Boeing 777-X kommt noch später | Was passiert mit der neuen Business Class der Lufthansa

Foto: Boeing

Boeing hat heute in den USA die Zahlen für das vierte Quartal 2020 vorgelegt. Neben den reinen Zahlen gibt es da natürlich auch ein paar Sätze zum Geschäftsverlauf und dem Ausblick. Und letzterer hat es in sich, denn daraus geht hervor, dass die Boeing 777-X noch später kommt als angenommen. Was das für die Einführung der neuen Business Class bei Lufthansa bedeutet, ist noch nicht abzusehen.

777X Final Body Join_FT1_Saddle Fixture

Boeing 777-X kommt noch später | Boeing 777-X wird heiß erwartet

Grundsätzlich wird die Boeing 777-X von Airlines und Fluggästen sehnlich erwartet, denn sie soll für beide ein besseres Erlebnis bieten. Airlines können alte Vierstrahler (und auch die ein oder andere alte Boeing 777) ausmustern und dadurch Betriebskosten sparen.

Für Fluggäste kann die Boeing 777-X ebenfalls ein Schritt nach vorne sein: viele Airlines planen, neue Sitzprodukte einzuführen. Diese versprechen schönere Flüge und wenn nicht das, dann wenigstens am Anfang den Reiz des Neuen.

Foto: Lufthansa

Boeing 777-X kommt noch später | Gründe für die verzögerte Auslieferung

In der Ad-hoc Meldung gibt Boeing mehrere Gründe für die Verzögerung an. Als erstes gibt Boeing geänderte Zertifizierungsanforderungen für neue Flugzeugtypen an. Welche das sind werden nicht genannt, ebenso wenig, ob bereits fertiggestellte Boeing 777-X Flugzeuge noch einmal überarbeitet werden müssen. Als zweites nennt Boeing die aufgrund der Covid-19 Pandemie geänderte erwartete Nachfrage. Drittens führt der Flugzeughersteller noch die gewünschten Bezugstermine der Airlines an. Insgesamt führe das zu einer Verzögerung der Auslieferung bis zum Ende des Jahres 2023.

Dementsprechend werden aktuell wenige Flugzeuge produziert. Ganze zwei 777/777-X werden pro Monat noch fertiggestellt. Dabei ist davon auszugehen, dass Boeing zunächst Frachtversionen der 777 produziert, denn dafür gibt es derzeit Abnehmer.

Wann kommt die neue Lufthansa Business Class?

Boeing 777-X kommt noch später | Frankfurtflyer Kommentar

Aus kommerzieller Sicht ist es sicherlich nicht sinnvoll, einen neuen Flugzeugtyp mitten in einer Krise zu lauchen. Es ist aber schade, dass sich die Erstauslieferung der Boeing 777-X Flugzeuge immer weiter nach hinten schiebt. Gerade für Fluggäste, die kaum erwarten können, einmal die neue Business Class von Lufthansa zu fliegen. Diese wollte Lufthansa ursprünglich im Herbst 2020 einführen. Sollte die Airline daran festhalten, die neuen Sitze wirklich zuerst auf der Boeing 777-X einzuführen, kämen diese nicht vor dem dritten Quartal 2024. Das wären dann sieben Jahre nach der Vorstellung. Es ist zu hoffen, dass Lufthansa die Sitze dann auf A350 oder Boeing 787 einführen wird. Oder die Sitze vielleicht noch einmal anpasst, bevor diese ausgeliefert werden.

 

Quelle: Boeing

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Noch ein paar Jahre länger mit einem unterdurchschnittlichem Hardwareprodukt. Wenn
    das Fliegen auf Langstrecke wieder (problemlos) möglich ist, werden die Kunden neben dem
    Preis auf das Angebotene schauen.

  2. Geht es nur mir so oder verstehen noch mehr Leute den Hype um die neue C von LH nicht?
    Selbst wenn die hochmodern und nagelneu ist, hängt die doch meilenweit hinter Club Suite, Q-Suite, ANA The Room hinterher?

    • Ironie an: „Lufthansa plant mit der neuen Business Class ein Business Class Sitz Museum. Die Frage ist nun, wie weit die Exponate in dem Museum in die Vergangenheit reichen.“ Ironie aus.

    • Grundsätzlich ist die neue C von LH ja noch nicht bewertbar, denn bis auf zwei, nicht gerade detaillierte Renderings, hat man noch nichts gehen. Der Sitz wird aber mit Sicherheit ein Fortschritt gegenüber dem aktuellen sein, was aber auch nicht mehr dramatisch schwer ist, daher werden viele LH Vielflieger hier auf jeden Fall profitieren.

      Ob man mit der Q- Suite oder dem ANA Room mithalten kann wird man sehen, allerdings behaupte ich einmal, dass LH garnicht den Anspruch haben wird, den besten Sitze der Welt zu haben, sondern eben nur gut genug um die hohen Preise durchzusetzen.

      Bzgl. der Club Suite bin ich mir aber sehr sicher, dass der neue LH Business Sitz besser sein wird, denn die Club Suite ist ein seit Jahren schon bei vielen Airlines eingesetzter Sitz, welcher mit einer Tür ausgestattet wurde. Das muss ein versetztes 1-1-1, 1-2-1 Layout in einer 777-9X eigentlich immer toppen. Aber warten wir es ab, es kann nur noch Jahre dauern, bis LH den Sitz endlich wirklich vorstellt.

      Aber zum Thema Museum: Wusstet Ihr, dass die Qsuite und ANA Room auf einem Business Class Sitz passiert, der schon fast zehn Jahre alt ist? Es ist auch immer die Frage was man aus dem Grundgerüst macht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*