Der beste Condor Sitzplatz

Condor steckt aktuell in einer schwierigen Lage. Nach der Insolvenz der britischen Muttergesellschaft wird der Airline mit einem Überbrückungskredit geholfen. Viele Deutsche stoßen bei ihren Urlaubsbuchungen immer wieder auf Condor, weshalb wir uns heute mit der Airline beschäftigen. In diesem Beitrag könnt Ihr lesen, welches der beste Condor Sitzplatz im jeweiligen Flugzeugtyp ist. Dieser Guide ist nicht der erste seiner Art, für die Lufthansa Economy und Business Class existiert dies bereits:

Der beste Lufthansa Economy Class Sitzplatz

Der beste Lufthansa Business Class Sitzplatz

Aber warum ist nicht jeder Sitzplatz in der Economy und Premium Class bei Condor gleich gut? Dieser Frage gehen wir heute auf den Grund.

Um auf Eurem Flug auch fernab der Premiumklassen den größten Komfort zu haben, gibt es einige Dinge zu beachten. Die Kabinen und Sitzplatzanordnungen variieren je nach Flugzeugtyp, weshalb man bei der Auswahl der Sitzplätze einiges beachten sollte.

Der beste Condor Sitzplatz | Kurz und Mittelstrecke

Auf der Kurz- und Mittelstrecke betreibt Condor selbst drei verschiedene Flugzeugtypen. Von Airbus kommen die Modelle A320 und A321 zum Einsatz, von Boeing meist auf den längeren Strecken der 757-300. Auf keinem der drei Flugzeugtypen gibt es eine Business Class, weshalb sich unser Guide hier auf die vorhandene Economy und Premium Class beschränkt.

In allen drei Flugzeugtypen werden die Sitze in einer 3-3 Anordnung verbaut. Das heißt, dass in der Mitte der Gang ist und je rechts und links davon drei Sitze verbaut sind.

Der beste Condor Sitzplatz | Airbus A320

Die sieben Airbus A320 von Condor werden vorwiegend zu beliebten Urlaubszielen in Europa und nach Nordafrika eingesetzt. Alle Maschinen verfügen auf 180 Sitzplätze, wovon 24 auf die Premium Class entfallen. In der Premium Class sitzt man auf dem gleichen Sitz wie in der Economy Class, allerdings wird der Mittelsitz frei gelassen und das Catering ist hochwertiger.

Da es in diese Flugzeugtyp keine großen Varianzen gibt, sind die besten Sitzplätze die, die am Notausgang liegen. Bei den XL-Seats genießt Ihr eine erhöhte Beinfreiheit, was auch auf einem kurzen Flug bereits deutlich angenehmer ist. Im A320 sind die Notausgangssitze in Reihe 12 und 13 zu finden – allerdings gilt hier zu bemerken, dass sich die Rückenlehne in Reihe 12 aus Sicherheitsgründen nicht verstellen lässt.

Der beste Condor Sitzplatz | Airbus A321

Die verlängerte Version des A320, ist der Airbus A321. Hier finden nochmal 40 Passagiere mehr Platz, ebenfalls 24 Plätze entfallen auf die Premium Class.

In diesem Flugzeugtyp sind besonders die Sitze in Reihe 11 und 12 zu empfehlen. In Reihe 11 Sitzt man zwar etwas weiter vom Fenster entfernt, hat aber eine große Beinfreiheit. In Reihe 12 auf den Plätzen A und F sitzt man direkt am Fenster und hat eine extrem gute Beinfreiheit.

Im hinteren Drittel des Flugzeuges können wir die Plätze in Reihe 26 empfehlen, da diese ebenfalls am Notausgang liegen und somit über mehr Beinfreiheit verfügen.

Der beste Condor Sitzplatz | Boeing 757

Condor besitzt derzeit 15 Boeing 757-300. Bis zu 275 Passagiere finden hier Platz zwischen 26 und 36 Plätze entfallen auf die Premium Class.

Die Plätze in der Nähe des Notausganges verfügen wie auf Kurz- und Mittelstreckenmaschinen üblich, über den meisten Platz. Das sind in der Boeing 757 die Sitz 11 E und D, die Sitze 12 A,B,C  und F (mit der größten Beinfreiheit). Die Plätze in Reihe 25, 26 und 40 sind Notausgangssitze, allerdings sollten hier eher die Plätze in Reihe 26 gewählt werden. In Reihe 25 lässt sich nämlich die Rückenlehne nicht verstellen.

