Über 50.000 Miles&More Meilen für 460 Euro

Wenn man Miles&More Meilen für Prämienflüge in der First- oder Business Class einlöst, können diese einen enormen Gegenwert haben. Das Beste an Miles&More Meilen ist, dass man sie recht einfach und günstig in Deutschland auch neben dem Fliegen in großer Zahl sammeln kann. In diesem Beitrag möchte ich Euch ein Beispiel nennen, wie Ihr über 50.000 Miles&More Meilen für 460 Euro, ohne viel Aufwand, sammeln könnt.

Zugegebenermaßen kann nicht jeder jede Aktion wahrnehmen und man kann auch nicht jede Aktion mehrfach nutzen, allerdings zeigt es sehr deutlich, wie einfach man Miles&More Meilen in Deutschland sammeln kann. Man sollte dabei immer bedenken, dass 55.000 Meilen bereits genug Meilen für ein Lufthansa Meilenschnäppchen in der Business Class nach Nordamerika sind!

30.180 Miles&More Meilen mit vier Abos

Es gibt momentan vier extrem attraktive Abos, welche schon zu gut sind, dass man sie nicht mitnimmt. Hiermit lassen sich problemlos 30.180 Payback Punkte sammeln. Payback Punkte lassen sich schnell und einfach 1:1 in Miles&More Meilen umwandeln.

Durch den Gutschein FLYER5EURO könnt Ihr 5 Euro auf alle Abos über 25 Euro Mindestbestellwert beim Deutsche Post Leserservice sparen. Hierdurch entstehen sensationell günstige „Meilenpreise“.

Gong 9.560 Meilen für 109,40 Euro

Mit einer Ratio von 11,44 Euro pro 1.000 Meilen ist die Fernsehzeitung Gong eines der besten Abos und man erhält fast 10.000 Meilen mit nur einem Abo.

Hier geht es zum Angebot

 


Gong (mit ’nur digital‘) 9.560 Meilen für 114.60

Wer lieber die Gong mit „nur digital“ liest, kann dies mit einer Ratio von 11,98 Euro pro 1.000 Meilen machen. Damit ist die Fernsehzeitung Gong immer noch eines der besten Abos und man erhält fast 10.000 Meilen mit nur einem Abo.

Hier geht es zum Angebot

 


HÖRZU 9.060 Meilen für 109,40 Euro

Mit einer Ratio von 12,07 Euro pro 1.000 Meilen ist die Fernsehzeitung HÖRZU zwar nicht das günstigste Angebot, allerdings erhält man über 9.000 Meilen mit nur einem Abo.

Hier geht es zum Angebot

 


BAMS bis zu 2.000 Miles&More Meilen für 16,80 Euro

Mit dem 8 Wochen Abo der Bild am Sonntag könnt Ihr 1.500 Paybackpunkte/ Miles&More Meilen mitnehmen. Bei Zahlung per Bankeinzug erhaltet Ihr 500 Punkte extra. In Summe also 2.000 Paybackpunkte.

Hier geht es zum Abo

Wenn Ihr alle Abos abschließt, sammelt Ihr bereits 30.180 Miles&More Prämienmeilen für 350 Euro.

Weitere 20.000 mit der Miles&More Kreditkarte

20.000 Meilen für 9,16 Euro im Monat mit der Miles&More Gold Kreditkarte

300x232

Für kurze Zeit kann man für das Beantragen der Miles&More Gold Kreditkarte 20.000 Prämienmeilen erhalten. Die Kreditkarte ist mit ihrer Jahresgebühr von 109 Euro zwar nicht günstig, allerdings lohnt sich die Anschaffung schon allein wegen der Prämienmeilen.

Man kann die Kreditkarte bei Nichtgefallen auch nach dem ersten Jahr kündigen, allerdings bietet sie einige Leistungen und auch die Möglichkeit täglich Meilen sammeln zu können, welche man nicht unterschätzen sollte.

Diese Aktion ist die beste Promotion für die Miles&More Kreditkarte seit langem. Wer die Karte noch nicht hat, oder in den letzten 12 Monaten hatte, der sollte jetzt zuschlagen.

728x90

Andere Kreditkarten zum Miles&More Meilensammeln?

American Express Gold Card 7.500 Meilen kostenlos

American Express Gold Card

Bei Beantragung der American Express Gold Card erhaltet Ihr 15.000 Membership Rewards Punkte (bei einem Mindestumsatz von 1.000 Euro in den ersten 3 Monaten). Diese lassen sich einfach (über Payback) in 7.500 Miles&More Meilen transferieren. Da die AMEX Gold Card im ersten Jahr komplett kostenlos ist und problemlos zum Jahresende gekündigt werden kann, sind die Meilen auch komplett kostenfrei.

In unserem Beitrag hier auf Frankfurtflyer.de gibt es alle Informationen.

Hier könnt Ihr die AMEX Gold Card kostenlos mit 15.000 Membership Rewards Punkten beantragen

15.000 Miles&More Meilen mit der American Express Platinum Karte

American Express Platinum CardDie American Express Platinum Karte ist wohl die deutsche premium Kreditkarte für Vielreisende. Dabei würde ich niemals sagen, dass sich diese Karte mit ihren 50 Euro pro Monat Kosten für ausnahmslos jeden lohnt. Wer aber oft reist und die vielen Vorteile der Karte auch nutzt, der kann von der American Express Platinum Kreditkarte massiv profitieren, sodass sich die 50 Euro im Monat sehr rentieren können.

Die Liste der Vorteile ist sehr lang, daher haben wir vielen Vorteilen auch einen eigenen Guide gewidmet, welchen wir in dieser Liste entsprechend verlinkt haben.

 

Meilen mit Zeitungen und Magazinen sammeln | Lohnt es sich?

Grundsätzlich „kauft“ Ihr durch solch Aktionen Prämienmeilen für unter 8 Euro pro 1.000 Prämienmeilen im Schnitt. Dies ist ein hervorragender Wert! Wenn Ihr die Meilen sinnvoll für First- und Business Class Flüge einsetzt, könnt Ihr für die Meilen ein Vielfaches als Gegenwert erhalten. Allerdings empfehle ich immer nur dann Zeitungen zu abonnieren, wenn man sie auch tatsächlich lesen möchte, bzw. einen Leser für diese hat.

Den höchsten Gegenwert für Eure Meilen erhaltet Ihr in der First- und Business Class!

Über 50.000 Miles&More Meilen für 460 Euro | Frankfurtflyer Kommentar

Mit Zeitungs- oder Magazinabos kann man in verhältnismäßig kurzer Zeit eine wirklich nennenswerte Anzahl an Meilen produzieren. Zwar sind die Prämienmeilen nicht kostenlos, dennoch könnt Ihr durch lohnendes Einlösen der Prämienmeilen einen enorm hohen Gegenwert für die gesammelten Meilen erhalten.

Über 50.000 Miles&More Meilen für 460 Euro sind sicher ein genialer Deal, insbesondere wenn man die Meilen für First- oder Business Class Freiflüge einsetzt! Nicht jeder kann alle Angebote wahrnehmen, aber es steht auch beispielhaft dafür, wie schnell und einfach man Meilen sammeln kann um so zum Freiflug zu kommen.

Neben Zeitschriften sind auch Kreditkarten eine fantastische Möglichkeit um nennenswerte Meilenmengen zu sammeln, allerdings habt Ihr bei Zeitschriften noch mehr Möglichkeiten.

In diesem Sinne: Fröhliches Meilensammeln 😉

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*