Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee

Wenn ich auf diesen Trip zurückblicke, denke ich immer, was alles so aus einer fixen Idee entstehen kann. Allerdings hätte ich das auch erwarten können. Denn wenn ich nur die Idee für einen Onway-Flug irgendwo hin habe, ist ja klar, dass irgendwie wieder zurückreisen möchte. Und damit eröffnen sich dann viele Möglichkeiten, so dass es manchmal schwerfällt, eine Entscheidung zu treffen.

 

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | First Class Flug mit Cathay Pacific

Sicherlich das fliegerische Highlight des ganzen Trips. Ein wirklich gelungener Flug, an den ich mich nur zu gerne zurückerinnere. Wenn ich mal wieder 70k Alaska-Meilen ausgeben würde, würde ich nicht zögern, diese bei Cathay Pacific für einen First Class Flug auszugeben. Nur bin ich mir nicht sicher, ob ich das lieber auf dem Weg nach Hong Kong oder auf dem Weg nach Europa machen würde. Auf dem Flug nach Asien fällt es natürlich leichter, die kulinarischen Vorzüge der First Class auszukosten. In die andere Richtung könnte ich wiederum in einem richtig tollen Bett im Flugzeug schlafen.

Cathay Pacific First Class – Kabine

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | Singapore Airlines First Class

Hier bin ich tatsächlich etwas zwiegespalten. Einerseits ist ein First Class Flug für null Meilen genau das, wofür ich in der Meilenwelt aktiv bin. Ein richtiger Schnapp und eine tolle Geschichte. Andererseits bin ich ein wenig unglücklich, dass ich dafür einen kleinen Sidetrip einplanen musste. Und dass dieser auch noch durch verschiedene Naturereignisse beeinträchtigt wurde. Uneingeschränkt toll wäre es gewesen, hätte ich diese Gelegenheit mit einem Rückflug nach Europa kombinieren können.

Insgesamt bewerte ich das immer noch positiv. Gerade den Private Room würde ich gerne noch einmal für eine leckere Mahlzeit besuchen. Angeblich plant Singapore Airlines hier auch ein Upgrade – vielleicht kommen dann richtige Ruheräume mit Betten oder Liegen hinzu.

Nichtsdestotrotz, über 7h Flugzeit in First Class und Business Class inklusive eines Besuchs in einer der Top Airline Lounges für null Meilen – da darf man nicht meckern. Und das werde ich auch nicht.

Singapore Airlines First Class – Sitz

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | Hotelwahl

Das Mira Moon Hotel war eine gute Wahl. Aber eben nicht perfekt. Leider kann man die 7-Nächte-Zertifikate bei Marriott Bonvoy nicht mehr upgraden. Früher war es möglich, Punkte nachzuzahlen, um in einer höheren Hotelkategorie  übernachten zu können. In Hong Kong hätte sich das aus meiner Sicht gelohnt. Mir ist ein gutes Frühstück wichtig. Im Mira Moon kostete das ca. 30 EUR, was für das Gebotene übertrieben teuer war. Und die beiden 7Elevens in der Nähe des Hotels hatten leider ein recht limitiertes Angebot. Daher habe ich morgens ein richtiges Frühstück vermisst.

Ob ich im Marriott Ocean Park glücklicher gewesen wäre, weiß ich nicht. Die Lage ist ok, aber ohne jedes typisches Hong Kong Gefühl. Das Hotel ist auf der grünen Wiese gegenüber von einem Freizeitpark errichtet worden. Und das wäre dann beim Abendessen immer mit MTR-Fahrten verbunden gewesen (oder dem Hotelrestaurant). Da hat die Umgebung des Mira Moons und das Hotelrestaurant dort schon mehr geboten.

Das Sheraton Manila Airport und das Courtyard Novena waren jeweils zweckmäßig. Das Courtyard ist auf jeden Fall wieder im Rennen, wenn ich wieder einmal kurz in Singapur sein werde.

Courtyard by Marriott Singapore Novena

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | Klook

Sicherlich eine der Entdeckungen dieser Reise für mich. Ich hatte vorher nicht davon gehört und bin eher zufällig darauf gestoßen. Und Klook ist – gerade in Hong Kong – eine richtig große Sache. An vielen Attraktionen gibt es gesonderte Klook Einlässe oder man kann sich direkt an der Attraktion anstellen und muss nicht vorher noch zur Kasse. Und wenn ich Zeit und Geld gleichzeitig sparen kann, bin ich echt begeistert.

Entspannung in Hong Kong

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | Hong Kong

Für mich ist Hong Kong eine tolle und wahnsinnig facettenreiche Stadt. Es gibt so viel zu tun und zu sehen und das ohne immensen Zeitaufwand. Selbst auf Hong Kong Island gibt es jede Menge zu erleben. Einer meiner Lieblingsaspekte ist, dass ich in Hong Kong schnell an gut erschlossene Strände kommen kann und abends dann wieder in eine Großstadt eintauchen kann.

Der ÖPNV ist effizient, verlässlich und bezahlbar. Dank des WiFi Routers des Hotels konnte ich jederzeit zum Nulltarif online sein.

Ich bin gespannt, wie sich die aktuellen Ereignisse in Hong Kong auf den Tourismus und das Leben in der Stadt auswirken.