Meiden sollte man unserer Meinung nach immer die Plätze direkt vor den Toiletten. Hier ist meist recht viel los und im schlimmsten Fall wird man von Gerüchen belästigt. Auch die Plätze 12 und 22A sind zu meiden, da dies Plätze sind, die wie Fensterplätze aussehen, aber über kein Fenster verfügen.

Der beste Condor Sitzplatz | Langstrecke

Condor fliegt ab Deutschland eine Reihe von attraktive Zielen in den USA, Südamerika, der Karibik und auch in Afrika und dem Indischen Ozean an. Dabei haben alle Ziele etwas gemeinsam, denn Sie werden mit der Boeing 767-300ER angeflogen. Auch hier sind nicht alle Sitzplätze gleich. Der größte Unterschied zu den Flugzeugen der Kurz- und Mittelstrecke ist die verbaute Business Class.

In der Business Class erwartet Euch ein mehrgängiges Menü und Sitze, die sich flach stellen lassen und in der Premium Economy kann man sich einem größeren Sitzabstand erfreuen. Bei der Boeing 767-300 muss man trotzdem etwas aufpassen, da es hier drei unterschiedlich bestuhlte Versionen gibt.

Der beste Condor Sitzplatz | Boeing 767-300 V1 (große Business Class)

Die erste Version der Boeing 767-300 fasst 259 Sitzplätze, von welchen 18 Plätze zu Business Class und 35 zur Premium Class gehören. Am einfachsten erkennt man die unterschiedlichen Versionen am Sitzplan. Die ersten fünf Reihen verfügen über eine Business Class, die in einer 2-2-2 Anordnung bestuhlt ist. Dahinter befinden sich fünf Reihen der Premium Class, die ebenso wie der Restdes Flugzeuges in einer 2-3-2 Anordnung bestuhlt ist.

In der Business Class sind „fast“ alle Plätze gleich. Die Sitze sind immer in Paaren angeordnet. Aufpassen sollte man jedoch bei den Fensterplätzen in Reihe 5, hier fehlt nämlich ein Fenster.

Auch in der Premium Economy gibt es die „Fensterplätze ohne Fenster“ bei 9A und K.

In der Economy Class werden die Plätze am Notausgang für einen kleinen Aufpreis als XL-Seats verkauft. Hier hat man wie auf der Kurz- und Mittelstrecke auch, deutlich mehr Beinfreiheit. Allerdings sollte man wissen, dass die Armlehnen fest installiert sind und sich nicht hochklappen lassen. Für Alleinreisende sind dies sicher die besten Economy Class Sitzplätze in diesem Flugzeugtyp.

In der Reihe 13 vor dem Notausgang sollte beachtet werden, dass sich die Rückenlehne kaum zurückklappen lässt.

Wie immer raten wir von den Plätzen direkt vor der Toilette ab. Hier ist einfach zu viel „Verkehr“ und es kann zu Geruchsbelästigungen kommen.

Der beste Condor Sitzplatz | Boeing 767-300 V2 (kleine Business Class)

Die zweite Version der Condor Boeing 767 erkennt man an den drei Reihen der Business Class. Hier sind 18 Sitze verbaut. Auffällig ist, dass die Sitze 5A und C sowie 5H und K direkt hinter der Business Class nicht reserviert werden können. Diese Plätze sind für die Crew vorgesehen, wenn diese in ihre Pause gehen.

In der Premium Class sollte man die Fensterplätze 6 und 7 A und K meiden, denn hier gibt es wieder kein Fenster. Gleiches gilt für die Reihen 10 und 13.  In der Premium Class sollte man also unbedingt schauen, dass man an den echten Fensterplätzen in Reihe 8 oder 9 sitzt. Auch in der Economy Class gibt es einen Sitzplatz ohne Fenster. Dieser befindet sich in Reihe 13. Die Reihe 16 liegt direkt vor der Küche und der Toilette, deshalb würden wir diese nicht empfehlen. Hier könnte es laut und im Gang voll werden.

Gleiches gilt für die letzte Reihe im Flugzeug. In der Mitte sitzt man hier quasi zwischen den Toiletten.

Wer in der Economy Class eine kleine Investition nicht scheut, der sollte einen XL-Seat in Reihe 22 oder 23 reservieren. Hier ist die Beinfreiheit deutlich großzügiger. In Reihe 22 sollte man aber wieder die Toiletten und die Galley im Hinterkopf behalten. 

