Aer Lingus Flugzeuge bekommen eine neue Lackierung

Seiner Airline ein neues Erscheinungsbild zu verpassen, scheint in letzter Zeit modern geworden zu sein, denn auch die irische Nationalairline, Aer Lingus, hat diese Woche eine neue Lackierung für ihre Flugzeuge vorgestellt. Dabei geht man einen deutlich radikaleren Schritt als z.B. Lufthansa, denn das Grün der Flugzeuge von Aer Lingus verschwindet fast komplett.

Dabei hat Aer Lingus bei der Entwicklung des neuen Markenauftritts alles zur Disposition gestellt, lediglich das Kleeblatt auf dem Seitenleitwerk durfte nicht weichen. Das Grün auf den Rümpfen ist allerdings komplett verschwunden und auch das Kleeblatt wurde überarbeitet.

Auch eine neue Schrift hat man sich in Dublin verpasst und möchte nun deutlich moderner und frischer wirken, als man es mit dem 1996 eingeführten, alten Design tat. Vorstandsvorsitzender Sean Doyle verkündete bei der Vorstellung des neuen Designs, dass hiermit auch eine neue Ära für Aer Lingus eingeleitet wird. Die Airline würde auf „internationaler Ebene konkurrieren“ und will bei den Kunden als erste Wahl für transatlantische Verbindungen wahrgenommen werden.

Aer Lingus will in den kommenden Jahren deutlich wachsen und dies besonders über dem Nordatlantik. Hierfür wird die Langstreckenflotte fast verdoppelt und man will 2023 satt 17, 30 Langstreckenflugzeuge in der Flotte haben. Dabei handelt es sich neben Airbus A330 auch um Airbus A321neo, welche mit einer echten Business Class auch nach Kontinentaleuropa fliegen sollen.

Weiße Flugzeuge sparen Geld

Einer der Gründe, warum sich immer mehr Airlines für vornehmlich weiße Flugzeuge entscheiden ist, dass solche Lackierungen Geld sparen. Zum einen sind die Lackierungen meist weniger aufwändig, was sie billiger macht und die Liegezeit der Flugzeuge verkürzt. Zum andern heizt sich ein dunkel lackierter Rumpf durch die Sonneneinstrahlung deutlich stärker auf, was einen erhöhten Spritverbrauch zur Folge hat, da Energie der Triebwerke für die Klimaanlage abgezweigt werden muss.

Daher hat sich Aer Lingus wohl auch dazu entschieden, dass man auf die komplett grünen Flugzeuge verzichtet und das obwohl Grün die Nationalfarbe der Iren ist und man eigentlich alles grün anmalen möchte (zumindest am St. Patrick’s Day).

Aer Lingus Flugzeuge bekommen eine neue Lackierung | Frankfurtflyer Kommentar

Mir persönlich gefällt das neue Design von Aer Lingus sehr gut und es ist genau das, was man wollte: Ein neues, frisches Erscheinungsbild. Allerdings bin ich auch ein wenig davon überrascht, dass man als irische Airline auf das Grün verzichtet.

Spannend wird tatsächlich, wie sich Aer Lingus in den kommenden Jahren entwickeln wird. Die Airline aus Dublin hat hier große Pläne und Dublin als Ziel wird auch immer bedeutender.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*