Der günstigste Weg in die Emirates First Class kehrt zurück

Der Traum von der First Class scheint für viele unerreichbar. Meist sind entweder tausende Euro oder Meilen mindestens im höheren fünfstelligen Bereich nötig, um sich diesen Traum zu erfüllen. Doch das „Once in a lifetime“-Erlebnis kann bald wieder wahr werden. Und dann mit Emirates noch in einer der luxuriösesten First Class Kabinen der Welt.

Das schöne an Emirates ist, dass die Fluggesellschaft auch die eine oder andere fifth freedom-Route im Flugplan an hat. Routen, die nicht von oder nach Dubai, dem Heimatflughafen der Airline, gehen. Zu diesen fifth freedom Flügen gehören unter anderem die Flüge EK109 und EK110. Auf der Route von Larnaca (Zypern) nach Malta und zurück.

Screenshot: gcmap.com
  • EK109 | Larnaca (LCA) – Malta (MLA) | 12:20 – 14:05 Uhr
  • EK110 | Malta (MLA) – Larnaca (LCA) | 15:35 – 19:00 Uhr

Ausgeführt wird dieser Flug ab 1. Juli 2022 wieder mit einer Boeing 777. Konfiguriert in einem Drei-Klassen-Layout mit insgesamt acht First Class Sitzen. Und das ist neu ab Juli 2022. Also wieder neu, denn zwischenzeitlich wurde auf der Strecke nur ein Flugzeug mit Economy und Business Class eingesetzt.

Champagner und Kaviar

Und hier kommt Eure Chance. Während der Kauf eines First Class Tickets auf dieser Strecke kaum lohnt, da die Preise trotzdem in einem nicht unerheblichen 4-stelligen Euro-Betrag liegen, ist der Flug auf Meilen extrem günstig.

Für fast 2,5 Stunden First Class werden Euch nur 37.500 Emirates Skywards Meilen und je nach Richtung 20 bzw. 25 Euro berechnet. Das ist die vermutlich günstigste Option Emirates First Class zu fliegen, die es jemals ab Europa gab.

Buchen könnt Ihr die Tickets ganz einfach über die Emirates Flugsuche. Klickt dabei einfach zunächst auf „Classic Rewards Flug buchen“, damit Euch die verfügbaren Prämienflüge angezeigt werden.

Der günstigste Weg in die Emirates First Class kehrt zurück | Mit der Amex Platinum in die First

Über Emirates Flüge sammeln wahrscheinlich die wenigsten von Euch größere Mengen an Meilen. Daher sind Alternativen gefragt. Eine dieser Alternativen ist es, über Emirates Skywards direkt Meilen zu kaufen. Ob sich das lohnt, muss jeder für sich selbst ermitteln. Manchmal gibt es Aktionen, bei denen Ihr Meilen günstiger kauft. Das macht es dann schon etwas lukrativer.

Ein direktes Emirates First Class Ticket könnt Ihr Euch mit der American Express Platinum Kreditkarte sichern. Die kommt derzeit mit 75.000 Membership Rewards Punkten zur Begrüßung daher. Emirates Skywards ist Amex Transferpartner. Und so könnt Ihr aus 75.000 Punkten 60.000 Meilen machen, die Ihr den Emirates First Class Flug zwischen Malta und Zypern nutzen könnt.

DIE Karte für Vielflieger

Mega Bonus: 75.000 Punkten  und
Vorteile ohne Ende für Vielflieger!
American Express Platinum Card

Alternativ könnt Ihr auch mit anderen AMEX Kreditkarten noch viele Emirates Meilen sammeln. So bietet die AMEX Gold gerade 40.000 Punkte (also 32.000 Emirates Meilen) als Rekordbonus an. Mit 12 Euro pro Monat, ist es eine sehr günstige Option um Meilen zu sammeln. 

