hat es mit dem Uber gut 30 Minuten gedauert.

The Harbour Rocks Hotel Sydney – Check-In

Wir waren schon recht früh am Hotel. Trotzdem konnten wir bereits direkt bei unserer Ankunft um kurz nach 11 einchecken. Die Rezeption befindet sich im Erdgeschoss, links neben dem Eingang. Alles wirkt sehr wohnlich und entspannt. Wir wurden freundlich begrüßt und Willkommen geheißen. Nach dem Check In wurden uns alle Annehmlichkeiten des Hotels erklärt.

The Harbour Rocks Hotel Sydney – Das Zimmer

Wir haben für unseren Aufenthalt die Studio Suite gebucht. Wir wollten ein wenig Platz haben, da wir mit unserem Junior unterwegs waren. Unser Zimmer lag im dritten Stock. Einen Aufzug gibt es hier nicht. Allerdings wurde uns sofort angeboten, mit dem Gepäck behilflich zu sein. Mir wurde erklärt, dass man aufgrund des Alters des Hotels und des Denkmalschutzes leider keinen Aufzug verbauen dürfte. Dies finde ich sehr gut. Schließlich wird hier viel wert auf die Tradition und Geschichte des Hauses gelegt.

Die Studio Suite gehört zu den größeren Zimmern im The Harbour Rocks Hotel Sydney. Wenn man das Zimmer betritt, befindet sich auf der linken Seite das Badezimmer. Es verfügt über ein Einzelwaschbecken, sowie einem Spiegel mit etwas Ablagefläche darüber. Rechts daneben befindet sich die Toilette. Dahinter, an der gegenüberliegenden Wand vom Eingang befindet sich eine Duschwanne. Ich muss zugeben, dass das Badezimmer durchaus etwas älter und nicht ganz modern wirkt. Auch Ablagefläche ist hier Mangelware. Allerdings wurde mir bei meiner Hoteltour erklärt, dass man demnächst die Zimmer renovieren möchte.

Die Amenities, wie das Duschgel und die Seife stammen von der lokalen Marke „Appelles“. Diese kannte ich zwar noch nicht, allerdings hat alles extrem gut gerochen. In diesem Fall haben wir dann alle Fläschchen als kleines Andenken mitgenommen.

Im Zimmer befand sich auf der linken Seite eine Doppelcouch mit einem Ledersessel. Der Couchtisch wirkte rustikal und gefiel mir persönlich sehr gut. In der Ecke befand sich auch noch eine Stehlampe.

Gegenüber der Couchgarnitur befanden sich zwei große Kleiderschränke in denen sich so ziemlich alles verstauen lies.

Im hinteren linken Teil des Zimmers befand sich ein großes Doppelbett. Neben einer weichen Decke gab es vier Kopfkissen, unterschiedlicher Härtegrade. Links und recht neben dem Bett befand sich jeweils ein Nachttisch. Darüber war eine Leselampe angebracht.

Gegenüber vom Bett befand sich ein Schreibtisch. Auf diesem war der Fernseher, den man gut vom Bett aus sehen konnte. Unter dem Schreibtisch befanden sich mehrere Steckdosen und USB Anschlüsse. So konnte man gut arbeiten und alle seine Geräte gleichzeitig laden.

Unterhalb des Schreibtischs befand sich auch noch eine kleine Minibar.

Als wir auf das Zimmer kamen, wartete dort bereits ein kleines Begrüßungsgeschenk auf uns. Die Käseplatte war etwas Anderes, zu den sonst eher süßen Wilkommengeschenken in den meisten anderen Hotels.

Die Aussicht war von unserem Zimmer wirklich super. Wir hatten eine tolle Aussicht auf das Opera House. Je nach Zimmer kann man wohl auch einiges von der Stadt sehen. Ich empfehle auf jeden Fall ein Zimmer in der obersten Etage zu buchen.

The Harbour Rocks Hotel Sydney – Annehmlichkeiten

Das Hotel verfügt über diverse Annehmlichkeiten, die den Aufenthalt angenehmer machen. In der Lobby befanden sich diverse Sitzmöglichkeiten. Hier konnte man entspannt auf der Couch oder an einem der Tische entlang der Bar verweilen. Ich habe hier ein wenig gearbeitet und dabei den kostenlosen hausgemachten Eistee und einige Kaffee getrunken. Die Atmosphäre war sehr wohnlich, allerdings befand man sich eben in der Lobby, wo durchaus auch einmal andere Gäste vorbei kamen und man nicht immer seine komplette Ruhe hatte.

