Update: Neuer Lufthansa Europasitz – Praxistest

Nicole hat vor einiger Zeit bereits ihre Erfahrungen auf einem Flug von Frankfurt nach Hamburg mit dem neuen Europa-Sitz von Lufthansa mit Euch geteilt. Hier hat Christoph ganze Arbeit geleistet und ihr für die Economy Class den komfortabelsten Sitz reserviert. Ich möchte ihren Bericht ein wenig ergänzen, damit Ihr erfahrt, wie die neuen Sitze für einen 1,90cm+ Menschen sind, der nicht am Notausgang sitzt.

Neuer Lufthansa Europasitz | Erster Eindruck

Der Sitz unterscheidet sich in der Farbgebung deutlich von seinem Vorgänger. Mit dem schwarz/grau-Kontrast wirkt die Lufthansakabine schon fast lebendig. Die Rückenlehne wirkt noch einmal schmaler und man hat schnell das Gefühl, dass der Sitz platzoptimierend ist. Damit das auch klappt, hat Lufthansa etwas in die Trickkiste gegriffen.

Neuer Lufthansa Europasitz | Sitzgefühl

Als ich zu meinem Platz am Fenster gegangen bin, war ich überrascht, dass ich mich gut durch die Sitzreihe bewegen konnte. Hier hatte ich eine spürbare Enge befürchtet. Die große Überraschung kam, als ich mich setzte: Ich hatte noch Freiraum vor meinen Knien. Beim alten Sitz hat das immer eher schlecht als recht gepasst und ich hatte immer Angst, dass die vor mir sitzende Person den Sitz mit einem Ruck nach hinten neigen würde. Im neuen Sitz ist das alles kein Problem – ich hatte genug Platz und konnte meine Beine sogar in verschiedenen Positionen haben, ohne an den Vordersitz zu stoßen.

Kniefreiheit

Wie eingangs erwähnt, scheint die Rückenlehne etwas dünner geworden zu sein und der Sitz fühlte sich härter an. Das kann aber auch an dem sehr neuen Fluggerät gelegen haben, denn der Sitz hatte erst ca. einen Monat auf dem Buckel. Es könnte sein, dass er noch ein wenig weicher wird. Mit der gefühlten Härte stützt die Rückenlehne den Rücken, bietet aber keinen entspannten Komfort.

Ich habe nicht nachgemessen, aber ich hatte den Eindruck, dass die Sitzfläche beim neuen Sitz kürzer ist als beim alten. Das könnte auch erklären, wie es gelingt, trotz mehr Sitzen an Bord mehr Kniefreiheit zu schaffen. Was zunächst nach einer Kleinigkeit klingen mag, macht sich bei fortschreitender Flugdauer jedoch bemerkbar. Die Oberschenkel werden nicht mehr so gut abgestützt.

Neuer Lufthansa Europasitz | Features

Der neue Ausklapptisch hat eine kleine längliche Senke, in der sich ein Tablet abstellen lässt. Dabei lehnt es dann am Vordersitz. Bei einem ruhigen Flug und einer ruhigen Vorderperson ist das eine gute Lösung und mein Tablet stand stabil.

Ausklapptisch mit Tabletsenke

Einen ganz großen Schritt nach vorne macht Lufthansa mit den 4 USB Buchsen je Sitzreihe. Damit kann man endlich arbeiten oder Filme gucken ohne Angst zu haben, dass man nach der Landung die nächste Steckdose nicht mehr rechtzeitig erreicht.

USB-Anschlüsse an den Vordersitzen

Wenn Lufthansa jetzt noch im Flynet die Karte abrufbar machen würde, könnte man sich so fast ein Langstreckenfeeling bereiten.

Neuer Lufthansa Europasitz | Frankfurtflyer Kommentar

Insgesamt hat mir der neue Europasitz der Lufthansa gut gefallen. Insbesondere die größere Kniefreiheit, die USB Buchsen und der Abstellbereich für Tablets sind richtig positiv in Erinnerung geblieben.

Die härtere Rückenlehne und die kürzere Sitzfläche trüben den positiven Eindruck jedoch etwas. Für Strecken bis 2,5h Flugzeit halte ich den Sitz für sehr gut. Auf längeren Strecken würden die erwähnten Nachteile dann stärker ins Gewicht fallen.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Wichtig ist, dass nur die Sitz bis zu den Notausgängen viel Sitzabstand haben. Die danach sind die reinste Katastrophe und man kann als große Mensch quasi nicht mehr sitzen…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*