Turkish Airlines hat die erste Boeing 787-9 erhalten

Mit der Boeing 787-9 beginnt bei Turkish Airlines der Aufbruch in einen neue Ära, denn mit dem Flugzeug leitet man nicht nur eine umfangreiche Flottenerneuerung ein, sondern wird auch eine neue Business Class bei Turkish Airlines einführen. Der erste von 25 bestellten Boeing 787-9 Dreamliner für Turkish Airlines ist nun in Istanbul eingetroffen.

Ab dem 17. Juli wird Turkish Airlines mit dem Boeing 787-9 Dreamliner in den regulären Liniendienst starten. Das erste Ziel des Flugzeugs wird Denpasar auf Bali sein, welches vorerst dreimal die Woche mit der Boeing 787 in der Turkish Airlines Flotte angeflogen wird.

Bevor Turkish Airlines die Boeing 787-9 auf die erste Langstrecke nach Bali schicken wird, fliegt man das Flugzeug bereits ab dem 8. Juli zwei mal täglich auf der Strecke zwischen Istanbul und Antalya. Diese Kurzstrecken sollen insbesondere dazu dienen, sich mit dem Flugzeug vertraut zu machen und auch der Crew die Möglichkeit geben, mit der Boeing 787-9 zu trainieren.

Es ist nicht unüblich, dass man neue Großraumflugzeuge auf Kurzstrecken einsetzt, da man hierdurch den Piloten der Airline die Möglichkeit gibt in verhältnismäßig kurzer Zeit, viele Starts und Landungen durchzuführen. Bis Ende September plant Turkish Airlines daher noch mit der Boeing 787 auf den innertürkischen Flügen nach Antalya zu fliegen.

Nach Antalya und Bali wird auch Atlanta und Washington D.C. den Turkish Airlines Dreamliner erhalten. Anders als Bali, sind Washington D.C. und Atlanta allerdings keine neuen Destinationen für Turkish Airlines. Aktuell werden diese Strecken mit dem Airbus A330 geflogen.

Die ersten Strecken für die neue Turkish Airlines Boeing 787-9.

Die Boeing 787-9 ist allerdings nicht das einzige neue Flugzeug, das Turkish Airlines erwartet. Neben den 25 bestellten Boeing 787-9 Dreamliner hat Turkish Airlines auch 30 Airbus A350-900 bestellt, die ab Anfang des nächsten Jahres geliefert werden sollen.

Mit den Airbus A350-900 und der Boeing 787-9 wird Turkish Airlines zum Teil die alternden Airbus A330-200 und auch einige Airbus A330-300 ersetzen, allerdings plant man besonders auch neue Strecken zu erschließen. Hier ist Bali als erste Strecke für die Boeing 787 ein gutes Beispiel. Mit dem neuen mega Airport hat man in Istanbul nun auch die Kapazitäten für viele neue Strecken.

Turkish Airlines hat auf Twitter ein Video vom Überführungsflug und auch Aufnahmen aus der Kabine der Boeing 787-9 veröffentlicht. Besonders die Bilder der Kabine mit der neuen Business Class sind hier sicher für viele sehr interessant.

Insgesamt wird die Turkish Airlines Boeing 787-9 eine Kapazität von 300 Passagiere haben. Hierbei entfallen 30 Sitze auf die neue Business Class in einer 1-2-1 Bestuhlung und 270 Passagiere in einer 3-3-3 Bestuhlung. Auf eine Premium Economy Class verzichtet Turkish Airlines aktuell noch.

Turkish Airlines hat die erste Boeing 787-9 erhalten | Frankfurtflyer Kommentar

Mit der neuen Turkish Airlines Boeing 787-9 geht Turkish Airlines einen großen Schritt in die Zukunft. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf meinen Flug mit dem neuen Flugzeug. Mit dem neuen Flughafen und der neuen Business Class wird Turkish Airlines sicher das eigene Produkt deutlich aufwerten.

Meine eigenen Erfahrungen mit Turkish Airlines liegen schon einige Jahre zurück und waren äußerst durchwachsen. Inzwischen will man sich aber in Istanbul weiter entwickelt haben. Bis jetzt macht die neue Turkish Airlines Boeing 787-9 auf jeden Fall einen hervorragenden Eindruck.

Das könnte Euch auch interessieren

7 Kommentare

    • Oh man…. Hoffentlich bekommen die das halbwegs schnell wieder in Ordnung. Das würde meine Pläne doch sehr stören, wenn der Flieger jetzt erst einmal Wochen kaputt ist.

      Aber es scheint ja „nur“ ein Fenster zu sein.

      Danke für den Hinweis!

      LG
      Christoph

    • Oh, das ist ein schlechtes Omen…ich überlege mich, ob ich den Flug stornieren
      soll bzw. umbuchen auf EVA-Flüge von DPS nach CDG (über TPE). Außerdem habe ich
      schlechte Kritiken von SIA Regional Business bei B787-10 mitbekommen, nun warte
      ich auf Dein Bericht. Gruß MD

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*