Travel Ban: Eurowings Discover verschiebt Start der USA Flüge auf kommendes Jahr

Nix Viva Las Vegas! Eigentlich wollte der neue Ferienflieger von Lufthansa, Eurowings Discover, schon in wenigen Tagen zum ersten Mal von Frankfurt nach Las Vegas starten, aber aufgrund des anhaltenden Travel Ban der USA für Reisende aus Europa, hat man den Start der Flüge bereits verschoben. Nun kassiert man alle USA Flüge wieder ein und verschiebt den Start auf Sommer 2022.

Dabei sollte auch für Eurowings Discover in den USA sehr präsent sein und die Transatlantikflüge hätten direkt zu Beginn eine bedeutende Rolle für die neue Airline gespielt. So wollte man von Frankfurt neben Las Vegas auch Anchorage, Fort Myers und Salt Lake City ansteuern. Der Start dieser Flüge wurde nun deutlich nach hinten geschoben.

Nachdem die USA auch keine Anzeichen machen, wann man die Einreise für vollständig geimpfte Europäer wieder ermöglichen wird, sieht Eurowings Discover aktuell auch keine planbare Perspektive, weshalb man sich dazu entschlossen habe die Flüge deutlich nach hinten zu verschieben. Mit Beginn des Sommerflugplanes 2022 im April soll es dann wohl aber endlich los gehen.

Eine eine Eurowings-Discover-Sprecherin sagte gegenüber dem Portal aero.de:

Aufgrund der anhaltenden US-Einreiserestriktionen planen wir erst ab dem Sommerflugplan 2022 aus Frankfurt Flüge nach Anchorage (ANC), Fort Myers (RSW), Salt Lake City (SLC) und Las Vegas (LAS) anzubieten. Las Vegas fliegen wir im Sommer zusätzlich auch aus München an.

Travel Ban der USA inzwischen vor allem Innenpolitik

Der Travel Ban der USA für die Länder des Schengen Raums, Indien, Brasilien, China und den Iran machen aus infektiologischer Sicht wenig Sinn, wenn er dies überhaupt je gemacht hat. Viel mehr war es blanker Aktionismus der Trump Regierung, welche leider auch vom neuen Präsident Biden weiter geführt wird.

Amerikaner dürfen nach wie vor frei durch die Welt reisen und tun dies auch. Hierbei gibt es keine Quarantäne bei Rückkehr, egal ob die Reisenden geimpft sind oder nicht und dennoch hält man daran fest, dass Reisende aus Europo, Brasilien und China nicht in die USA reisen dürfen, obwohl die Infektionsgefahr, welche von diesen ausgeht deutlich geringer ist, als von Reisenden aus den USA selbst oder aus anderen Teilen der Welt.

Man hat daher schon mehrfach gehofft, dass die USA den Travel Ban, zumindest für den wichtigen Partner Europa sehr zügig aufheben könnten, allerdings ist diese Entscheidung offensichtlich vor allem in der Innenpolitik in den USA begründet, als in der Wissenschaft, welche man in Washington gerne anführt, aber nicht näher benennen kann.

In den USA hat man wohl große Sorge, wie die Aufhebung des Travel Bans auf die eigene Bevölkerung wirkt und auch in der demokratischen Partei von Joe Biden gibt es daher mehr oder weniger öffentlichen Druck, den Travel Ban aufrecht zu erhalten.

Die Daten, die hier für die Aufhebung inzwischen genannt werden sind mehr als besorgniserregend. Vor Thanksgiving Ende November, rechnet eigentlich niemand mehr mit einer Öffnung und in D.C. spricht man sogar von nach den Midterms 2022, erst Ende 2022.

Travel Ban: Eurowings Dscover verschiebt start der USA Flüge auf kommendes Jahr | Frankfurtlyer Kommentar

Auch für Eurowings Discover sollte der Transatlantikverkehr eine wichtige Rolle spielen und die USA Flüge werden vermutlich in Zukunft auch einer der wichtigsten Märkte für den Ferienflieger. Da man aber vor allem auf Touristen aus Europa setzt, kann man diese Flüge kaum aufnehmen, solange der Travel Ban noch aktiv ist, auch wenn geimpfte US Amerikaner inzwischen seit Monaten wieder ohne Einschränkungen nach Europa reisen können und dies auch machen.

Während die USA aber noch als Urlaubsziel auf sich warten lassen, kann man schon seit Juli mit Eurowings Discover von Frankfurt zu tollen Zielen in der Karibik, Afrika und im Indischen Ozean fliegen, welche sicher auch einen tollen Urlaub versprechen.

Review: Eurowings Discover Business Class Airbus A330-200 von Frankfurt nach Punta Cana und zurück

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

  1. Danke für den neuen Bericht dazu, Christoph! Diese Öffnungsprognose mit Ende 2022 wäre ja der blanke Wahnsinn, immer wenn ich denke es kann nicht noch schräger werden bei dem Thema, werde ich eines Besseren belehrt, unglaublich!? Allerdings ist die Spanne zwischen diesem November und nächstem Jahr Nov. doch recht groß?!

  2. Ja es macht einen einfach fassungslos dieser Travel Ban. Hatte eigentlich gehofft zum Ende des Jahres hinzukriegen. Unser Flug jetzt von September hatte ich schon auf April 22 umgebucht…..wäre ja furchtbar wenn es erst Ende 2022 mit einreisen erlaubt sein würde.

    • Jede Wette, dass die USA nicht öffnen werden wenn die Fallzahlen in UK niedrig sind. Dann denkt man sich andere inhaltsleere Phrasen aus. Wer glaubt dass die Einreisebestimmungen in den USA irgendwas mit epidemiologischen Zahlen zu tun haben, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

      • Ja das denke ich auch, irgendwas ist da komisch an der Sache.. Nur wie lange will man das noch so treiben, das hat ja absolut keine Zukunftsperspektive, zudem es immer unglaubwürdiger und lächerlicher wird!?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*