Emirates will noch dieses Jahr wieder die komplette Flotte einsetzen (alle Airbus A380 und Boeing 777)

Wie alle Airlines auf der Welt, musste auch Emirates den Flugbetrieb massiv herunterfahren und im April für fast zwei Wochen sogar komplett einstellen. Weiterhin fliegt Emirates aktuell auf Sparflamme und man hat hunderte Flugzeuge, insbesondere den allergrößten Teil der Airbus A380 Flotte in der Wüste vor Dubai geparkt.

Emirates geht allerdings anders als viele andere Airlines von einer recht schnellen Erholung aus, massiv getrieben durch die nun anlaufenden Impfungen gegen das Coronavirus. So berichtet die Nachrichtenagentur Reuters, dass Emirates schon in diesem Jahr wieder die gesamte Flotte einsatzbereit haben will, inklusive aller 117 Airbus A380 und 139 Boeing 777.

Hiermit will Emirates wieder bereit stehen, wenn die weltweite Nachfrage nach Reisen wieder anzieht, sobald die Pandemie unter Kontrolle ist. Dubai will sich hier wohl direkt als Kontenpunkt der Welt positionieren, mehr den je, wie der Emirates CEO Tim Clark sagt.

Wir werden in einer guten Position mit unserer Flotte sein, auch wenn sie nicht so gut ausgelastet ist, wie noch vor der Pandemie, um wieder durchstarten zu können, sobald sich die Türen wieder öffnen und die Märkte zugänglich werden.

Besonders beeindruckend ist der Plan von Emirates auch in Hinblick auf den Airbus A380, von welchen Emirates aktuell schon wieder 17 der 117 Maschinen betreibt. Diese großen Flugzeuge werden bei vielen Airlines nach der Pandemie nicht mehr zum Einsatz kommen, da man der Meinung ist, dass man sie vorerst nicht füllen kann.

Emirates will alle 117 Super Jumbos wieder nutzen und hat hier auch keine Wahl. Nachdem die Airline in den letzten Jahren das gesamte Geschäftsmodell darauf aufgebaut hat, enorme Passagiermengen über den Hub in Dubai umzuschlagen, kann man dies nun nicht kurzfristig ändern und Emirates muss auch den Airbus A380 zwingend nutzen, da sonst einfach die Flugzeuge fehlen.

Emirates hat sogar noch weitere drei Airbus A380 in den letzten Wochen übernommen, welche man aktuell aktiv fliegt. Diese sind auch mit der neuen Emirates Premium Economy Class ausgestattet, welche einen sehr guten und hochwertigen Eindruck macht.

Das ist die neue Emirates Premium Economy Class

Emirates will noch dieses Jahr wieder die komplette Flotte einsetzen | Frankfurtflyer Kommentar

Die meisten Airlines und Marktbeobachter gehen davon aus, dass sich die Nachfrage in der Luftfahrt erst zu 2024 wieder auf dem Niveau von 2019 bewegen wird, weshalb es durchaus überraschend ist, dass Emirates schon dieses Jahr die gesamte Flotte wieder reaktiviert haben will. Dies deutet darauf hin, dass man in Dubai mit einem schnellen Aufschwung rechnet, was viel Grund zur Hoffnung gibt.

Allerdings ist Emirates auch eine der Airlines, welche bekanntermaßen dazu bereit ist, enorme Überkapazitäten in den Markt zu pumpen und dies auch zu hohen Kosten. Es ist durchaus denkbar, dass Emirates beim Neustart zum Ende der Pandemie sehr aggressiv versuchen wird, Marktanteile für sich zu gewinnen.

Dies kann aber auch enorme Vorteile haben, denn dies wird auch zu niedrigen Flugpreisen und einer exzelenten Verfügbarkeit von Prämienflügen führen. Gerade da Emirates Skywards ein Transferpartner von AMEX ist, kann man hier aktuell schonmal die Meilen für einen baldigen Flug in der Emirates First- oder Business Class sammeln.

Die all-round Meilenkreditkarte mit Rekordbonus

Rekordbonus:
Eine Karte für alle Airlines | 40.000 Punkte | 32.000 Meilen bei 12 Airlines
American Express Gold Card

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*