Tripreport: First Class Trip mit Überraschungen

Das nächste kleine Abenteuer beginnt. Unser nächster Trip startet und führt uns über Athen, Zürich, Hong Kong und Singapur nach Borneo. Wie genau wir wieder zurück kommen steht noch nicht fest. Auch wie lange wir auf Borneo bleiben, ist aktuell noch offen, obwohl wir uns bereits mitten in der Reise befinden.

Die Planung war recht spontan, denn ich habe Anfang August den Job gewechselt und wusste eher kurzfristig wann ich Urlaub bekomme. Wie gewünscht wurde es dann ein Zeitraum über meinen Geburtstag. In Diskussion standen Ziele wie die Bahamas, Vietnam, Hawaii, Sanya und Borneo. Da der Weg bei uns auf jeden Fall zum Ziel dazu zählt, war vor allem Christoph auch wichtig zu sehen wie wir zu den Zielen gelangen. Also welche Produkte wir testen können, wie die Verfügbarkeiten für Prämienflüge sind etc. Anfang November stießen wir auf einen First Class Deal, bei dem wir zuschlagen mussten. So war direkt entschieden, dass ein Ziel Hong Kong darstellt. Hawaii und die Bahamas haben wir damit ausgeschlossen. Über Singapur kommt man ab Hong Kong sehr einfach und komfortabel nach Borneo. Da Singapur Christophs Lieblingsstadt ist, war es quasi entschieden. Kein Problem für mich, denn ich wollte in erster Linie ein neues Ziel und Sonne.

First Class Trip mit Überraschungen | Die Flüge

Begonnen hat unsere Buchung also mit dem First Class Deal ab Athen. Mit Swiss und Lufthansa sollte es in den First Class Produkten nach Hong Kong und wieder zurück gehen. Für etwa 2500€ sollte es ab Athen pro Person in die Ferne gehen. Im Gegensatz zu den regulären Preisen eine wirkliches Schnäppchen.

Hinzu kam zu aller erst der Zubringer nach Athen. Hier fiel die Entscheidung auf die Lufthansa Business Class. Eigentlich hätten wir für einen so kurzen Flug eher ein Economy Class Ticket gebucht, allerdings war das günstigste Eco Ticket mit Gepäck nur wenige € günstiger als ein Business Class Ticket. Bei der höheren Meilenausbeute war auch diese Entscheidung leicht.

Ab Hong Kong sind für uns die Singapore Airlines Suiten immer sehr verlockend. Hier haben wir nicht lange überlegt und zugeschlagen. Wenige Tage vor Antritt der Reise dann die erste Überraschung: Singapore Airlines hat spontan das Flugzeug gewechselt und nur noch Christoph hatte einen Platz in der voll ausgebuchten First Class Kabine. Proaktiv ist Singapore Airlines nicht auf uns zugekommen. Ich hatte mehrere Tage keinen Sitzplatz auf diesem Flug. Nach einigen Telefonaten bat man uns an für etwa 25€ auf einen First Class Flug an einem anderen Tag (leider nicht mit Suites) umzubuchen. Für mich eine absolute Frechheit. Man bucht ein First Class Ticket, muss unfreiwillig umbuchen und soll dafür bezahlen. Sicher sind 25€ nicht viel – aber hier ging es mir einfach ums Prinzip. Bei einem abschließenden Telefonat baten wir die nette Dame am Telefon abzuklären ob wirklich eine Umbuchungsgebühr erhoben werden muss. Letztendlich wurde sie erlassen.

Von Singapur aus geht es mit Silk Air in der Business Class nach Borneo. Hierfür haben wir pro Person 19.000 Meilen und ca. 20€ bezahlt.

Bisher steht ansonsten nur der Rückflug ab Hong Kong in der Lufthansa First Class. Wie wir nach Hong Kong kommen und wie lange wir auf Borneo bleiben, bzw. wohin wir ab dort fliegen, ist noch nicht sicher. Optionen sind hier Kuala Lumpur und Langkawi.

