Delta Airlines mach Corona Impfung bei Einstellung verpflichtend

Die Luftfahrt wurde von der Corona Pandemie schwerer belastet, als viele andere Branchen und auch wenn man besonders in Europa und Nordamerika nach und nach wieder gewisse Effekte der Erholung sieht, ist die Pandemie noch nicht überstanden. Einigkeit herrscht inzwischen darin, dass man durch die Impfung die Pandemie besiegen kann, um so wieder zurück zur Normalität zu finden.

Trotz des unumstrittenen Nutzen von Impfungen, ist eine Impfpflicht nach wie vor in westlichen Gesellschaften quasi ausgeschlossen. Delta Airlines aus den USA geht nun aber einen sehr interessanten Weg, denn die Airline will neue Mitarbeiter nur noch einstellen, wenn sich diese auch gegen das Corona Virus haben impfen lassen.

Betroffen hiervon sind allerdings nur Neueinstellungen. Eine Pflicht sich gegen COVID- 19 impfen zu lassen gibt es für bestehende Mitarbeiter von Delta Airlines allerdings nicht, wie man mitteilte. Dies sei auch nicht nötig, da bereits über 60% der Mitarbeiter von Delta Airlines geimpft seien und man nicht davon ausgeht, dass es ein Problem sei.

Grundsätzlich begründet Delta Airlines diesen Schritt damit, dass man die Sicherheit der Mitarbeiter und Kunden sicherstellen und auch das Vertrauen der Kunden in die Sicherheit der Luftfahrt so zurückgewinnen wolle. Auch geht man davon aus, dass fliegendes Personal in Zukunft mehr und mehr eingeschränkt wird bei den Zielen, welche sie ansteuern können, wenn sie nicht gegen das Coronavirus geimpft sind.

Während die Argumentation von Delta Airlines durchaus sinnig erscheint, warnen viele Beobachter davor, dass man durch diese Politik bei Neueinstellungen auch viel schlechte PR einfahren könnte. Zusätzlich drohen der Airline nun auch Klagen wegen der Diskriminirung von ungeimpften Bewerbern. Ob man dieses Einstellungskriterium daher aufrecht erhält ist mehr als fraglich.

In den USA ist es inzwischen kein Problem mehr sich ohne Wartezeit gegen das Corona Virus impfen zu lassen, ganz im Gegenteil, es wird mehr und mehr zum Problem Impfwillige zu finden und die Impfrate pro Tag in den USA ist inzwischen, gemessen an der Bevölkerung, nur noch halb so hoch wie bei uns. In den USA mehrt sich die Befürchtung, dass man die Herdenimunität durch Impfung nicht erreichen kann und noch viel schlimmer, dass viele Amerikaner sich keine Auffrischungsimpfungen geben lassen wollen. Schon zur zweiten Impfung sind Millionen von US Amerikaner nicht angetreten.

Delta Airlines mach Corona Impfung bei Einstellung verpflichtend | Frankfurtflyer Kommentar

Gerade für das fliegende Personal von Fluggesellschaften wird eine Impfung vermutlich recht schnell nötig sein, wenn man seine Beruf weiter ausüben will, denn man darf davon ausgehen, dass auch Crews in einigen Ländern nur noch einreisen dürfen, wenn sie auch geimpft sind. Hierdurch entsteht natürlich auf die Airlines ein gewisser Druck, dass sich die Mitarbeiter impfen lassen.

Bisher sind in den USA viele Firmen deutlich andere Wege gegangen und anstelle einer Pflicht zur Impfung, hat man versucht die Mitarbeiter mit einem Bonus zum Impfen zu bewegen. So zahlt Amazon jedem geimpften Mitarbeiter 100 US$ oder andere Firmen haben für jede Impfung zusätzliche Urlaubstage gegeben.

Ich bin gespannt, wie sich diese Politik bei Delta weiter entwickelt, denn auch wenn ich sehr dafür bin, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen, eine Pflicht sehe ich als nicht zielführend an. Menschen die etwas aus Überzeugung machen sind mir hier deutlich lieber.

Danke: Aero.de

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Verpflichtende Impfungen bei neueinstellungen sind ind en USA fast schon Standard, nicht nur bei Delta. Mittlerweile gibt es die ersten Kündigungen, beispielsweise für eine Krankenschwester am Houston Methodist Hospital.

    Das ganze ist ein Balanceakt für die Firmen, hauptsächlich für die mit Kundenkontakt, wie beispielsweise die Fluggesellschaften.

    Was sagen die Mitarbeiter zur Impfaufforderung, was sagen andererseits die Kunden, wenn sie wissen, dass die Mitarbeiter nicht geimpft sind?

    Die meisten Firmen setzen natürlich auf Prämien, größenordnungsmäßig etwa 100$.

  2. Wenn Erpressung und Zwang das Mittel der Wahl sind, dann gute Nacht. Wenn man vor der Wahl steht arbeitslos zu sein oder an einem Genbasierten Experiment teilzunehmen, dann ist das mehr als trostlos. Für den Markt hat es eine gewisse Tragikomik. Es zeigt sich halt, welche Firmen man zukünftig meiden kann und wird.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*