Cathay Pacific präsentiert stolz das Interieur des neuen Airbus A321neo

Foto: Cathay Pacific

Cathay Pacific bedeutet für viele Luftfahrtfans fliegen auf hohem Niveau. Die Gesellschaft hat klein angefangen und gehörte eines Tages zu den bedeutendsten Airlines der Welt. In der Flotte dominieren Boeing 777 sowie Airbus A330 und A350, in den vergangenen Tagen hat ein neues Mitglied der Flottenfamilie den Dienst aufgenommen.

Cathay hatte lange Zeit keine Narrowbodies in Betrieb, mit dem Zugang des ersten Airbus A321neo ändert sich dies. Am 4. August startete der Jet mit der Registrierung B-HPG von Hongkong nach Shanghai, Flug CX360 dauerte 2 Stunden und 16 Minuten. Cathay ist bekannt für exzellenten Service und innovativer Hardware. Dies gilt auch für das neueste Pferd im Stall, in dem Single-Aisle Flugzeug findet man ein herausragendes Bordprodukt.

Der neue Cathay Pacific Airbus A321NEO mit neuer Business Class

 

Die Airline aus Hongkong hat in einer Pressemitteilung stolz die Details der Innenausstattung vorgestellt. Die Kabine wirkt äußerst modern, das Lichtkonzept kann individuell angepasst werden, alle Passagiere profitieren von zusätzlichem Volumen in den Ablagefächern zum Verstauen des Handgepäcks.

Economy Class

Zwischen Business und Economy Class befindet sich eine fest installierte Wand, jeder Sitz ist mit einem eigenen Monitor ausgestattet. Über USB-Anschlüsse können private Endgeräte aufgeladen werden, es gibt eigene Halterungen für Smartphones.

Business Class

Mittelpunkt der Neuasstattung in der Business Class ist der Sitz. In einer 2-2 Anordnung wurden drei Reihen mit insgesamt 12 Sesseln verbaut.

Die Sitze lassen sich nicht in ein flaches Bett stellen, die Neigung sowie die Sitzbreite kann dennoch ein komfortables Flugerlebnis ermöglichen. Das Entertainment spielt natürlich auch vorne im Flugzeug eine große Rolle, dank der 15,6-Zoll-4K-Ultra-HD Monitore kann man das IFE voll genießen. Eine Bluetooth-Kopplung für eigene Kopfhörer ist möglich, der Router von Intelsat versorgt die Passagiere mit einem WiFi Zugang.

Laut Simple Flying befinden sich bereits vier A321neo in der Flotte von Cathay. Weitere Exemplare, die ursprünglich für Dragonair vorgesehen waren, kommen ebenfalls dazu. Dragonair wurde im Oktober 2020 aufgelöst und in das Branding von Cathay übernommen.

Dank der Winglets sowie den modernen Triebwerken können CO2-Emissionen pro Sitzplatz um bis zu 22 Prozent reduziert werden, der Lärm wird im vergleich zu herkömmlichen Maschinen um 15 Prozent gesenkt.

Cathay Pacific präsentiert stolz das Interieur des neuen Airbus A321neo | Frankfurtflyer Kommentar

Von einer Airline wie Cathay Pacific erwartet man nichts anderes, der asiatische Qualitätscarrier bleibt auf dem gewohnt hohen Niveau. Dem Fluggast wird ein komfortabler Sitz in einer modernen Maschine geboten, das Erlebnis rundet der ausgezeichnete Service ab. Für weite Strecken und Nachtflüge wären dennoch flache Betten in der Business wünschenswert gewesen.

Cathay steckt in einer tiefen Krise, das Drama begann mit den Protesten in Hongkong im Jahr 2019 bereits lange vor der Covid-Pandemie. Eine Erholung ist nicht in Sicht, es wird vermutlich noch lange dauern bis sich die Lage normalisiert, ob die Gesellschaft zu alter Stärke zurückkehren kann ist fraglich.

Mit der im Vergleich geringeren Kapazität von 202 Sitzen und einer hohen Reichweite von fast 7.000km könnte der A321neo aber genau zur richtigen Zeit kommen. Cathay kann den neuen Jet zu zahlreichen Zielen einsetzen und profitiert von den geringen Verbrauchswerten.

 

 

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. good looking!
    danke für den bericht.
    in zugegeben sehr schwierigen zeiten, wäre auch mal bei europäischen airlines ein qualitätssprung wünschenswert, schade das man hier business zahlt und eco sitzt.
    uns ein schönen sonntag.

  2. Komisch das andere es schaffen andauernd neue Standards zu setzen, aber die neue biz der 5 Sterne LH Airline kommt „sicher“ 2023! oder 2025? oder 2027?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*