Airbus erhält Milliardenauftrag: IndiGo bestellt 300 Flugzeuge

Foto: Airbus

Während der US-Konzern Boeing mit der 737 MAX in der Krise steckt, kann sich Airbus kaum vor Aufträgen retten. Der indische Low-Coster IndiGo, der größte Betreiber der A320neo Flotte, hat eine rekordverdächtige Bestellung in Auftrag gegeben.

Airbus erhält Milliardenauftrag | IndiGo weiter im Steigflug

Des einen Freud, des anderen Leid gilt nicht nur bei Airbus und Boeing. Seit Jahren schwächelt Indiens staatliche Air India und schiebt einen gewaltigen Schuldenberg vor sich. Das Unternehmen ist dauerhaft in der Negativ-Presse zu finden, die Meldungen reichen neben den Schulden über unzufriedenem Personal bis hin zu katastrophalen Serviceleistungen.

Dabei hat Indien durch die vielen Einwohner und den großen Entfernungen gerade für Inlandsflüge gigantisches Potential. Die 2005 gegründete IndiGo hat das erkannt und seitdem einiges richtig gemacht. Mit aktuell 247 Flugzeugen ist der Billigflieger der größte Konkurrent der Staatsairline.

Foto: BusinessTraveller

Airbus und IndiGo sind seit Jahren durch eine Erfolgsgeschichte verbunden. So verfügten die Inder schon weit über 100 Flugzeuge der herkömmlichen A320 Version in ihrer Flotte, als im März 2016 die ersten A320neo kamen. Diese waren aus der größten Bestellung, die Airbus jemals von einer einzelnen Airline erhalten hat. Erst vor kurzem hat Airbus den 1000. A320neo an die Fluggesellschaft ausgeliefert.

Airbus erhält Milliardenauftrag | Die IndiGo Flotte

Neben einigen ATR betreibt IndiGo ausschliesslich Airbus-Maschinen. Die aktuelle Flotte umfasst 247 Flugzeuge die durchschnittlich etwa 5,7 Jahre alt sind:

  • 129 Airbus A320-200 mit 180 Sitzplätzen
  • 89 Airbus A320neo mit 186 Sitzplätzen
  • 7 Airbus A321neo mit 222 Sitzplätzen
  • 22 ATR 72-600 mit 74 Sitzplätzen

Jetzt hat IndiGo 300 neue Flugzeuge bei Airbus bestellt, darunter ein Mix aus A320neo und A321neo, aber auch der A321XLR. Mit der Bestandsflotte, der noch ausstehenden Auslieferung und der neuen Order wird IndiGo dann 730 Flugzeuge der A320neo Familie betreiben.

Airbus erhält Milliardenauftrag | Das IndiGo Streckennetz

Im Streckennetz sind neben Inlandszielen auch einige Destinationen in Südostasien und Nahost zu finden, in diesem Jahr kam Istanbul als neues Ziel hinzu. Mit Erfolg, denn Turkish Airlines steht IndiGo als Codeshare-Partner zur Seite und bietet Anschlüsse an.

Für Experten war klar dass IndiGo ein Kandidat für die A321XLR ist, mit der enormen Reichweite kommen die Inder zu jeder Destination in Asien, viele Ziele in Europa und Westafrika stellen ebenfalls kein Problem mehr da.

Airbus erhält Milliardenauftrag | Frankfurtflyer Kommentar

Nach dem Listenpreis kommt die aktuelle Bestellung auf fast 30 Milliarden Euro! Allerdings ist es kein Geheimnis, dass – gerade bei Bestellungen in diesem Umfang – hohe Rabatte die Regel sind. Die niedrigen Betriebskosten sind ein weiterer Vorteil die sich der Low-Cost-Carrier zu Nutze machen kann.

Wir werden uns also in Zukunft auf viele Nachrichten aus Indien einstellen können, positive wie negative.

Danke: Simple Flying

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Gebe zu eigentlich ein Boeing Fan zu sein. 757, 767, 747, dass sind meine Boeing Favorit. Allerdings war mir die 737 vom Modell an 200 schon verhasst. Und ich hab sie alle durch : 200, 300, 400, 500, 700, 800, NG,…. Einzig positives Erlebnis mit ihr: NG Businessclass von MAS……..
    Airbus hab ich vom 318-321 ebenso durch, von China Southern, Silk Air, Air Macau, Lufthansa, Airfrance, German Wings, usw….. Ich liebe die Serie von Airbus. Ist fast so, wie in mein eigenes Auto zu steigen….Dieses gute Gefühl….. Und so gönne ich Airbus das Geschäft und freue mich, dass mein übernächster gebuchter Flug mit einer 320 Neo statt finden soll…..
    ABER was mir zunehmend Sorge bereitet ist die XLR. Ich hab Langstrecke kein Bock auf Single Aisle. Und ich hab schon Berichte von worldtravel.tv gesehen, dass die 321 XLR auch lauter ist, als z.b. 330 / 777. Langstrecke gibt es nix über den leisen 380 und den äußerst ruhig in der Luft liegenden und schnellen Jumbo..

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*