United führt stündliche Shuttle-Flüge zwischen Washington und New York mit einem luxus Regionaljet ein

Es gibt Rennstrecken auf dieser Welt, auf denen besonders Business Traveller nach einer enormen Nachfragen von Sitzen und Frequenzen lechzen. Die Strecke zwischen der US Finanzmetropole New York und der Hauptstadt Washington D.C. gehört genau zu diesen Rennstrecken und genau hier steigt nun United Airlines auch in den Shuttle Service ein und fliegt ab März im Stundentakt.

Zum Einsatz auf dieser Strecke kommt neben der bekannten Embraer 175 auch der neue luxus Regionaljet Canadair CRJ 550, welcher trotz seiner nur 50 Sitzen mit ganzen zehn sehr bequemen First Class Sesseln aufwarten kann und das, obwohl der Flug mit unter einer Stunde Flugzeit (Laut Flugplan 1:18 Stunden) verhältnismäßig kurz ist.

United Shuttle zwischen New York und Washington D.C. | Der Flug

Mit dem neuen Shuttle-Verkehr offeriert United mehr Reisemöglichkeiten zwischen diesen beiden Städten, als jede andere Airline. Tickets für die 13 täglichen Flüge zwischen New York/Newark und Washington, D.C. sind seit dem 18. Januar 2020 buchbar. Die Verbindungen starten am 29. März 2020.

Dabei setzt United Airlines nicht auf den Hub in Washington D.C. am Dulles Airport, sondern man startet am City Airport, dem Ronald Reagan Airport, welcher sich binnen weniger Minuten aus Washington erreichen lässt. Auch Newark ist in New York nicht gerade ungünstig, auch wenn der Flughafen in New Jersey liegt, was viele New Yorker abschreckt. Aber je nach Ziel in Manhattan ist man von Newark schneller als von La Guardia oder geschweige denn JFK.

Dabei fliegt United bequem im Stundentakt, immer zur vollen Stunde zwischen sechs Uhr am Morgen und 18 Uhr am Abend. (Der letzte Rückflug nach Washington aus Newark startet um 20 Uhr). Damit ist dieses Shuttle ganz klar auf schnelle Meetings in New York oder Washington hin ausgelegt.

United CRJ 550 | Der neue luxus Regionaljet von United Airlines

Bei dem Canadair Jet 550, welchen United Airlines als CRJ 550 vermarktet, handelt es sich im Wesentlichen um eine leicht veränderte Version des Canadair Jet 700 (CRJ 700). United hat den CRJ 550 allerdings etwas leichter bauen lassen und stattet das Flugzeug nur mit 50, statt der üblichen 70 Sitze aus, was auch erklärt, warum man in dem neuen luxus Regionaljet so viel Platz hat.

Mit zehn First Class Sesseln in einer 2-1 Anordnung und je 20 Economy Plus Sitzen mit mehr Beinfreiheit, sowie 20 Economy Class Sitzen in einer 2-2 Anordnung bietet man eine Regionaljet Kabine, welche wohl extrem bequem ist. Bei nur 50 Passagieren kann United den CRJ 550 mit nur einem Flugbegleiter betreiben, wogegen man den CRJ 700 mit zwei Flugbegleitern fliegen muss.

Der CRJ 550 von United Airlines wartet mit einigen wirklichen Neuheiten auf. Besonders eine echte First Class Kabine ist in Jets mit 50 Sitzen die absolute Ausnahme und auch der zusätzliche Stauraum in den CRJ 550 ist etwas, dass man so nicht aus anderen Regionaljets kennt.

Die First Class mit den bequemen Sesseln in einer 2-1 Anordnung und großzügigen Sitzabstand sind für die meist kurzen Flüge der CRJ 550 mit unter zwei Stunden tatsächlich Luxus. Auch werden die Flugzeuge alle mit WIFI Internet und Stromanschlüssen an Bord ausgestattet.

Mit zehn First Class Sitzen in einem Flugzeug mit nur 50 Sitzen, ist der United CRJ 550 sicher ein tolles Flugzeug für United MileagePlus Vielflieger, welche kostenlose Upgrades nach Verfügbarkeit in die First Class bekommen. Bei zehn Sitzen sollte die Chance meist recht gut sein.

Da es in den CRJ 550 nur einen Flugbegleiter für beide Klassen geben wird, hat sich United Airlines dazu entschieden in der First Class eine Self Service Bar zu installieren, an welcher sich die First Class Passagiere selbst einen Snack oder ein Getränk holen können, während der Service in der Economy Class stattfindet. Ich bin sehr gespannt, ob man hier auch alkoholische Getränke offen aufstellt, was mich eigentlich wundern würde.

Die Economy Class wird in einer 2-2 Anordnung verbaut, welche mit modernen Ledersitzen zwar gut aussieht, aber im Wesentlichen ist es eine normale Economy Class in einem Canadair Jet. Der große Economy Plus Bereich, mit extra Sitzabstand, ist allerdings außergewöhnlich.

Was den CRJ 550 bei United Airlines von andere Regionaljets der Größe wirklich abhebt ist die Tatsache, dass man hier sein Handgepäck mit an Bord nehmen kann. Normalerweise sind es Passagiere dieser kleinen Jets gewohnt, das Handgepäck an der Flugzeugtür abzugeben und nach der Landung dort wieder in Empfang zu nehmen, nachdem es aus dem Frachtraum ausgeladen wurde.

Im CRJ 550 von United gibt es neben den klassischen Gepäckfächern über den Sitzen auch noch mehrere große Schränke für Koffer. Insgesamt will man Platz für über 50 Handgepäckskoffer an Bord haben, sodass wirklich alle Passagiere Ihr normales Handgepäck mit an Bord nehmen können.

United führet stündliche Shuttle-Flüge zwischen Washington und New York mit einem luxus Regionaljet ein | Frankfurtflyer Kommentar

Für alle, die zwischen New York und Washington pendeln müssen, ist der neue Service von United Airlines sicher extrem interessant, allerdings fand ich diese Verbindung aus einem ganz anderen Grund spannend. Wegen der Natur der Strecke und auch wegen dem neuen CRJ 550 Jet.
Man merkt an dieser Strecke sehr deutlich, wie wichtig und bedeutend einige Flugverbindungen zwischen bestimmten Städten für Geschäftsreisende sind und die Flüge zu jeder Stunde unterstreichen dies noch einmal. Allerdings sieht man auch wie verhältnismäßig gering die Nachfrage ist, wenn man sich das eingesetzte Fluggerät anschaut.
Kaum ein Passagier fliegt auf diesen Flügen über Washington oder New York hinaus, was auch die nur 50 Sitze pro Stunde erklärt. Dies zeigt noch einmal deutlich, dass selbst in Metropolregionen die meisten Passagiere auf Kurzstrecken Umsteigepassagiere für deutlich längere Flüge sind.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*