Lufthansa bekommt alle zwei Wochen ein neues Flugzeug

Lufthansa hat in den letzten Jahren mit dem Airbus A350, Airbus A380 und der Boeing 747-8, sowie einigen Airbus A320NEO und A321NEO einige neue Flugzeuge erhalten, dennoch ist die Flotte der Lufthansa Group inzwischen teilweise schon recht alt. Um die Flotte zu modernisieren und hierdurch mehr mit wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Flugzeugen zu fliegen, will man kräftig investieren und in den kommenden zehn Jahren im Schnitt alle zwei Wochen ein neues Flugzeug bei Lufthansa begrüßen.

Diese Investition in die Flotte wird man sich bei Lufthansa auch einiges kosten lassen und pro Jahr sind hier 3 Milliarden Euro an Investitionen für neue Flugzeuge eingeplant. Über zehn Jahre werden dies 30 Milliarden Euro sein.

Bei dieser enormen Investition von Lufthansa ist aber auch klar, dass nicht alle zwei Wochen ein neues Flugzeug zu Lufthansa kommen wird, sondern zur Lufthansa Gruppe – also auch zu den Konzern-Airlines wie Austrian Airlines, Swiss oder Eurowings.

Insgesamt befinden sich in der Lufthansa Flotte selbst aktuell etwa 300 Flugzeuge, alle Lufthansa Gruppe Airlines verfügen zusammen über mehr als 700 Flugzeuge.

Wenn man das Auslieferungstempo von einem Flugzeug alle zwei Wochen über zehn Jahre berechnet, dann entspricht dies etwa 260 neuen Flugzeugen. Aktuell hat die Lufthansa Gruppe allerdings „nur“ 170 Flugzeuge in den Orderbüchern bei Airbus und Boeing stehen, was bedeutet, dass Lufthansa in den nächsten Jahre noch mindestens 90 weitere Flugzeuge bestellen muss. Bei der Flottengröße und dem Alter der Flotte ist dies auch ein Wert, welcher von Analysten so erwartet wird.

Aktuell hat die Lufthansa Gruppe folgende offenen Flugzeugbestellungen:

Airbus:

  • 64 Airbus A320neo
  • 36 Airbus A321neo
  • 30 Airbus A350-900

Boeing:

  • 20 Boeing 787-9
  • 20 Boeing 777-9X

Besonders die Boeing 777-9X wird bei Lufthansa mit Spannung erwartet. Das neue Großraumflugzeug soll im Verlauf des nächsten Jahres an Lufthansa ausgeliefert werden, wobei Lufthansa der Erstkunde des neuen Riesenfliegers von Boeing sein wird. Mit dem neuen Flugzeug kommt auch endlich die neue Business Class zu Lufthansa, welche von vielen Passagieren sehnlichst erwartet wird.

Weiter Flugzeugbestellungen bei Lufthansa sind zu erwarten

Lufthansa war lange sehr zurückhaltend bei neuen Flugzeugbestellungen. Besonders bei den Langstreckenflugzeugen hat man sich recht lange um eine Entscheidung gedrückt und neben den schon länger für Lufthansa bestellten Boeing 777-9X, hat man erst vor kurzem weitere Airbus A350-900 und Boeing 787-9 bestellt.

Wenn man sich allerdings die Langstreckenflotte der Lufthansa Airlines anschaut wird schnell klar, dass hier eine ganze Reihe von Flugzeugen in den kommenden Jahren ersetzt werden müssen. Schon bei der Bestellung der Boeing 787 wurde schon darüber beraten, ob man noch bis zu 40 weitere Maschinen dieses Typs bestellen könnte.

Lufthansa bekommt alle zwei Wochen ein neues Flugzeug | Frankfurtflyer Kommentar

Wir werden in den kommenden Jahren sicher einige sehr beeindruckende Bestellungen bei Lufthansa sehen, denn nur so kann man das sehr ambitionierte Ziel von einem neuen Flugzeug alle zwei Wochen über die nächsten zehn Jahre beibehalten.

Besonders bei der Langstreckenflotte braucht Lufthansa noch weitere neue Flugzeuge und man kann hier Bestellungen zwischen 40 und 70 Langstreckenflugzeugen erwarten. Hierbei würde man bei Lufthansa wohl vor allem weitere Boeing 787-9 Bestellungen und möglicherweise noch einige Airbus A350-900 favorisieren, allerdings soll auch der Airbus A330-900NEO in das Interesse der Lufthansa Gruppe gekommen sein.

Auch bei den Kurzstreckenflugzeugen kann man noch mit Bestellungen rechnen. Besonders der Airbus A220-300 wird hier als Ersatz für den Airbus A319 in der gesamten Flotte gehandelt. Aber auch der kleinere Airbus A220-100 wäre zum Beispiel für Lufthansa CityLine interessant.

Danke: Simplyflying

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Sehr schöner Überblick. Ich frage mich aber warum LH offensichtlich die 787 unserem schönen europäischen (zumal demnächst mit Zoll belegten) A350 vorzieht??? Was sagen die Experten?

    • Einen Grund könnte sein, sich nicht komplett von Airbus abhängig zu machen. Denn es wurden ja auch A350 nachbestellt. Die letzte Boeing 737 wurde vor geraumer Zeit schon Ausgeflotte und auch die noch vorhandenen B747-400 werden bei Einflottung der B777-X9 sukzessive verschwinden. Persönlich fliege ich auch von den beiden Twins lieber den deutlich breiteren A350 als B787.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*