Emirates führt bezahlten Status Skywards Plus ein – Mehr Meilen, günstigere Awards und Loungezugang

Die in Dubai ansässige Fluggesellschaft Emirates führt mit Skywards+ demnächst ein kostenpflichtiges Status-Programm ein. Dieses wird parallel zum bekannten Skywards-Programm laufen und kann pro Jahr ab 399 USD gebucht werden.

Abonnenten von Skywards Plus können sich dann über Vorteile wie Lounge-Voucher und Zusatzgepäck freuen. Wer gleichzeitig bei Skywards Meilen sammelt, kann erhält bis zu 20% mehr Prämien- und Statusmeilen sowie Rabatte bei Prämienflügen und Upgrades.

Emirates führt Skywards Plus mit mehr Meilen, günstigere Awards und Lounge-Zugang ein | Die drei Stufen

Das neue Skywards+ von Emirates hat drei Stufen, die unterschiedliche Preise haben und demnach auch unterschiedliche Leistungen bieten. Los geht es dabei mit Emirates Skywards+ Classic für 399 USD pro Jahr. Die Skywards+ Premium Variante kostet als Highend-Produkt 999 USD pro Jahr. Darin sind folgende Leistungen enthalten:

Emirates Skywards+ Classic für 399 USD pro Jahr

  • 20% Emirates Skywards Prämienmeilen on top auf allen Flügen mit Emirates
  • 20% Rabatt auf Skywards Classic Prämienflüge einmal pro Jahr
  • Günstigere Cash+Miles-Rate
  • Zwei Emirates Business Class Lounge Zugänge pro Jahr in Dubai und ausgewählten Emirates Lounges weltweit
  • 5kg Zusatzgepäck je Flug

Emirates Skywards+ Advanced für 699 USD pro Jahr

  • 20% Emirates Skywards Prämienmeilen on top auf allen Flügen mit Emirates
  • 20% Rabatt auf Skywards Classic Prämienflüge einmal pro Jahr
  • 20% Rabatt auf Skywards Upgrade Rewards ohne Limit
  • Günstigere Cash+Miles-Rate
  • Fünf Emirates Business Class Lounge Zugänge pro Jahr in Dubai und ausgewählten Emirates Lounges weltweit
  • 10kg Zusatzgepäck je Flug und zusätzliches Gepäckstück

Emirates Skywards+ Premium für 999 USD pro Jahr

  • 20% Emirates Skywards Statusmeilen on top auf allen Flügen mit Emirates
  • 20% Emirates Skywards Prämienmeilen on top auf allen Flügen mit Emirates
  • 20% Rabatt auf Skywards Classic Prämienflüge einmal pro Jahr
  • 20% Rabatt auf Skywards Upgrade Rewards ohne Limit
  • Günstigere Cash+Miles-Rate
  • Zehn Emirates Business Class Lounge Zugänge pro Jahr in Dubai und ausgewählten Emirates Lounges weltweit
  • 10kg Zusatzgepäck je Flug und zusätzliches Gepäckstück

Emirates führt Skywards Plus mit mehr Meilen, günstigere Awards und Lounge-Zugang ein | Deal or no deal?

Für mich kommt das Emirates Skywards+ Abo fast schon zu spät. Zwar stehen noch zwei Flüge nach Dubai dieses Jahr bei uns an, aber da sind wir auf anderen Fluggesellschaften gebucht. Den Emirates Prämienflug haben wir gerade hinter uns. Wie genial wäre das gewesen, 20% auf die normale Buchung und noch mal 20% Meilen auf die Upgrades zu sparen.

Bei einem Flug mit vier Personen hätte ich so mehr als 60.000 Meilen gespart. Und das für nur 699 USD. Und das zeigt auch schon, dass sich die Kosten für das Emirates Plus Abo auch schon mit einem Flug wieder amortisiert haben können. Fliegt Ihr zum Beispiel auf einem Business Class Award im Saver Tarif von Frankfurt nach Dubai, werden Euch statt 90.000 nur 72.000 Prämienmeilen berechnet. Bei zwei Personen spart Ihr schon 36.000 Skywards Meilen. Macht Ihr dann noch ein Upgrade in die First Class, liegt die Ersparnis noch mal bei 7.800 Meilen pro Person und Flug. Denn ihr zahlt dann statt 39.000 nur 31.200 Meilen für das Upgrade.

Emirates führt Skywards Plus mit mehr Meilen, günstigere Awards und Lounge-Zugang ein | Frankfurtflyer Kommentar

Etwas gelangweilt hatte ich die Ankündigung wahrgenommen, die OMAAT als Erstes geleaked hat. Noch ein Meilen-Abo bei einer Fluggesellschaft, war mein Gedanke. Nachdem Lufthansa mit „Multiply Miles“ bei Miles & More gerade noch mal die zweifelhaften Meilenabos von TAP und diversen südamerikanischen Airlines getoppt hat, konnte nichts Gutes kommen.

Doch Emirates hat mich da Lügen gestraft. Das Skywards+ Programm ist wirklich attraktiv und kann sich auch für Wenigflieger lohnen.

Nach der ersten Analyse habe ich so etwas wie einen niedrigen Status als Leistungsbestandteil vermisst. Aber im Grunde genommen ist der mit dem Leistungspaket völlig unnötig.

Hier geht es zu Skywards Plus

Quelle: OMAAT

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Echt jetzt? Skywards ist mit das schlechteste Programm das es gibt. Dass es gerade von euch so gepusht wird, ist mir echt ein Rätsel. Und auch nicht ok, dass ihr für eure Berechnungen immer nur Maximalwerte nutzt, um die Kosten gut aussehen zu lassen.
    Skywards kann weder an Miles&More noch an andere Programme ranreichen.
    Das Programm lohnt sich wenn überhaupt für Amex Kunden, die nicht wissen wohin mit ihren Punkten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*