Condor stationiert Flugzeuge in der Schweiz

Condor ist Deutschlands größter und auch beliebtester Ferienflieger. Mit der Basis in Frankfurt fliegt man traditionell die meisten Verbindungen, insbesondere die Langstrecken ab Frankfurt, sowie auch viele Europastrecken ab diversen anderen deutschen Airports. Nun geht Condor aber auch in die Schweiz und will im Sommer 2021 zwei Airbus A320 in Zürich stationieren.

Mit diesen zwei Jets wird Condor dann im kommenden Sommer 28 Flüge pro Woche zu diversen Sonnenzielen ab der Schweiz ansteuern und damit der Swiss Tochter Edelweiss Konkurrenz machen. Dies könnte man als Antwort von Condor darauf verstehen, dass die Lufthansa nun auch ab Frankfurt zu immer mehr touristischen Zielen startet und dieses Geschäft noch ausbauen will.

Mit den zwei Airbus A320 wird Condor ab Sommer 2021 von Zürich zu folgenden Zielen fliegen.

  • Gran Canaria
  • Kos, Kreta
  • Larnaca
  • Olbia
  • Palma de Mallorca
  • Rhodos
  • Split
  • Teneriffa

Die zwei Flugzeuge werden vorerst fest in Zürich stationiert, womit man auch eine eigene Condor Basis in Zürich eröffnet. Auch wenn es aktuell noch keine Pläne hierzu gibt, könnte man sich durchaus auch vorstellen, ab Zürich auch Langstrecken zu fliegen. Traditionell fliegt Condor die Langstrecken zwar ab Frankfurt, allerdings bietet man aktuell auch ab Düsseldorf zwei Langstrecken an und ich könnte mir vorstellen, dass man dies auch ab Zürich macht, sollte sich hier eine Möglichkeit ergeben.

Schweizer Reiseveranstalter sind erfreut

Besonders bei den Schweizer Reiseveranstaltern ist das neue Angebot von Condor auf positives Feedback gestoßen. Aktuell haben Swiss und Edelweiss auf dem Ferienfliegermarkt in der Schweiz fast ein Monopol und wurden von den Reiseveranstaltern schon mehrfach für die hohen Preise kritisiert. Dies wird sich durch den Markteintritt der Condor vermutlich  teilweise verschieben.

Condor Vorstand Ralf Teckentrup:

Mit der Expansion reagieren wir auf die große Nachfrage der führenden Schweizer Reiseveranstalter. Ich freue mich, dass wir mit einem vielfältigen Destinationsportfolio nun auch in Zürich an den Start gehen.

Condor stationiert Flugzeuge in der Schweiz | Frankfurtflyer Kommentar

Es ist durchaus ein interessanter und auch mutiger Schritt von Condor, dass man nun auch in der Schweiz aktiv wird und ich bin gespannt wie sich dies entwickelt. Sicherlich werden Swiss und Edelweiss dagegen halten und versuchen, ihre Kapazitäten an die Reiseveranstalter zu verkaufen.

Ich wünsche Condor, dass sie in Zürich erfolgreich sind und ich wäre fast schon begeistert, wenn wir bald vielleicht sogar ein Langstreckenflugzeug von Condor in Zürich sehen, was von dort regelmäßig in die Karibik startet.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Für Langstreckenflüge ab Zürich bräuchte Condor ein Schweizer AOC und müsste somit eine Tochtergesellschaft in der Schweiz gründen. EU-Fluggesellschaften haben für Flüge zwischen der Schweiz und Nicht-EU-Staaten (Drittstaaten) grundsätzlich keine Verkehrsrechte.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*