Warum ich von SkyTeam First Class Produkten fasziniert bin und warum sie so schwer mit Meilen zu buchen sind

Die SkyTeam Allianz bekommt recht wenig Beachtung, was insbesondere daran liegt, dass man meist an Delta Airlines, KLM und Air France denkt, wenn man an SkyTeam denkt. Diese Airlines hatten jahrelang einen enormen Nachholbedarf in den Premium Kabinen, wobei man hier inzwischen ein durchaus solides Produkt im Angebot hat.

Was die SkyTeam Allianz allerdings auch noch sehr spannend macht, sind die First Class Produkte, welche teilweise sogar zu den besten der Welt gehören. Allerdings haben diese alle gemeinsam, dass es von ihnen quasi keine Reviews auf deutsch gibt, da sie unglaublich schwer mittels Meilen zu buchen sind.

Da ich regelmäßig einiges an Zeit verwende um Ideen zu sammeln, wie ich einige SkyTeam First Class Produkte fliegen kann (natürlich nur für die Review hier auf dem Blog), wollte ich meine Gedanken und die Möglichkeiten mit Euch teilen.

SkyTeam First Class Produkte lassen sich grundsätzlich überhaupt nicht mit Meilen buchen!

Ich bin im Grunde in zwei SkyTeam Meilenprogrammen aktiv. Zum einem in Delta SkyMiles Programm, welches ich auch als Vielfliegerprogramm für meine gelegentlichen SkyTeam Flüge verwende und das KLM/ Air France Programm FlyingBlue. Beide Programme haben den Vorteil, dass man hier American Express Membership Rewards Punkte transferieren kann, um das Meilenkonto aufzufüllen.

Beide Programme haben allerdings noch eine weitere Gemeinsamkeit, denn man kann hier keine SkyTeam First Class Prämientickets buchen. Bei Delta Airlines ist dies nicht möglich und bei Air France kann man immerhin die Air France First Class buchen, allerdings nur wenn man über einen Status (Silver und höher) bei Flying Blue verfügt.

Generell kann man in der SkyTeam Allianz sogar gar keine First Class Prämienflüge mit Meilen buchen, da dies die Vereinbarung der Allianz, anders als bei der Star Alliance oder der oneworld Alliance, nicht vorsieht. Es gibt allerdings eine ganze Reihe von Aufnahmen, in welchen Airlines eigene Abkommen mit SkyTeam Partnern geschlossen haben um Meilen für First Class Prämienflüge einlösen zu können.

Air France First Class „la Premiere“ mit Meilen buchen

Die Air France First Class lässt sich, wie oben schon beschrieben, nur mit FlyingBlue Meilen buchen und auch nur, wenn man über einen Status bei FlyingBlue verfügt. Hierbei sind die Meilenwerte allerdings obszön hoch!

Ein One Way in der Air France First Class kostet, sollte man einen Status bei FlyingBlue besitzen, folgende Meilenwerte:

  • Dubai 160.000 Meilen
  • USA 200.000 Meilen
  • Asien 320.000 Meilen

Hinzu kommen noch mindestens 250 bis 350 Euro an Steuern und Gebühren, was bei diesen Meilenwerten allerdings schon fast wieder nebensächlich ist.

Ein Sweet Spot, wenn man es tatsächlich so nennen möchte, in der Award Chart von FlyingBlue findet man, wenn man von den USA nach Asien fliegt. Diese Flüge kosten in der Air France First Class auch „nur“ 320.000 Meilen für den One Way. Hierbei würde man dann z.B. Los Angeles- Paris- Singapur fliegen und somit wenigstens einen Flug „geschenkt“ bekommen.

Wirklich attraktiv werden Air France First Class Prämienflüge aufgrund Ihrer Meilenwerte nicht, die Möglichkeit besteht dennoch.

Ich persönlich finde es wesentlich attraktiver die Air France First Class über günstige Tarife zu buchen, wie z.B. zuletzt ab Tunis. Auch wenn 4.000 Euro für einen Air France First Class Hin- und Rückflug nicht wie ein super Schnäppchen daher kommen, ist es eines der günstigsten Angebote, welche wir für diese Kabine finden.

Setzt man dies in Relation, würden die Flüge für etwa 4.000 Euro mittels Meilen 640.000 Air France Meilen oder 800.000 Membership Rewards Punkte kosten.

