Austrian Airlines will im Sommer mit Urlaubszielen durchstarten

Foto: Austrian Airlines

Zum Ende des Jahres gab es beim Passagieraufkommen für Austrian Airlines noch einmal einen kleinen Anstieg, aber aktuell fliegt man nur noch auf Sparflamme. Nur noch 15% des Angebotes aus 2019 ist man im Januar und Februar noch geflogen, allerdings will Austrian dies im Sommer möglichst schnell ändern. Hierbei will man besonders auf Urlaubsziele rund um das Mittelmeer setzen.

Während Austrian Airlines davon ausgeht, dass Geschäftsreisen noch einige Monate mit deutlich reduzierterer Nachfrage daherkommen werden, ist man bei touristischen Reisen deutlich optimistischer. Zum Sommerflugplan wird Austrian Airlines 20 Destinationen wieder aufnehmen und hierbei vor allem in den Sommermonaten das Angebot zu den Sonnenzielen zum Mittelmeer deutlich verstärken. Aber auch in Deutschland wird es mit Hannover ein komplett neues Ziel für die österreichische Lufthansa Tochter geben.

Im Streckennetz findet man mit Barcelona, Dubrovnik, Florenz, Göteborg, Košice, Krakau, Lemberg, Odessa oder Oslo viele Ziele in Europa wieder, aber auch im Interkontinental-Streckennetz sind Amman, Bangkok, Chicago und Tokio wieder im Flugplan.

Im Sommer wird Austrian Airlines bis zu 150 Flüge pro Woche zu Feriendestinationen durchführen. Der Hauptfokus liegt dabei weiterhin auf Griechenland und Zypern, aber auch Italien, Spanien und die Türkei sind Hoffnungsträger für den Sommer 2021. So geht es pro Woche zum Beispiel bis zu zehn mal nach Heraklion (Kreta) oder 16 Mal nach Larnaka und auch die beliebten Ferienziele Palma de Mallorca, Ibiza, Rhodos, Mykonos, Kos, Catania, sowie die Kanarischen Inseln stehen mit erhöhter Frequenz im Flugplan.

Austrian Airlines CCO Michael Trestl erklärte zu dem neuen Sommerflugplan:

Wir erwarten im Sommer erhöhte Nachfrage im touristischen Bereich und stocken daher unser Angebot zu Feriendestinationen ab Juli um bis zu 20 Prozent auf. Die Buchungsphase für die Urlaubssaison 2021 läuft aktuell an. Mit unserem erweiterten Flugplan wollen wir ein attraktives Urlaubsangebot für alle Österreicherinnen und Österreicher schaffen. Natürlich ist die weitere Entwicklung stark abhängig vom Fortgang der Pandemie und den damit verbundenen Reiserichtlinien.

Hannover als neues Ziel in Deutschland

Seit 2009 ist Austrian Airlines nicht mehr nach Hannover geflogen und die Strecke Hannover – Wien wurde von zuletzt von Eurowings geflogen. Nun wird Austrian Airlines zunächst ab 25. März zweimal pro Woche fliegen und diese Frequenz bis zum Sommer kontinuierlich steigern. So werden ab Juli täglich zwei Verbindungen angeboten.

Austrian Airlines will im Sommer mit Urlaubszielen durchstarten | Frankfurtflyer Kommentar

Austrian Airlines musste zu Beginn der Corona Krise den Flugbetrieb sogar über Wochen komplett einstellen und auch jetzt, fast ein Jahr in der Pandemie, ist die Situation immer noch sehr dramatisch. Nun fasst die Lufthansa Tochter aber wenigstens für den Sommer wieder Hoffnung und passt den Flugplan entsprechend an.

Dass man besonders bei den Urlaubsflügen viel Hoffnung hat, ist nicht weiters verwunderlich, denn die ganze Branche sieht hier einen spürbaren Bedarf und die Menschen möchten auch in Urlaub fahren, sobald die Umstände es erlauben. Hier entsteht natürlich eine gewisse Chance für Airlines, allerdings wird es die Flugpläne auch vorerst deutlich verändern.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*