Die Airlines hinter der Eurowings Group

Eurowings ist die jüngste Airline in der Lufthansa Group und den meisten sicher ein Begriff. Mit Eurowings will Lufthansa das Punkt zu Punkt Geschäft auf Nebenstrecken abseits der Hubs besser bedienen und sich auch gegen die aufkommende Konkurrenz der Billigflieger behaupten. Wenn man sich allerdings mit Eurpwings beschäftigt, findet man immer häufiger den Begriff Eurowings Group, denn Eurowings ist nicht nur eine Airline, sondern eine ganze Reihe von Airlines. Welche Airlines sich hinter Eurowings verstecken ist dabei extrem interessant, denn es sind gleich sieben eigenständige Airlines.

Eurowings Group Airlines | Eurowings

Innerhalb der Eurowings Group gibt es natürlich auch eine Airline, welche unter dem Namen Eurowings betrieben wird. Was viele vielleicht überraschen wird, diese Airline betreibt nur Airbus A320 und Airbus A319, welche hauptsächlich von der Mutter Lufthansa kommen.

Mit einer Flotte von etwa 50 Flugzeugen stellt Eurowings selbst noch nicht einmal die Hälfte der Flugzeuge in der Eurowings Group Flotte.

Eurowings selbst besteht als Airline bereits seit 1993 und flog schon 2001 im Auftrag von Lufthansa meist Regionaljets durch Europa. Erst 2011 hat Lufthansa Eurowings zu 100% übernommen und in die Lufthansa Group integriert. Als Eurowings wie wir sie jetzt kennen, wird die Airline erst seit 2014 ausgebaut.

Eurowings Group Airlines | Germanwings

Mit Germanwings ist die Lufthansa Group 2003 in das Billigfluggeschäft eingestiegen und hat Airbus A319 ab Köln/ Bonn und später auch Stuttgart betrieben. Zu Beginn war Germanwings, welche auch unter diesem Namen betrieben wurde, ein Joint Venture zwischen der „alten“ Eurowings und Lufthansa.

2014 hat Lufthansa beschlossen, dass die Marke Germanwings vom deutschen Luftfahrtmarkt verschwindet und man nur noch als Eurowings auftreten wird. Zu Beginn flogen Germanwings Flugzeuge im Auftrag von Eurowings, sogar noch mit den alten 4U Flugnummern. Seit dem Winter 2017 wird dieser IATA Code allerdings nicht mehr verwendet und auch Germanwings fliegt zu 100% unter EW Flugnummern. Die Airline soll auch komplett in Eurowings aufgehen.

Im März 2018 waren noch 24 Flugzeuge vom Typ Airbus A320 und Airbus A319 unter der Lizenz von Germanwings registriert.

Eurowings Group Airlines | Eurowings Europe

Eurowings Europe wurde 2014 von Lufthansa in Wien gegründet, da man ursprünglich Eurowings Maschinen für Austrian Airlines fliegen lassen wollte um Personalkosten zu sparen. Hierzu kam es allerdings nie und Eurowings Europe fliegt aktuell ausschließlich im Auftrag von Eurowings.

Die eigenständige Airline betreibt Basen in Wien, Palma de Mallorca und München und hat aktuell mit je sechs Airbus A319 und sechs Airbus A320 zwölf Flugzeuge in der Flotte.

Eurowings Group Airlines | Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW)

Die LGW war bis Oktober 2017 ein Partner der airberlin und flog die Dash 8 für airberlin durch Deutschland und Europa. Nach der airberlin Insolvenz wurde LGW von Lufthansa zu 100% übernommen und flog ab da für Eurowings.

Aktuell befinden sich in der LGW Flotte 20 Dash 8-400 und bis zu 12 Airbus A320 sowie Airbus A319. Diese wurden von LGW für Eurowings betrieben, allerdings ist aktuell nicht klar, wie es mit den Airbus A320 bei der LGW weiter geht, da diese vermutlich wieder an eine andere Airline der Gruppe abgegeben werden.

Eurowings Group Airlines | Tuifly

Tuifly ist schon vor der airberlin Insolvenz Boeing 737-800 für Eurowings im Wetlease geflogen. Nach der airberlin Insolvenz hat Eurowings auch Kapazitäten bei Tuifly eingekauft und aktuell werden sieben Boeing 737-800 von Tuifly für Eurowings betrieben.

Anders als die anderen oben aufgeführten Airlines, führt Tuifly allerdings auch unter eigenem Namen Flüge durch. Hierbei handelt es sich meist um Flüge zu Sonnenzielen rund um das Mittelmeer.

Eurowings Group Airlines | SunExpress Germany

SunExpress Germany ist eine Tochter von SunExpress, die 1989 als Joint Venture zwischen Lufthansa und Turkish Airlines gegründet wurde. Die Aufgabe der SunExpress Germany war nach der Gründung 2011 eigentlich mit 11 Boeing 737-800 zwischen Deutschland und Ägypten zu fliegen, was der türkischen SunExpress nicht möglich gewesen wäre.

Seit 2014 betreibt SunExpress Germany allerdings auch die Airbus A330-200 der Eurowings, mit welchen man in das Langstreckensegment eingestiegen ist. Zu Beginn flog man ab Köln/ Bonn und seit diesem Jahr nur noch ab Düsseldorf und München mit den sieben Airbus A330-200.

Die Airbus A330-200 der SunExpress, welche für Eurowings fliegen, verfügen übrigens nicht über die neue Eurowings BIZClass. Die höchste Reiseklasse ist hier noch die Eurowings BEST Class, welche der Lufthansa Premium Economy Class entspricht.

Eurowings Group Airlines | Brussels Airlines

Seit diesem Jahr betreibt die 100% Lufthansa Tochter Brussels Airline einige Airbus A340-300 und Airbus A330-300 für Eurowings. Die Flugzeuge kommen alle von Lufthansa und werden zwar von Brussels Airlines betrieben, allerdings ist die Flotte komplett getrennt von der Langstreckenflotte von Brussels Airlines zu sehen.

Aktuell sind zwei Airbus A340-300 und zwei Airbus A330-300 von Brussels Airlines für Eurowings auf der Langstrecke unterwegs. Mindestens zwei weitere Airbus A330-300 sollen bald zusätzlich zur Flotte dazu stoßen.

Alle Airbus Langstreckenflugzeuge, welche Brussels Airlines für Eurowings betreibt, sind mit der neuen Eurowings BIZ Class ausgestattet.

Quelle: Eurowings via Twitter

Eurowings Group Airlines | Frankfurtflyer Kommentar

Es gibt wohl kaum eine einzelne Airline, die aus so vielen verschiedenen Airlines besteht. Der Grund hierfür ist hauptsächlich das extrem schnelle Wachstum der Airline. Allerdings bringen so viele verschiedene Gesellschaften unter einem Dach, welche als eine große Airline agieren sollen, auch gewisse Schwierigkeiten mit sich, was eigentlich bei der Idee einer möglichst simpel aufgestellten Airline wie Eurowings nicht gerade hilfreich sein kann.

Dennoch fand ich die Struktur und die Airlines hinter Eurowings extrem interessant, denn mir war bis jetzt nicht klar unter wie vielen verschiedenen AOCs man die Airline betreibt.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*