Ganztägiger Streik am Frankfurter Flughafen angekündigt | Dienstag 15. Januar

In den ersten Tagen des Jahres ist es bereits zu Warnstreiks des Personals an der Sicherheitskontrolle von mehreren deutschen Flughäfen gekommen. Darunter waren Streiks in Berlin, sowie kurz darauf in Köln- Bonn, Stuttgart und Düsseldorf. Nun hat die Gewerkschaft Verdi zu einem ganztägigen Streik am Frankfurter Flughafen aufgerufen. Das Personal an der Sicherheitskontrolle und die „Bodenbeschäftigten“, sollen am Dienstag den 15. Januar zwischen 2 Uhr am Morgen und 20 Uhr am Abend die Arbeit niederlegen.

Mit den Warnstreiks zum Jahresbeginn will die Gewerkschaft Verdi ihre Macht demonstrieren um die Verhandlungen der Tarifverträge vorranzutreiben. Laut Verdi Verhandlungsführer, Benjamin Roscher, seien die erneuten Streiks notwendig, da die Arbeitgeberseite nicht mit einem „verhandlungsfähigen Angebot“ auf die vorangegangen Streiks reagiert hat.

Verdi fordert bundesweit eine Erhöhung des Stundenlohns im Kontrollbereich auf 20 Euro. Die Arbeitgeber lehnen das als zu hoch ab, sie bieten derzeit zwischen 2 und 6,4 % Erhöhung pro Jahr an. Beide Seiten wollen am 23. Januar weiter verhandeln, vier bisherige Tarifrunden waren ergebnislos.

Man wird am Dienstag den 15. Januar wohl mit einer ganzen Reihe von Verspätungen und Flugausfällen in Frankfurt rechnen müssen und auch am Mittwoch wird man vermutlich die Auswirkungen der Streiks noch spüren. Wie viele der Angestellten, welche in der Gewerkschaft Verdi organisiert sind, auch wirklich die Arbeit niederlegen werden, ist noch nicht bekannt. Bei den letzten Warnstreiks in Köln-Bonn, Düsseldorf und Stuttgart sind allerdings bereits 600 Flüge ausgefallen.

Es ist davon auszugehen, dass die Auswirkungen in Frankfurt noch deutlicher sein werden, daher solltet Ihr Euch am Dienstag vor Eurem Flug informieren, ob dieser überhaupt stattfindet oder ob Ihr auf alternative Verbindungen umgebucht wurdet. Sollte Eurer Flug starten, empfiehlt es sich deutlich früher als geplant am Flughafen einzutreffen, da mit massiven Wartezeiten an der Sicherheitskontrolle zu rechnen ist.

Ganztägiger Streik am Frankfurter Flughafen angekündigt | Frankfurtflyer Kommentar

Mein Verständnis für massive Warnstreiks hält sich als Passagier leider stark in Grenzen, da ich einfach nicht verstehen möchte, dass man die Passagiere in Geiselhaft nehmen muss, um Tarifverhandlungen voranzutreiben. Streiks sollten die letzte Option in Verhandlungen sein, da es die Option der Arbeitnehmer ist, dem Arbeitgeber direkt und gezielt zu schaden, um Bewegung in Verhandlungen zu bringen. Inzwischen wird es leider schon als „Stilmittel“ bei Tarifverhandlungen in der Luftfahrt verwendet. Hier sollten sich vielleicht beide Seiten ein wenig bewegen und auch über die Art und Weise nachdenken, wie man Tarifverhandlungen führt.

Das könnte Euch auch interessieren

7 Kommentare

  1. Unschön, fliegen Mittwoch ab Frankfurt via Paris nach Kanada und haben uns mal wieder einen BC Trip gegönnt (Meilen sammeln sei Dank). Gibt es Erfahrungswerte wie stark so ein Streik am Vortag eine für den Folgetag geplante Reise beeinträchtigen kann?

    • Hey, Auswirkungen wird man sicher merken. Es werden wohl doch einige Gäste auf den nächsten Tag umgebucht werden. Ich fliege am Mittwoch auch und plane vorsorglich mal ein paar Minuten mehr an der Sicherheitskontrolle ein. Gruß, Tim

      • Hey Tim. Das planen wir ohnehin ein – Air Canada Lounge will ja ausgiebig getestet werden 🍁. Hätte nur die Befürchtung, dass unser Flug bzw die Buchung durch den Streik auch irgendwie betroffen sein könnte.

        • Hallo Tommi,

          Man wird vermutlich auch am Mittwoch noch Auswirkungen merken, wenn am Dienstag Flüge gestrichen werden. Das dein Flug am Mittwoch allerdings komplett gestrichen wird, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Dennoch solltest du Vortag einmal in die Buchung schauen.

          LG
          Christoph

  2. Ich fliege auch am Mittwoch von Frankfurt nach Toronto. Werde ein bisschen mehr Zeit einplanen aber am fast Track dürfte sich das Ganze doch eigentlich in Grenzen halten hoffe ich. 3 std vor Abflug dürfte ausreichen oder ?
    VG Pascal

    • Hallo Pascal,

      Das ist leider sehr schwer vorherzusagen. Es gab in Frankfurt leider schon Streiks, da haben auch 6 Stunden vor Abflug nicht gereicht. Auf den Fast Track würde ich mich nicht verlassen.

      Allerdings wirst du von der Airline umgebucht, wenn du es wegen des Streiks nicht durch die Sicherheitskontrolle schaffst. bzw. es besteht auch immer die Möglichkeit, dass der Flug ganz gestrichen wird. Man muss leider das Ausmaß am Mittwoch beobachten. Das ganze ist für Passagiere sehr ärgerlich.

      LG
      Christoph

  3. Werden wir in jedem Fall machen Christoph. Hatten bisher immer Glück und sind entweder davor oder deutlich danach geflogen… Direkt am Folge Tag hatten wir auch noch nicht. Werden um 6 spätestens am Airport aufschlagen – sollte mit über 3 Stunden passen. Erst nach Paris, dann weiter nach Montreal

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*