Europa will geimpfte US Amerikaner im Sommer einreisen lassen

Nirgendwo auf der Welt reisen jedes Jahr so viele Menschen, wie zwischen Nordamerika und Europa oder man muss besser sagen reisten, denn seit dem Ausbruch der Corona Krise, gibt es sowohl für die USA eine Einreisesperre für Europäer als auch für Europa eine Einreisesperre für US Amerikaner. Letztere könnte nun aber recht schnell fallen und Europa wird aller Voraussicht nach diesen Sommer wieder US Amerikaner einreisen lassen, zumindest wenn sie vollständig geimpft sind.

So sagte es die EU Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in einem Interview und kündigt hiermit eigentlich nur eine Vereinheitlichung von Regelungen an, denn erste europäische Länder lassen US Bürger, insbesondere auch Touristen, bereits wieder einreisen und man darf sicher davon ausgehen, dass im Sommer wieder viele Amerikaner nach Europa kommen werden.

In den USA läuft die Impfkampange deutlich schneller als in Europa, denn bei 330 Millionen Einwohnern, wurden bereits 230 Millionen Dosen verabreicht und fast 30% aller Bürger haben bereits den vollständigen Impfschutz erreicht, sowie 42% mindestens eine Erstimpfung. Jeder Amerikaner, welcher sich impfen lassen will, kann dies inzwischen tun.

Damit wird es im Sommer voraussichtlich über 120 Millionen Amerikaner geben, welche vollständig geimpft sind und hiervon wollen auch viele wieder reisen. Europa steht hierbei ohne Zweifel hoch im Kurs, denn US Airlines haben kurzfristig eine deutliche Steigerung für Flüge nach Island, Kroatien und Griechenland angekündigt.

Diese drei Länder haben bereits die Grenzen für vollständig geimpfte Amerikaner geöffnet und mit Griechenland auch ein Land im Schengen Raum, womit die EU quasi gezwungen ist, eine einheitliche Regelung zu finden, zumal Frankreich und auch Italien ähnliche Regeln angekündigt haben.

Das Öffnen für US Amerikaner wird dem Tourismus voraussichtlich diesen Sommer einen enormen Schub geben und sehr helfen, denn so viele non Stop Flüge, wie aktuell von Athen in die USA geplant sind, gab es hier wohl noch nie.

Aktuell spricht man bei der Einreise für US Bürger in die EU allerdings nur von vollständig geimpften Personen. Unklar ist allerdings, ob auch getestete einreisen dürfen. Im Fall von Griechenland und Kroatien wäre dies der Fall, bei Island muss ein Impfschutz vorliegen und eine negative Testung reicht nicht aus, zumindest wenn man eine Quarantäne vermeiden will.

Die genaue Ausgestaltung der Regelung wird hier sehr spannend und ich hoffe man wird zu einer pragmatischen Lösung kommen.

Dürfen auch EU Bürger in die USA?

Gerade für uns Europäer wäre es natürlich auch wichtig, dass es eine bilaterale Regelung gibt, welche es auch EU Bürgern wieder erlaubt, nach Nordamerika zu reisen. Aus dem Weißen Haus hört man Pläne, dass dies schon ab Mitte Mai wieder möglich werden könnte, da der Schutz der eigenen Bevölkerung durch weitreichende Impfungen sehr weit gegeben ist.

USA will Travel Ban im Mai aufheben und Einreise für Touristen ermöglichen

Hier gibt es aber noch keine offiziellen Ankündigungen und gerade für EU Bürger wäre es entscheidend, dass auch eine Einreise mit negativem Test möglich wird, denn bis Sommer 2021 werden wohl weniger als 15% in Europa wirklich vollständig geimpft sein (auch wenn etwa 50% bereits eine erste Impfung erhalten haben werden).

Hoffen darf man, dass man auch Menschen aus dem Schengen Raum mit einem negativen Corona Test in die USA lässt, wie es auch jetzt schon für viele Länder der Welt (übrigens inkl. Indien) der Fall ist.

Europa will geimpfte US Amerikaner im Sommer einreisen lassen | Frankfurtflyer Kommentar

Für Reisen zwischen Europa und den USA darf man wohl langsam wieder Hoffnung bekommen, denn die Zeichen mehren sich, dass es hier bald wieder los geht. Auch wenn wir besonders hier in Deutschland gerade ein wenig in einer Corona Depression versinken, aufgrund des sehr langsamen Impffortschrittes und dem anhaltenden Lock Down für viele Bereiche unseres Lebens, darf man davon ausgehen, dass die Situation schon in wenigen Wochen deutlich besser aussieht.

Zum ersten Mal seit Ausbruch der Krise wird so deutlich und so laut darüber diskutiert, dass man den wichtigsten Flugkorridor der Welt, zwischen Europa und den USA, wieder öffnen will und die Pläne müssen auch sehr konkret werden, denn seit einer Woche können US Amerikaner wieder in Griechenland in den Schengen Raum einreisen.

Hoffen wir, dass es hier endlich schnell geht!

Das könnte Euch auch interessieren

7 Kommentare

  1. Wenn man mit einem negativen Testergebniss in die USA einreisen könnte, werde ich mir ernsthaft überlegen, einen vorgezogenen Sommerurlaub in den USA zu halten, um mich dort schneller als hier in Europa impfen lassen zu können. Und zwar mit Wahl des Vakzins. Das wären mir die Kosten sogar wert.

    • Darüber habe ich auch schon ernsthaft nachgedacht. Eine Befürchtung die ich aber habe ist, dass diese Impfung dann aber nicht in den potentiel bald eingeführten Digital-Impfpass der EU eingetragen werden kann und ich eventuell darauf basierende Reisefreiheiten nicht nutzen kann. :/

          • Jetzt wohne ich in einem anderen EU-Land, meine Erfahrung dürfte darum nicht unbedingt auf die BRD übertragbar sein. Aber auch dort könnte es einen Versuch wert sein.

      • Das würde dann bedeuten dass wir bei Fortschreibung ab Juni auch alle ab 16 impfen können – hoffe ich auch. Ich habe leider noch den Verdacht, dass die Skalierung in den ersten Wochen ein Desaster wird. Setze da auf die Betriebsärzte, die sicherlich geneigter sind Spezis für Produktion und Lean Management hinzuzuziehen…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*