Türkei sperrt ab sofort ausländische SIM-Karten

Wer in die Türkei fliegt, dürfte sich ab sofort wundern, denn auf dem Display erscheint in Zukunft „no Signal“. Bisher galt die Regel, wer sich länger als sechs Monate in der Türkei aufhalten möchte, muss sein Handy registrieren lassen, da es andernfalls gesperrt wird.

Nun hat Ankara jedoch eine ganz überraschende Änderung durchführt.

Türkei sperrt ab sofort ausländische SIM-Karten | Die Details

Seit dem 18.11.2019 werden im Ausland gekaufte Mobiltelefone mit AUSLANDS-SIM-Karten gesperrt und Benutzern wird eine SMS gesendet.

Der Besitzer muss 250 tl Steuern zahlen und dann die IMEI-Nummer des Telefons auf der E-Devlet-Website registrieren [genau wie beim Importieren eines Telefons zur Verwendung mit einer türkischen SIM-Karte].

Übersetzung:

Dieser Dienst kann im Rahmen des vorläufigen Artikels 6 des Gesetzes über elektronische Kommunikation Nr. 5809 erbracht werden.
Um von diesem Service zu profitieren; müssen Sie bereits vor dem dem 19/07/2019 Nutzer des Gerätes sein, das die Bestimmungen für internationale Roamingdienste nicht einhält.
Wenn Sie sich innerhalb eines Jahres ab dem 19/07/2019 anmelden, können Sie Ihr Gerät weiterverwenden, indem Sie es mit einer Leitungsnummer Ihrer Wahl koppeln und Sie eine Registrierungsgebühr von 250 TL zahlen.
Sie können auch von diesem Dienst profitieren, wenn Sie mehr als ein Gerät haben, das nicht den Bestimmungen für internationale Roamingdienste entspricht. In diesem Fall müssen Sie für jeden Gerätekopplungsvorgang separat bezahlen.
Wenn Ihr Bewerbungsprozess positiv verläuft, wird Ihre Transaktion abgeschlossen, wenn Sie mit Ihrer vom System angegebenen Identifikationsnummer und Bewerbungsnummer bezahlen.

 

Es ist erforderlich, die E-Devlet-Site über diesen Link zu betreten, sich anzumelden und dann zu einem Bildschirm zu gelangen, auf dem Sie die IMEI-Nummer Ihres Telefons eingeben.

Türkei sperrt ab sofort ausländische SIM-Karten | Frankfurtflyer Kommentar

Hiermit tut sich die Türkei mit Sicherheit keinen Gefallen. Man fragt sich, wieso diese gravierende Änderung durchgeführt wurde. Dieser Schritt ist mit Sicherheit ein Problem für alle Türkei Reisenden. Zwar gibt es am Flughafen immer Shops, wo man bereits freigeschaltete SIM Karten kaufen kann, aber der Andrang dürfte jetzt sehr groß sein, sodass man hierfür extra Zeit einplanen sollte.

QUELLE: Doc Martins surgery for expats in Turkey

Das könnte Euch auch interessieren

11 Kommentare

    • Ich frage mich was dafür der ausschlaggebende Grund ist.

      Bezahlen vielleicht die deutschen Provider zu spät die Netzgebühr an die Türkei?

        • Naja, 40 Euro sind ja eigentlich fast nix. Zumal das ja einmalig ist. Auf die Vielzahl der Handys gesehen könntest Du allerdings recht haben.

          An einer möglichen Überwachung kann es aber nicht liegen, denn ausländische Handys sind im Netz über den Provider registriert, können also wenn gewollt ohnehin überwacht werden.

          • Ich lass dir gerne meine Kontonummer da wenn 40 Euro fuer dich fast nichts sind.
            Achtung, 40 Euro in der Tuerkei haben eine 3x hoehere Kaufkraft als in Deutschland. Also bekommt man dort Waren/Dienstleistungen, die bei uns 120 Euro kosten wuerden. Das ist schon ein ordentlicher Betrag.

    • doch, Empfang schon, Nur bekommst Du eine SMS das Du Dein Handy und SIM registrieren musst. Vorher kannst Du nicht telefonieren und Datentransfer ist auch gesperrt.

  1. Hallo Stefan,
    Die Quelle, die ihr angegeben habt, leitet mich auf die türkische Seite, wo ich mich als türkischer Staatsbürger registrieren muss, um überhaupt etwas auf der Seite sehen zu können. Habt ihr eine andere Quelle ? Ich habe leider auch sonst keine aktuellen Informationen darüber gefunden im Netz.
    LG

    • Hallo Esos, leider nein, wobei die Registrierung auf der Seite meines Wissen´s nach nicht nur türkischen Staatsbürgern möglich ist…das würde ja auch keinen Sinn machen.

  2. Ich plädiere schon lange dafür die Türkei als Tourist und Passagier von Turkish Airlines zu meiden. Wir Deutschen sind zum größten Teil solche Opportunisten, daß wir billig vor eine klare Meinung stellt. Über 50 deutsche Staatsbürger sitzen in türkischen Gefängnissen ohne jeden Prozess. Der Anwalt der deutschen Botschaft wird verhaftet um an Daten von Asylsuchenden zu gelangen und wir diskutierne hier um 40 Euro bzw. die Vorteile der Businessclaas bei Turkish Airlines. Jede Reise dahin etc. unterstützt das totalitäre Regime.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*