Virgin Australia denkt über Allianzbeitritt nach

Virgin Australia ist inzwischen nach Qantas die zweitgrößte Airline in Australien und hat eine sehr interessante Geschichte hinter sich. Eigentlich ist man einmal unter dem Namen Virgin Blue als Billigflieger angetreten und hat nun die Transformation von einer Low Cost Airline hin zu einer Netzwerkairline, inklusive interkontinentaler Langstrecken, vollzogen.

Zu einer Airline dieser Größe gehören natürlich auch Partnerschaften mit anderen Airlines um dem Kunden ein weltweites Netzwerk bieten zu können. Inzwischen kommen immer wieder Gerüchte auf, dass Virgin Australia bald einer Allianz beitreten könnte und der CEO der Airline, Paul Scurrah, hat in einem Interview zu den Optionen und seiner Sicht der Dinge Stellung bezogen.

Dabei stellt er klar, dass ein Beitritt zu einer der großen Allianzen für ihn aktuell nicht das Allheilmittel für alle Probleme darstellt und er in seiner Unabhängigkeit auch nicht unbedingt unzufrieden ist, allerdings würde er gerne über einen Allianzbeitritt reden, sobald dies Sinn macht. Wann dies der Fall ist, lässt er aber bewusst offen.

Interessant sind vor allem die aktuellen bestehenden Partnerschaften von Virgin Australia, denn man hat enge Partnerschaften mit Singapore Airlines aus der Star Alliance und Delta Airlines aus der SkyTeam Allianz. Singapore Airlines ist sogar an Virgin Australia beteiligt.

Zusätzlich war Virgin Australia auch Teil der „Etihad Partners“ Alliance, welche nach der Insolvenz einiger Mitglieder inzwischen mehr oder weniger am auseinanderbrechen ist.

oneworld ist keine Option für Virgin Australia

Auch wenn man sich bei Virgin Australia offiziell alle Türen offen halten will, gilt eine Mitgliedschaft in der oneworld Alliance als unmöglich. Der größte Konkurrent Qantas ist Gründungsmitglied der oneworld Alliance und würde sicher keine weitere Airline aus Australien akzeptieren.

SkyTeam und Star Alliance hätten gerne einen Partner in Australien

Für die SkyTeam Allianz, genau so wie für die Star Alliance ist Australien ein schwieriger Markt. So bieten zwar eine Vielzahl an Partnerflügen nach Down Under an, allerdings hat man am Ende kaum Möglichkeiten für Anschlussflüge. Daher haben Delta Airlines und Singapore Airlines auch schon eigene Abkommen mit Virgin Australia geschlossen.

Auch wenn die Partnerschaft zwischen Delta Airlines und Virgin Australia inzwischen schon sehr weitreichend ist, gilt eine Star Alliance Mitgliedschaft von Virgin Australia als etwas wahrscheinlicher. So besitzt Singapore Airlines einen nicht unbedeutenden Anteil an der Fluglinie und auch die Star Alliance Airline Turkish Airlines hat gerade angekündigt, dass man gerne Anteile an Virgin Australia kaufen würde.

Was wiederum für eine Mitgliedschaft bei SkyTeam sprechen könnte, ist neben der Partnerschaft mit Delta Airlines auch die enge Verbundenheit von Virgin Atlantic mit Delta Airlines, welche in einem Joint Venture fliegen. Allerdings hat diese Partnerschaft für den Virgin Ableger eine geringe oder sogar gar keine Bedeutung. Die Airlines wurden zwar beide von Virgin Gründer Sir Richard Branson aus der Taufe gehoben, wirtschaftlich miteinander verwandt sind sie jedoch nicht.

Virgin Australia denkt über Allianzbeitritt nach | Frankfurtflyer Kommentar

In den letzten Jahren gab es erstaunlich wenige Airlines, welche einer Allianz beigetreten sind. Dies hat insbesondere zwei Gründe, zum einen sind inzwischen fast alle großen Airlines auf der Welt Mitglied in einer Allianz und zum anderen gibt es einige Airlines, welche ihre Unabhängigkeit sehr genießen und Vorteile darin sehen, eigenständig und unabhängig Partnerschaften eingehen zu können.

Virgin Australia ist allerdings ein heißer Kandidat für einen Allianzbeitritt und es würde mich nicht überraschen, wenn wir in nicht all zu ferner Zukunft hier eine Entscheidung sehen werden, auch wenn man aktuell natürlich die bestehenden Partnerschaften sehr lobt.

Für die Star Alliance und auch für SkyTeam wäre Virgin Australia eine sehr interessante Ergänzung, denn beiden fehlt aktuell ein Partner in Australien, was ein nicht zu unterschätzender Markt ist.

Danke: executivetraveller

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Virgin Australia ist die qualitativ schlechtere Alternative zu Qantas, daher würden sie sicher gut ins Sky Team passen. Weiteres großes Minus sind die bestellten MAX.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*