Award Alarm: Saver Prämienflüge in der neuen Singapore Airlines Suite Class ab London

Als Singapore Airlines vor einem Jahr die neue Suite Class für den Airbus A380 vorgestellt hat, ging ein Raunen durch die Branche. Schon bei der Einführung der „alten“ Singapore Airlines Suites im Airbus A380, wollte man ein Produkt über der First Class schaffen und dies ist Singapore Airlines auch gelungen.

Mit der neuen Singapore Airlines Suite hat man noch einmal „einen drauf gesetzt“ und das großzügigste First Class Produkt der Welt geschaffen. Mit nur sechs First Class Suiten im Oberdeck der neuen Airbus A380 gibt man jedem Passagier mehr Platz, als irgend eine andere Airline in der First Class.

Hinzu kommt, dass jeder Passagier nicht nur eine Sitz hat, sondern einen eigenen, frei drehbaren Sessel und ein eigenständiges Bett.

Natürlich kommt eine First Class mit nur sechs Sitzen im Airbus A380 auch mit einem Preis, denn Prämienflüge in der neuen Singapore Airlines Suite sind recht schwer zu buchen.

So kann man die Singapore Airlines Suites ausschließlich mit KrisFlyer Meilen (dem eigenen Vielfliegerporgramm von Singapore Airlines) buchen und die Airline unterscheidet zwischen Saver Awards (günstiger aber schlecht verfügbar) und Advantage Awards (höhere Meilenpreise aber bessere Verfügbarkeiten).

Die neue Singapore Airlines Suite war lange eigentlich nie direkt als Saver Award verfügbar. Hier konnte man zwar eine Warteliste anfragen, allerdings war es immer fragwürdig, ob diese auch bestätigt wird.

Da Singapore Airlines immer so zurückhaltend war, Saver Awards in den neuen Suites verfügbar zu machen, haben wir in unseren Flitterwochen zwei Advantage Awards auf der Strecke zwischen Singapore und Hong Kong in der neuen Suite Class gebucht. Mit 73.000 Meilen (statt 40.500 im Saver Award) pro Person war dies auch alles andere als günstig, aber in den Flitterwochen will man sich sicher auf kein Experiment mit Wartelisten einlassen. Zumal dies zu diesem Zeitpunkt mit zwei Personen eine fast aussichtslose Angelegenheit war.

In den letzten Monaten haben wir immer wieder Saver Awards auf den neuen Singapore Airlines Suiten auf Flügen innerhalb Asiens, wie von Singapur nach Hongkong, Shanghai und Bombay, allerdings war ein einzelner direkt verfügbarer Saver Awards auf den neuen Singapore Airlines Suiten auf den Langstrecken nach Sydney, London oder Zürich fast wie ein Sechser im Lotto.

Saver Awards in den neuen Singapore Airlines Suiten zwischen London und Singapur

Singapur Airlines fliegt vier mal pro Tag auf der Strecke zwischen Singapur und London Heathrow und diese enorme Kapazität macht es auch durchaus möglich, hier immer wieder Frist Class Saver Awards zu finden. Auf den zwei der drei täglichen Airbus A380 mit der neuen Kabine, war es aber immer fast unmöglich, direkt Saver Awards zu buchen.

Die neuen Singapore Airlines Suiten findet Ihr ab London nach Singapore auf folgenden Flugnummern:

  • SQ305
  • SQ317

Auf den Flügen nach Singapur, verwenden die neuen Airbus A380 folgende Flugnummern:

  • SQ306
  • SQ322

Auf dem dritten täglichen Airbus A380 Flug findet man übrigens auch regelmäßig Saver Award Plätze in den Singapore Airlines Suiten, wobei dies die alten Suiten sind. Diese First Class Suiten sind zwar etwas kleiner als die gigantischen neuen Singapore Airlines Suiten im Airbus A380, allerdings ist auch ein Flug in den alten Singapore Airlines Suiten eine einmalige Erfahrung.

Review: Singapore Airlines Suite Class im Airbus A380 Delhi nach Singapur

Besonders ab Juli bis August finde ich auf der Strecke zwischen London und Singapore direkte Verfügbarkeit in der neuen Suite als Saver Award für 125.000 Meilen.

Mainly Miles hat hier an 80 Daten verfügbare Prämienplätze gefunden!

Ab London werden recht hohe Steuern und Gebühren fällig, da England auf Flüge in der First- und Business Class eine Luxussteuer erhebt. Ab Singapur sind die Flügen in der Singapore Airlines Suite Class deutlich günstiger und die Steuern und Gebühren belaufen sich auf wenige Euro.

Singapore Airlines KrisFlyer Meilen sammeln

Singapore Airlines KrisFlyer ist ein Transferpartner von dem American Express Membership Rewards Programm. Hier lassen sich Membership Rewards Punkte 5:4 zu Singapore Airlines transferieren.

Um von Membership Rewards Punkten profitieren zu können, braucht man natürlich auch eine AMEX Kreditkarte, welche am Membership Rewards Programm teilnimmt. Das Membership Rewards Programm haben wir bereits in einem ausführlichen Guide erklärt.

American Express Gold CardMit der AMEX Gold Card, sammelt Ihr schon zur Begrüßung 15.000 Membership Rewards Punkte und die Karte ist in den ersten 3 Monaten  kostenlos. Mit der AMEX Platinum Card, bekommt Ihr sogar 30.000 Punkte zur Begrüßung, allerdings kostet die Karte auch 660 Euro pro Jahr. Dafür hat sie sehr viele Vorteile, wie Loungezugang unabhängig von der Airline, Status bei vielen Hotels und Mietwagen Firmen, sowie top Reiseversicherungen.American Express Platinum Card

Wer die Karte geschäftlich nutzt, dem kann ich nur die AMEX Business Cards empfehlen. Mit bis zu 50.000 Punkten zur Begrüßung und der Option mit den Umsätzen der Karte der Mitarbeiter Membership Rewards Punkte zu sammeln ist dies eine sehr lohnende Option für alle Gewerbetreibende.

Award Alarm: Saver Prämienflüge in der neuen Singapore Airlines Suite Class | Frankfurtflyer Kommentar

Ich habe noch nie so gute Verfügbarkeiten von Saver Awards in der neuen Singapore Airlines Suite Class auf Langstrecken gesehen. Wer diese Kabine schon immer einmal fliegen wollte, für den ergibt sich nun eine fantastische Option! Gerade auf so langen Flügen wie von London nach Singapur, spielt die neue Singapore Airlines Suite ihr volles Potenzial aus und man kann hier das Produkt wirklich ausgiebig genießen.

Ich bin extrem verführt, hier einen Prämienflug zu buchen, auch wenn ich mich nicht wirklich auf ein Datum festlegen kann. Zum Glück lassen sich Singapore Airlines Prämienflüge, auch als Saver Awards, sehr günstig umbuchen oder auch wieder stornieren.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*