Wie bekommt man eine Miles&More Business Kreditkarte?

Die goldene Lufthansa Kreditkarte gibt es in Deutschland in zwei verschiedenen Versionen, der Miles&More Gold Kreditkarte und der Miles&More Gold BUSINESS Kreditkarte. Dabei sind die Rahmenbedingungen der zwei Kreditkarten grundsätzlich identisch und beide Karten gibt es aktuell mit 20.000 Meilen statt 4.000 Meilen zur Begrüßung, allerdings gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied und dieser ist das Sammeln von Prämienmeilen auf den Umsatz.

728x90

Mit der Miles&More Kreditkarte Gold, welche sich an Privatpersonen richtet, sammelt Ihr nämlich eine Meile je zwei Euro Umsatz und mit der Miles&More Kreditkarte Gold Business sammelt Ihr 1 Meile je 1 Euro Umsatz, also genau das Doppelte gegenüber der privaten Karte.

Diese deutlich besseren Sammelrate der Business Kreditkarte gegenüber der privaten Kreditkarte führt natürlich schnell dazu, dass sich viele fragen, wie man an eine Miles&More Kreditkarte Gold Business erhalten kann. Dies ist einfacher als man denkt, allerdings sollte man es sich durchaus überlegen, denn es ist mit einem dauerhaften Aufwand verbunden!

Miles&More Kreditkarte Business Gold | Die Leistungen

Die Eckdaten der privaten und Business Miles&More Kreditkarte Gold sind bis auf die Werte beim Meilensammeln identisch. Wir haben sie hier dennoch einmal zusammengefasst:

Die Kosten für die Miles&More Kreditkarte Gold Business liegen auch bei 9,16 Euro pro Monat oder 109 Euro pro Jahr.

Willkommenspaket 

  • 20.000 Miles&More Prämienmeilen
  • 15% Rabattgutschein für den Lufthansa WorldShop
  • Eine kostenlose Wochenendanmietung bei Avis

Meilensammeln:

  • Unbegrenzte Meilengültigkeit der Miles&More Prämienmeilen.
  • 1 Meile je 1 Euro
  • Bis zu 3-Meilen bei Partnern wie Hilton, Lufthansa WorldShop oder im Miles&More Online Shopping Portal.
  • Bis zu 6-Fach Meilen bei Avis
  • Möglichkeit zum Umtausch von 25.000 Prämienmeilen in 5.000 Statusmeilen

Versicherungen:

  • Reiserücktrittskosten- Versicherung
  • Auslandsreise- Krankenversicherung
  • Mietwagen- Vollkaskoversicherung

Beachten müsst Ihr, dass man die Miles&More Kreditkarte Gold Business auch nur für geschäftliche Ausgaben einsetzen soll, welche sehr hoch sein können, wie wohl jeder Unternehmer weiß.

Besonders wichtig ist dieser Hinweis bei den Versicherungen, welche nur greifen, wenn man auch mit der Kreditkarte bezahlt, denn auch die Versicherungen greifen hier nur bei geschäftlichen Reisen!

Wie bekommt man eine Miles&More Business Kreditkarte?

Grundsätzlich sind die Anforderungen um eine Miles&More Kreditkarte Gold Business zu erhalten recht gering und deutlich geringer gesetzt als für die American Express Business Cards, bei welchen man mit seiner Firma auch gewisse Umsätze nachweisen muss.

Um die Miles&More Business Kreditkarte Gold zu erhalten müsst Ihr lediglich selbständig oder Freiberufler sein. Damit ist es grundsätzlich möglich, dass Ihr ein Gewerbe auf Eurem örtlichen Gewerbeamt anmeldet und mit dem Gewerbeschein, welcher Euch direkt ausgestellt wird, erhaltet Ihr auch ohne Probleme die Miles&More Kreditkarte Gold Business.

Grundsätzlich ist es daher natürlich sehr einfach, sich so für eine Miles&More Business Kreditkarte zu „qualifizieren“, immerhin kostet eine Gewerbeansiedlungen meist weniger als 20 Euro, allerdings gibt es auch ein großes ABER.