Der beste Condor Sitzplatz | Boeing 767-300 V3 (kleine Business Class)

Die dritte Version unterscheidet sich nur minimal von der zweiten Version. Hier sind die Reihen 5-6 H und K geblockt, da diese von der Crew in der Pause genutzt werden. Entsprechend ist die Premium Class leicht unterschiedlich angeordnet. In Reihe 7 gibt es zum Beispiel deutlich mehr Platz auf den Sitzen H und K.

In Reihe 13 gibt es auf den Fensterplätzen kein Fenster und in den Reihe 16, 44 und 45 sitzt man recht nah an der Küche und den Toiletten. Zudem kann man die Rückenlehne kaum verstellen.

Wer die Chance hat, der sollte einen XL-Seat in Reihe 22 oder 23 buchen. Hier ist die Beinfreiheit deutlich großzügiger. In Reihe 22 sollte man aber die Toiletten und die Küche im Hinterkopf behalten.

Der beste Condor Sitzplatz | A330

Diesen Maschinentyp hat Condor vor einiger Zeit zur Ergänzung der Langstreckenflotte geleast. Außen auf dem Flugzeug ist das Condor Logo zu sehen, allerdings werden die Airbus A330 von den Crews von Air Tanker betrieben, welche auf Wetleasing spezialisiert sind. Da die Flugzeuge mit einer reinen Economy Class Bestuhlung verbaut sind, sind hier wieder die XL-Seats am Notausgang empfehlenswert.

Die A330 fliegen im Wetlease z.B. nach Cancun, Punta Cana oder teilweise nach Fuerteventura.

Besonders zu empfehlen ist hier eigentlich nur die Reihe 9. In dieser Reihe hat man nahezu unbegrenzte Beinfreiheit. Auch wenn die Reihe 29 als Reihe mit Notausgang verlockend aussieht, schaut man hier direkt auf die Toiletten, bzw. auf die Schlangen, die davor warten. In Reihe 15 scheinen Fensterplätze ohne Fenster verbaut zu sein.

Meiden sollte man Reihe 42, hier könnte es aufgrund der Galley laut werden. In Reihe 1 sitzt man direkt hinter einer Trennwand und an der Toilette. In Reihe 38 und 39 ist an den Gangplätzen der Gang größer, in den Reihen dahinter reguliert sich dies wieder, da das Flugzeug nach hinten schmaler wird.

Der beste Condor Sitzplatz | Sitzplatzreservierung

Nun wisst Ihr, welches der beste Sitzplatz für Euren Condor Flug ist. Hier geht es also nicht mehr nur um die Möglichkeit einen Fensterplatz zu bekommen. Um dieses Wissen zu nutzen und komfortabler zu fliegen, bietet sich unbedingt eine Sitzplatzreservierung an. Sitzplatzreservierungen lassen sich online bei Condor ab 9,99€, je nach Ziel, durchführen. Wenn Ihr beispielsweise mit Condor von Frankfurt nach Dubai fliegen möchtet, kostet die Reservierung eines regulären Sitzplatzes ab 12,99€, wenn Ihr einen Notaunsgangsplatz (XL-Seat) mit mehr Beinfreiheit wünscht, kostet die Sitzplatzreservierung ab 39,99€. Auf condor.com findet Ihr eine übersichtliche Zusammenstellung der Kosten und Zonen. Für Passagiere in der Premium und Business Class ist die Sitzplatzreservierung übrigens kostenfrei.

 

Quelle: Condor.com

Der beste Condor Sitzplatz | Frankfurtflyer Kommentar

Sitzplatz ist nicht gleich Sitzplatz. Auch in der gleichen Reiseklasse gibt es Sitze mit mehr und Sitzplätze mit weniger Komfort. Wenn man die besten Sitzplätze kennt, kann man auch einen längeren Flug in der Economy Class deutlich angenehmer gestalten. Wir hoffen Euch hat der Guide geholfen, den für Euch besten Sitzplatz zu finden und diesen auch zu reservieren.

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Toller Bericht.
    Ich persönlich würde die Business Class nicht mehr buchen.
    Zum einen ist der Sitz nicht komplett flach und wir sind die Nacht immer heruntergerutscht und hatten somit keinen erholsamen Schlaf. Wer ein gutes Angebot bekommt oder im Flieger, für kleines Geld upgraden kann, kann gern zugreifen. Wobei wir nur noch full flat bed buchen und lieber einmal umsteigen, wenn nötig. Auch in Bezug auf die tollen Deals, die es immer für Business Class gibt. Auch ist der Service nicht mit anderen Airlines zu vergleichen, eher Premium Economy.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*