Davon die Air France First Class mittels Meilen zu buchen kann ich daher nur abraten!

Korean Air First Class mit Meilen buchen

Ein weiteres fantastisches First Class Produkt in der SkyTeam Allianz kommt von Korean Air. Mit dem eigenen Vielfliegerprogramm, Korean Air SkyPass sind First Class Prämienflüge sogar erstaunlich einfach bei Korean Air zu buchen, allerdings stellt sich hier immer die Frage: Wie kommt man nun an die Meilen?

Nicht nur wegen der außergewöhnlichen Farbe würde ich die Korean Air First Class furchtbar gerne einmal testen. Ebenso soll der Service an Bord fantastisch sein und seitdem ich mir die Korean Air Boeing 747-8 in Frankfurt einmal von innen anschauen durfte, steht ein Flug mit Korean weit oben auf meiner „Bucket List“.

Die Meilenwerte für einen First Class Flug sind im Korean Air SkyPass Programm hierbei recht überschaubar, wenn man in der Nebensaison bucht. Bei reinen Korean Air Buchungen kann man auch One Ways zum halben Meilenpreis des Hin- und Rückfluges buchen. Hierbei entstehen folgende Meilenpreise, jeweils abgehend ab Europa in der Korean Air First Class:

  • Korea, Japan und China: 80.000 Meilen
  • Südostasien: 85.000 Meilen
  • Australien/ Neuseeland: 120.000 Meilen

Die Verfügbarkeit von First Class Prämienflügen ist hierbei bei Korean Air fantastisch, man findet hier durchaus auch bis zu 6 First Class Awards auf nur einem Flug.

Die große Frage ist nun, wie man die Korean Air SkyPass Meilen sammeln kann. Leider ist Korean Air kein Transferpartener von American Express, sodass Membership Rewards Punkte nicht (direkt) in Frage kommen.

Auch die Meilen mit SkyTeam Flügen zu sammeln ist eine mühselige Angelegenheit, denn wie bei allen Programmen mit niedrigen Meilenwerten bei der Einlösung, sammelt man auch recht langsam Meilen. So bekommt man selbst für SkyTeam First Class Flüge oft nur 150% bis 165% der Distanzmeilen gutgeschrieben.

Die sinnvollste Möglichkeit, welche ich sehe, ist der Transfer von Marriott Bonvoy Rewards Punkten zu Korean Air SkyPass. Für den Transfer von 3 Marriott Bonvoy Punkten zu Korean Air SkyPass erhält man 1 Meile und alle 60.000 Punkte einen Bonus von 5.000 Meilen.

Dies bedeutet, dass 80.000 Korean Air SkyPass Meilen 195.000 Marriott Bonvoy Punkten entsprechen. Wenn man Marriott Bonvoy Punkte nicht durch Übernachtungen in Hotels der Marriott Kette sammeln möchte, kann man diese auch von American Express Membership Rewards Punkte sammeln. Hier liegt das Tauschverhältniss bei 3:2. Dies bedeutet, dass man für 80.000 Korean Air SkyPass Meilen, 292.500 Membership Rewards Punkte benötigt.

Kein hammer Deal, aber besser als die Air France First Class!

Korean SkyPass Meilen kann man übrigens auch für die Saudia Airways First Class und für die China Eastern Airways First Class einlösen. Auch die Garuda Indonesia First Class ist hier mittels Meilen buchbar, allerdings scheint Garuda die First Class aktuell wieder einzustellen. Zumindest findet man sie nicht mehr auf Flügen nach Europa.

Garuda Indonesia

Warum ich von SkyTeam First Class Produkten fasziniert bin und warum sie so schwer mit Meilen zu buchen sind | Frankfurtflyer Kommentar

Besonders die Korean Air First Class und auch die Air France First Class stehen schon seit einer ganzen Weile im Zentrum meines Interesses und es sind wohl die SkyTeam First Class Kabinen, welche ich furchtbar gerne testen würde.

Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich beides diese Jahr schaffen werde, bin ich versucht vor dem 1. Juli einen Korean Air First Class Award zu buchen, denn ab diesem Zeitpunkt wird Korean SkyPass keine kostenlosen Stop Over mehr in Seoul erlauben.

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*