Die all-round Meilenkreditkarte

American Express Gold Karte

Rekordbonus: 40.000 Punkte

American Express Gold Card
  • 40.000 Membership Rewards Punkte zur Begrüßung
  • 1,2 Meilen je Euro sammeln!
  • Meilen bei 12 Airlines und 3 Hotelprogrammen flexibel sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Ohne Risiko: Jederzeit kündbar (1 Monat Kündigungsfrist)
  • Alle Infos im Beitrag

Auch die AMEX Green sollte man nicht unterschätzen, denn mit Ihr kommen direkt 10.000 Punkte aufs Konto. Da man die Karte und die Punkte auch bekommt, wenn man schon andere AMEX Kreditkarten besitzt, ist die AMEX Green für Meilensammler ein No Brainer. 

10.000 Punkte geschenkt

Eine Karte für alle Airlines | 10.000 Membership Rewards Punkte
American Express Green Card
  • 10.000 Membership Rewards Punkte zur Begrüßung, ohne Mindestumsatz (Bei Empfehlung)
  • Punkte auch beim Besitz einer anderen AMEX Karte! 
  • 5 Euro pro Monat (kostenlos ab 9.000 Euro Umsatz pro Jahr)
  • Ohne Risiko: Jederzeit kündbar (1 Monat Kündigungsfrist)
  • 1,5 Punkte je Euro sammeln!
  • Meilen bei 12 Airlines und 3 Hotelprogrammen flexibel sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Partnerkarte inklusive

Der günstigste Weg in die Emirates First Class kehrt zurück | Frankfurtflyer Kommentar

Erinnere ich mich zurück an meine „Anfangszeit“. Wie lang habe ich Meilen und Payback-Punkte sammeln müssen, bis ich ein erstes und bisher einziges Mal in der Lufthansa First Class Platz nehmen konnte.

Auch der Flug in der LATAM Business Class von Frankfurt nach Madrid für 170 Euro war seiner Zeit noch ein Ereignis, auf das ich wochenlang hingefiebert hab.

Und heute bekommt man sogar die Emirates First Class zum Spottpreis.  Es reicht sogar die Beantragung einer Kreditkarte. Das ist schon ziemlich nice und selbst mir juckt es da wieder im Klick- bzw. Buchungsfinger.

Review: Emirates First Class mit Babys von Hamburg (HAM) nach Dubai (DXB)

 

15 Kommentare

  1. Hallo Sebastian,

    Allerdings kann man die Karte ja nur einmal beantragen? Wie kann ich denn genügend Punkte für die Positionierungsflüge nach Malta und von Larnaca? Gibt es da einen Trick oder liegt das Ziel darin, in meinem Freundeskreis nun die AMEX Werbetrommel zu rühren sodass ich mit dem Werben von Freunden jeweils Punkte sammle?

    • Hallo Jan,

      bei mir ist das tatsächlich so, dass ich versuche im Freundeskreis zu werben oder mich werben zu lassen. Es muss ja auch nicht immer die Platinum-Karte sein. Gerade jetzt können Platinum-Card Inhaber die Gold-Karte Freunden empfehlen und als Werbeprämie gibt es 90.000 Punkte, während der neue Kunde 40.000 Punkte bekommt.

      Das ist z.B. ein weiterer Weg: Neben der Platinum-Karte gibt es auch immer wieder die Amex Gold mit Willkommensbonus. Die aktuellen 40.000 Punkte reichen zwar nicht ganz, sind aber extrem nah dran, um diesen Flug zu buchen. Den Rest der Meilen kann man sich dann dazu kaufen. Ich hatte gerade heute meine neue Amex Gold im Briefkasten.

      Viele Grüße
      Sebastian

    • Du kannst grundsätzlich jede AMEX ein mal mit Bonus bekommen und das alle 18 Monate, denn wenn man 18 Monate eine Karte nicht mehr hatte, ist man wieder Neukunde ;). Credit Card Crunching geht auch in Deutschland ganz gut ;).

    • Doch doch. Ab 1. Juli massenhaft Verfügbarkeiten. Quasi an jedem Tag. Selbst das Beispiel aus meinem Screenshot ist verfügbar.