Denn ein „Scheingewerbe“ anzumelden, nur um die Miles&More Kreditkarte Gold Business zu bekommen, ist ein gefährliches Spiel und wird früher oder später zu Ärger mit dem Finanzamt führen.

Denn auch wenn Ihr ein Kleingewerbe anmeldet und hierdurch nicht jeden Monat (oder jedes Quartal) Umsatzsteuer abführen und erklären müsst, bedeutet ein angemeldetes Gewerbe zwingend eine Steuererklärung. Wer hier Jahre lang keine Umsätze macht wird auch irgendwann erklären müssen, warum dies so ist. Dieser Aufwand lohnt sich nur für die extra Meilen vermutlich nicht.

Wenn man aber sowieso ein kleines Nebengewerbe betreibt oder darüber nachdenkt, solch eines zu starten, dann ist es hierdurch ein leichtes, eine Miles&More Kreditkarte Gold Business zu erhalten.

Wie bekommt man eine Miles&More Business Kreditkarte? | Frankfurtflyer Kommentar

Es ist einfacher als man denkt, eine Miles&More Business Kreditkarte zu erhalten, denn man benötigt keine riesige Firma mit mehreren hunderttausend Euro Umsatz pro Jahr. Auch als Kleinunternehmer mit angemeldetem Gewerbe und sei es der regelmäßige Verkauf von selbst gehäkelten Topflappen, macht es möglich eine Miles&More Business Kreditkarte zu bekommen.

Allerdings sollte man immer bedenken, dass mit einem Gewerbe auch Verpflichtungen kommen, daher kann man von einem „Scheingewerbe“ nur um die Business Version der Lufthansa Kreditkarte zu erhalten abraten.

Hier könnt Ihr die Miles&More Kreditkarte Gold Business mit 20.000 Meilen zur Begrüßung beantragen

300x250

Das könnte Euch auch interessieren

8 Kommentare

  1. Ich wurde von M&M allerdings nach ca. einem Jahr nochmals um Bestätigung gebeten (z.B. vom Steuerberater), dass mein Gewerbe noch aktiv ist.
    Kann man den Nachweiß nicht erbringen, besteht immerhin das Risiko, dass die Businesskarte nicht von langer Dauer ist!

    • Hallo Marco,

      Das geht nach Karten ausstellen eigentlich recht schnell, allerdings ist die DKB wohl aktuell nicht besonders schnell im bearbeiten von Anträgen. Leider!

      LG
      Christoph

  2. wichtig wäre dann ein Hinweis zu den Versicherungen, die greifen dann nicht bei privaten reisen…
    nicht dass man beim Beinbruch in den USA daheim eine nette Überraschung vorfindet….

  3. Ich habe die Miles & More-Karte in der Business-Version schon seit einigen Jahren, also noch bevor zwischen Privat- und Geschäftsnutzung unterschieden wurde. Ich hatte noch nie ein Gewerbe… habe aber bisher auch keine Anfrage erhalten, ob ich eines habe.

    Erhält diese Anfragen jeder oder wird nur bei neuen Kartenanträgen gefragt?

    Ich bin gespannt, im März endet die Gültigkeit meiner Karte… evtl. kommt ja dann die Anfrage, bevor ich eine neue Karte erhalte?

    • Hallo Jan,

      ich wurde vor einem Jahr angeschrieben und es wurde um einen Nachweis der Selbstständigkeit gebeten.
      Als ich die Gewerbeanmeldung geschickt hatte, war alles okay.

      Grüße, Tim

    • Hallo Jan,

      Hier hast du offensichtlich bis jetzt Glück gehabt! Eigentlich wurden alle Kunden angeschrieben und um diesen Nachweis gebeten. Wenn er nicht erbracht wurde, wurden hier sogar Karten gesperrt.

      LG
      Christoph

    • Hatte die Karte auch bevor es den Unterschied hab. Irgendwann kam dann mal ein Brief. Habe dann die Gerwerbeanmeldung für unsere PV-Anlage hingeschickt und alles war gut. Aber den Hinweis von leo mit den Versicherungen finde ich auch wichtig. Private Urlaubsreisen buche ich nur über die zwei Private Gold Card meiner Frau wegen der Versicherungen. Die restlichen Umsätze laufen dann über die Business-Version

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*