BER Eröffnung im Oktober gilt als sicher

Foto: Flughafen Berlin Brandenburg

Haben die Herrschaften aus Berlin aufgrund der Corona-Krise den ersten April verschlafen und hauen jetzt einen verspäteten Aprilscherz raus oder ist es tatsächlich so, dass der Flughafen Berlin Brandenburg noch dieses Jahr öffnet?

Ganze neun Jahre hat sich die geplante Eröffnung nun heraus gezögert. Immer wieder sind neue Baumängel und Probleme aufgetaucht, welche behoben werden mussten. Dies hat nicht nur alles verzögert, es hat auch enorm viel Geld gekostet. In den vergangenen Wochen und Monaten haben sich die Zeichen immer mehr verdichtet, dass es tatsächlich 2020 oder 2021 zu einer Eröffnung kommen könnte. Nachdem der Eröffnungstermin aber schon diverse Male verschoben wurde, hat kaum jemand daran geglaubt. Nun hat die Coronakrise die Wirtschaft lahm gelegt, und der BER und dessen Eröffnung rückte gedanklich weiter in die Ferne.

Prüfbescheinigung des TÜVs liegt vor

Engelbert Lütke Daldrup, Chef des Flughafens, teilte im Sonderausschuss des Brandenburger Landtages, dass alle nötigen Dokumente, unter anderem auch die lang ersehnte Prüfbescheinigung des TÜVs vorlägen und einer Eröffnung kommenden Oktober nichts mehr im Wege stehe. Er ergänzte, dass die Eröffnung noch nie so sicher sei wie aktuell und dass man ohne Sicherheitsbedenken starten könnte.

Erleichterte Bedingungen durch Coronakrise

Als ich heute morgen die Nachricht mit einigen Teammitgliedern geteilt habe, kam die scherzhafte Antwort, dass der BER jetzt, mitten in der Coronakrise, wenigsten ausreichend Kapazitäten hätte. Tatsächlich ist es genau so, dass die aktuelle Situation in der Luftfahrt eine Eröffnung erleichtert. Da nicht nur Daldrup damit rechnet, dass die Passagierzahlen noch über Monate so schlecht bleiben, kann man hier den Betrieb recht klein starten und mit steigenden Passagierzahlen hochfahren.

BER Eröffnung im Oktober gilt als sicher | Frankfurtflyer Kommentar

Wir haben schon geplant, zur Eröffnung einen Stammtisch in Berlin zu veranstalten und einen der ersten Flüge zum Flughafen zu testen. Dieses Vorhaben erschien uns noch vor kurzem unrealistisch, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Idee im Team wieder aufblüht.

Als bekennende Optimistin finde ich es schön, dass es in der aktuell sehr schwierigen Situation auch Gewinner gibt. Die Wirtschaft ist schwer gebeutelt, aber vielleicht macht es die ein oder andere geplante Maßnahme, nicht nur beim BER, einfacher. Wir halten euch auf dem Laufenden, bleibt gesund!

Quelle: Spiegel.de

Das könnte Euch auch interessieren

8 Kommentare

  1. Man stelle sich vor, dass sich die Situation so entwickelt, dass BER wegen Corona nicht öffnen darf. Nach Jahren des Verschiebens aus selbstverschuldeten Gründen wäre das wirklich ein krönender Abschluss

  2. Hallo Nicole, für mich ist eigentlich klar, daß diese Abnahme mit diversen „Anweisungen“ erfolgt ist. Es kann nicht sein, daß 1000de von Mängeln in einigen Wochen einfach „verdunstet“ sind. Trotzdem ist das natürlich eine gute Entscheidung und ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen. Gruß

  3. Es ist einfach nur unglaublich, wie der Bürgerwille mit Füßen getreten wird und nun unter dem Deckmantel der Krise alles unter den Teppich gekehrt wird. Wen interessiert es denn momentan schon, was dort passiert? Man will das jetzt durchdrücken, komme was wolle. Ganz einfach deshalb, weil momentan kaum jemand richtig hinschaut oder auch nur irgend etwas sagt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*