  2. Hallo Sebastian, Hallo Christoph,

    Danke für eure Infos.
    Das mit dem Creditcard Crunching sind letzten Endes dann aber 12+18=30 Monate? Also 12 Monate halten, dann kündigen, 18 Monate warten, dann neu beantragen. Wobei die Frau ja auch eine Karte halten kann. So wie ich es verstanden habe, gibt es denn fetten Werbebonus aber nur, wenn man selber die AMEX Platinum hat.

    Zum eigentlichen Thema: Ja, First Class zwischen Malta und Larnaca kann man mal machen um es gemacht zu haben. Aber wenn schon dann doch in Dubai starten? Um dort in die First Class Lounge zu dürfen und das gesamte Spektakel erleben zu dürfen.

    Gibt es mit Emirates auch sinnvolle Umsteigeverbindungen innerhalb meiner Zone, ohne dass sich der Meilenpreis erhöht?
    Wie beispielsweise bei Miles&More Tirana-Wien-Frankfurt-Mumbai-Goa um sowohl in Wien als auch in Frankfurt als auch in Mumbai on die jeweiligen First Class Lounges besuchen zu können?

    • Was die Strecke Malta nach Larnaca angeht, ist das natürlich nicht meine erste Wahl. Es soll aber Lesern die Chance geben, einmal dieses Erlebnis zu genießen, auch wenn sie sich jetzt nicht hauptberuflich mit Meilen beschäftigen.

      Ich finde auch die anderen Europa-Einlösungen von Emirates mehr als attraktiv. Als kleiner Spoiler: Morgen kommt ein Artikel, wie Ihr Dutch Upgrades günstig in die First von Emirates kommt.

      Und den Lounge-Zugang kann man notfalls in Dubai auch kaufen, wenn man nicht Zugangsberechtigt ist.

  3. Hallo Sebastian,

    ich finde aktuell nur Werbeaktionen für die AMEX Platinum und die AMEX Payback Karte, leider nicht für die AMEX Gold. Weißt Du, ob die Aktion möglicherweise nur bestimmen Platinum Inhabern angeboten wird?

    Viele Grüße

    Axel

    • Ich bekomme sie bei mir angezeigt, wenn ich den Platinum Werbelink nutze und nach unten scrolle. Da steht dann alle oder andere Karten als kleiner Link. Nimmst du den Weg?

  4. Ich hatte in der AMEx App geschaut. Über den von dir beschriebenen Weg hat es irgendwie auch nicht geklappt. Vielleicht könntest du den Link noch mal hier posten. Vielen Dank.

  5. Hallo Sebastian,
    kannst du mir sagen wo ich diese Information finde, dass man als Platinum Inhaber 90k für eine geworbene Goldkarte erhält?
    Ich finde leider nirgens diese Info

    • Hallo Christian,

      ich kann es Dir tatsächlich nicht sagen, wo ich den Hinweis konkret gelesen hatte. Aber wenn Du einen Amex-Empfehlungs-Link mit 90.000 Punkten hast, gilt der für jedes geworbene Produkt. Den Link findest Du z.B. in der App im Bereich Konto.

      Ich habe das selbst bereits erfolgreich getestet.

      Viele Grüße
      Sebastian

      • Hallo Sebastian,
        in meiner App steht aktuell das Angebot mit 75000 Punkten (unter Konto)

        Unter „Ihre Freunde erhalten exklusiv“ steht dann widerrum 75000 Punkte, bei 6k Umsatz MIT der Platinum Card.

        Würde mich sehr freuen, wenn du mir hierzu genauere Informationen liefern könntest.

        • Bei mir steht, wenn ich im Konto auf „Freunde werben“ klicke: Sie erhalten 90.000 und Ihr Freund 75.000. Nutzt man den Link, wird nur die Platinum-Karte im ersten Schritt angezeigt. Scrollst Du, gibt es einen Textlink „Alle Karten“. Da sollten dann alle weiteren Karten auftauchen, die derzeit geworben werden können. Mit den entsprechenden Prämien für den Werber. Die 90.000 für Dich bleiben gleich.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.