Bei schönem Wetter konnte man sich aber auf die Terrasse setzen. Diese war wirklich gemütlich und ruhig und man konnte hervorragend entspannen und zur Ruhe kommen.

Es gab auch ein kleines Fitnesstudio mit Cardiogeräten und einem Multigerät an dem sich diverse Übungen absolvieren ließen.

 

Im Haus befand sich noch die Eric’s Bar, an der es am Abend eine Happy Hour gab. Im Scarlett Restaurant wurde morgens das Frühstück serviert und am Abend war das Restaurant auch für Gäste die nicht im Hotel wohnen, geöffnet.

Direkt neben dem The Harbour Rocks Hotel Sydney befindet sich die Creperie Suzette. Hier gab es neben süßen Crepes auch eine Auswahl an deftigen Varianten.

The Harbour Rocks Hotel Sydney – Zimmerkategorien

Ich lasse mir bei einigen Hotelaufenthalten sehr gerne andere Zimmer zeigen um zumindest über die verschiedenen Zimmerkategorien berichten zu können. Die Heritage Superior Rooms sind von der Ausstattung recht identisch mit unserer Studio Suite. Diese Zimmerkategorie ist sehr geräumig, verfügt aber nicht über die Couchecke, die es bei uns gab.

Die Heritage Rooms sind die kleinste Zimmervariante im The Harbour Rocks Hotel Sydney. Die Heritage Rooms sind wohl am besten für Alleinreisende geeignet. Dank des Queensize Betts hat man hier aber auch genügend Platz zum Schlafen und Entspannen.

The Harbour Rocks Hotel Sydney – Catering

Wir haben im Hotel gefrühstückt. Das Buffet wurde im Scarlett Restaurant aufgebaut.

Auf den ersten Blick wirte es überschaubar, allerdings gab es noch ein a la Carte Menü. Hier konnte der Gast sich seine Speisen aussuchen. Diese wurden dann frisch zubereitet.

Für uns gab es Egg Benedict und Poached Eggs mit Avocado. Beides war wirklich sehr lecker.

Das Buffett umfasste eine Auswahl an frischen Backwaren wie Croissants, süßen Teilchen, frischem Brot und Brötchen.

Dazu gab es noch frisches Obst und Joghurt. Auch eine Käse und Wurstplatte gab es. Wer es lieber etwas süßer mag, für den gab es Marmelade und Schokocreme. Es gab auch frisch gepresste Säfte und andere Getränke zur Auswahl.

Man bekommt das meiste übrigens am Platz serviert. Unser Frühstück war super lecker und extrem entspannt. Obwohl wir die letzen Gäste waren, wurde das Frühstücksbuffett bis zum Schluss aufgefüllt und mit dem Abbauen wurde gewartet, bis wir weg waren.

The Harbour Rocks Hotel Sydney – Fazit

Uns hat der Aufenthalt im The Harbour Rocks Hotel Sydney wirklich super gefallen. Obwohl das Hotel zu MGallery by Sofitel gehört (und damit zu Accor) hat es einen unglaublichen Boutique Charakter. Alles fühlt sich sehr privat an. Auch die doch recht übersichtliche Größe sorgt dafür, dass alles sehr persönlich und authentisch ist. Man fühlt sich nicht wie ein anonymer Gast in einem Hotel mit mehreren hundert Zimmern. Das Hotel wird bald renoviert. Somit werden dann wohl auch die kleinen Schönheitsfehler, wie das ältere Bad aufgefrischt. Das Design des Hotels war wirklich klasse. Die ganzen Details wirken sehr elegant und obwohl das Gebäude schon deutlich über 100 Jahre alt ist, wirkt der Mix aus traditionellen und modernen Elementen super. Die Lage im Stadtteil the Rocks kann ich wirklich nur jedem empfehlen. Für mich gibt es wohl kaum eine bessere Lage in Sydney. Hier ist das Meiste zu Fuß zu erreichen. Sogar zu den Fähren in Richtung Manly läuft man nur gute 5 Minuten. Leider war unser Aufenthalt dann doch zu kurz. Aber wir werden sicherlich wiederkommen.

Die letzten Teile meines Tripreports lest Ihr hier:

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*