First Class Trip mit Überraschungen | Die Hotels

In Athen haben wir eine ganze Weile mit dem Sofitel am Airport geliebäugelt – letztendlich fiel die Entscheidung aber auf das Hilton. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die Akropolis.

Das Hotel in Hong Kong hat Christoph ausgesucht. Da wir aufgrund der Umbuchung nicht wie geplant zwei Nächte dort verbringen konnten, war es mir (fast) egal. Christoph hat sich hier für das Renaissance Hong Kong Harbor View Hotel entschieden. Für 180€ war es für die Nacht sehr fair bepreist.

In Singapur musste ich Christoph lange überreden ausnahmsweise nicht sein geliebtes Conrad Singapur zu buchen. Da ich mal wieder ein neues Hotel ausprobieren wollte haben wir uns das Ritz Carlton an der Marina und das W auf Sentosa genauer angesehen. Mit der Option ein Suite Upgrade mit einem Voucher zu bekommen, erschien uns das W attraktiver, zumal wir es auf Punkte buchen konnten. Diese Option gibt es beim Ritz Carlton nicht.

Auf Borneo ist unser erstes Ziel das Nexus Resort & Spa Karambunai. Ab hier ist noch alles offen. Wechseln wir nochmal in ein anderes Hotel auf Borneo? Fliegen wir weiter zu einem anderen Ziel? Wie und wann reisen wir zurück nach Hong Kong zu unserem Rückflug? An diesen Fragen ist aktuell noch ein Fragezeichen. Wer uns schon länger verfolgt weiß, dass dies keine Besonderheit ist. Für Christoph ist es völlig normal erst ein bis zwei Tage vor Abflug einen Flug zu buchen oder umzubuchen. Anfangs war das für mich immer ein Stressfaktor, mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt.

First Class Trip mit Überraschungen | Frankfurtflyer Kommentar

Für mich ist dieser Urlaub aufgrund von Abschlussprüfungen, der Bachelorarbeit und einem Jobwechsel tatsächlich die erste Fernreise dieses Jahr. Entsprechend groß war die Vorfreude. Schade ist, dass wir nicht mit den Singapore Airlines Suiten fliegen konnten, allerdings testen wir stattdessen die neue Singapore Airlines First Class, von der wir hier noch keine Review haben.

Einen kleinen Spoiler will ich Euch an dieser Stelle auch zu einem anderen First Class Flug geben. Auf unserem Swiss First Class Flug, welcher schon stattgefunden hat, haben wir gleich zu Beginn eine tolle Überraschung erlebt. Hier wurden wir persönlich als „Herr und Frau Frankfurtflyer“ begrüßt. Ich habe direkt meinen Mann verdächtigt, dass er uns aufgrund meines Geburtstages angekündigt hat, aber er war unschuldig. Die Auflösung zu dieser Überraschung folgt dann in der Review.

Übrigens könnt Ihr uns live bei unserer Reise auf Instagram verfolgen.

 

Alle weiteren Teile des Tripreports findet Ihr hier:

Gebucht: Swiss First Class, Singapore Airlines Suites und Lufthansa First Class

Singapore Airlines bietet jetzt Stehplätze in der First Class?

Einleitung: First Class Trip mit Überraschungen

Lufthansa Senator Lounge Frankfurt Terminal 1A

Lufthansa Business Class Airbus A321neo Frankfurt nach Athen

Hilton Athen

Aegean Lounge Athen Schengen

Lufthansa Business Lounge Athen

Swiss Business Class Airbus A321 Athen nach Zürich

Swiss First Class Lounge A Zürich

Swiss First Class Boeing 777-300ER Zürich nach Hong Kong

Renaissance Hong Kong Harbour View Hotel

Singapore Airlines Business Class Lounge Hong Kong

Singapore Airlines First Class Boeing 777-300ER Hong Kong nach Singapur

W Singapore Sentosa Cove

Silk Air Business Class Airbus A320 Singapur nach Kota Kinabalu

Nexus Resort & Spa Karambunai

Lufthansa First Class Airbus A380 Hong Kong nach München

Lufthansa Business Class A321 München nach Frankfurt

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*