Hong Kong

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | A380 Business Class Abschiedsflug

Als mich in Hong Kong unvermittelt die Email erreichte, dass mein längst vergessenes Gebot bei mySQupgrade erfolgreich war, war ich nicht begeistert. Irgendwie hatte ich mich schon voll auf einen Flug in der Premium Economy vorbereitet. Und damit auch auf den Vergleich zwischen dem Produkt im A380 und in der Boeing 777-300ER. Jetzt, da ich weiß, dass es diese Sitze bei Singapore Airlines nicht mehr gibt und die Rückkehr des A380 bei vielen Fluggesellschaften in den Sternen steht, freue ich mich um so mehr. Es war ein schöner Abschiedsflug ohne Wehmut.

Singapore Airlines A380 (V1) Business Class – Sitz

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | Singapore Airlines Premium Economy

Dank American Express International Airline Program und dem Reiseguthaben der American Express Platinum Karte hat sich dieser Flug irgendwie aufgedrängt. Die Premium Economy bei Singapore Airlines finde ich als Produkt grundsolide, aber nicht spektakulär. Die Book the Cook Option ist definitiv ein Upgrade gegenüber dem Standardessen in der Economy Class.  Ebenso das Priority Tag am Gepäck, wobei es da natürlich auf den Zielflughafen ankommt, wie er damit umgeht.

Review Singapore Airlines Premium Economy Class Boeing 777-300ER – Kabine

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | Champagnervergleich

Da ich auf dem Trip verschiedenste Reisklassen von Singapur Airlines gemischt habe vergleiche ich einmal die Champagnerpräsentation.

Von links nach rechts hier First Class mit Krug Champagner 2004, Business Class und Premium Economy jeweils mit Laurent-Perrier Brut.

Wer jetzt glaubt, die Premium Economy Class wäre so etwas wie Business Class light, wird mit Blick auf die Sitze eines anderen belehrt.

 

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee | Der 2020 Effekt

Natürlich gab es auf der Reise bereits die ersten 2020-Effekte. Kurz vor Abreise kamen die ersten Berichte aus China über eine Infektionskrankheit, die SARS oder MERS ähnlich sei. Man glaubte damals jedoch nicht an eine weite Verbreitung.

Allerdings wurde man in Hong Kong dann doch nervös. In Hong Kong tragen ohnehin viele Menschen auf der Straße und im ÖPNV Atemschutzmasken. Dann kam eines Tages die Empfehlung, dass alle in der Öffentlichkeit Masken tragen sollten. Daraufhin waren in allen kleinen Märkten und Drogerien Masken ausverkauft. Das Stadtbild änderte sich und tatsächlich trugen fast alle Menschen Masken. Bis auf Touristen, Geschäftsleute usw.

Alle öffentlichen Feierlichkeiten in Hong Kong und Macau wurden abgesagt und die Kasinos wurden geschlossen. Das waren die ersten deutlich spürbaren Auswirkungen.

Die Flüge nach Singapur wurden immer leerer, so dass Singapore Airlines begann, Flugzeuge mit geringerer Kapazität einzusetzen. Bei sechs Frequenzen am Tag war der Unterschied aber nicht spürbar.

In Singapur hingegen war die Stimmung ganz anders als in Hong Kong. Dort wirkte es, als hätte keiner Angst vor Ansteckung. Masken waren dort praktisch nicht zu sehen. Obwohl auch in der Stadt große Veranstaltungen abgesagt wurden.

Kurz nach meiner Rückkehr begannen die Nachrichten über immer mehr Ausbreitungen auf der ganzen Welt. Wie schnell sich die Situation geändert hat.

Jubiläumstrip Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Resümee |Frankfurtflyer Kommentar

Im Rückblick bin ich froh, dass ich noch die Gelegenheit hatte, den Trip wie geplant durchzuziehen. Jetzt wäre es schlechthin nicht mehr möglich. Zum Glück habe ich mir auch ein wenig Freiraum bei der Buchung gegeben habe. Ich hatte auch angedacht, den Jubiläumsflug am 25. Jahrestag stattfinden zu lassen. Im Prinzip hielt mich das Klima in Hong Kong von dem Plan ab, denn die Temperaturen und das Wetter sind Anfang des Jahres einfach angenehmer als im August. Von daher: Glück gehabt!

Ich freue mich schon auf den Tag, an dem ich wieder zu einem ähnlichen Trip starten kann.

 

Weitere Beiträge des Tripreports:

Jubiläumstrip nach Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Planung

American Express International Airline Program

Guide: Meilenflüge zum Nulltarif bei United Airlines MileagePlus

Jubiläumstrip nach Hong Kong mit Cathay Pacific First Class | Planänderungen

Guide: Singapore Airlines Stopover Holiday Programm

Review: Sakura Lounge im Terminal 2 in Frankfurt

Review: Cathay Pacific First Class Boeing 777-300ER Frankfurt nach Hong Kong CX288

Klug unterwegs mit Klook

Review: Mira Moon Hotel Hong Kong

Review: Singapore Airways First Class Lounge Hong Kong

Review: Singapore Airlines First Class 777-300 Hong Kong nach Singapur

10 Stunden am Flughafen Changi in Singapur

Review: Singapore Airlines Private Room

Review: Singapore Airlines Business Class Boeing 787-10 Dreamliner Singapur nach Manila

Review: Sheraton Manila Airport

Review: PAGSS Premium Lounge Manila Terminal 3

Review: Cathay Pacific A330 Regional Economy Class

Guide: Singapore Airlines Uprades “mySQupgrade”

Review: Singapore Airlines Silverkris Business Lounge Hong Kong

Review: Singapore Airlines A380 (V1) Business Class Hong Kong nach Singapur

Review: Courtyard by Marriott Singapore Novena

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*