Lufthansa beschränkt Loungezugang

Business Class Passagiere und Vielflieger sind es bei Lufthansa gewohnt, dass man vor dem Abflug immer Zugang zu einer Lounge hat, um hier noch einen Kaffee oder ein Glas Wein zu trinken, während man auf den Abflug wartet. Dabei nutzte Lufthansa bislang nicht nur eigene Lounges und die Lounges von Star Alliance Partnern, sondern mietete sich auch in fremde Lounges an Flughäfen ein, wenn keine passende Lounge zur Verfügung stand.

Nun streicht Lufthansa den Loungezugang zu Vertragslounges. Hierbei handelt es sich offenbar um eine Sparmaßnahme, welche bis zum Jahresende gelten soll und es wird darauf verwiesen, dass vielerorts kein Loungeangebot aufgrund der aktuellen Situation möglich ist. So wird es im Vielfliegertreff und bei den Kollegen von Travel-Dealz berichtet.

Hierbei muss man allerdings beachten, dass nur Lounges betroffen sind, welche nicht von Airlines der Lufthansa Gruppe betrieben werden oder keine Star Alliance Gold Lounges sind. Diese wird man auch weiterhin mit einem Business Class Ticket oder einem Star Alliance Gold, bzw. Senator oder HON Circle Status besuchen können.

Gerade in Europa werden allerdings an vielen Flughäfen durch die neue Regelung die Lounges vor dem Abflug wegfallen, wenn es hier keine Star Alliance Lounge gibt. Hier fallen mir z.B. Flughäfen wie Madrid, Barcelona, Malta, Manchester oder Dublin ein. Demnach sind nicht nur kleine Stationen von dieser Sparmaßnahme betroffen.

Lufthansa beschränkt Loungezugang | Abhilfe durch Priority Pass

Wer auf keinem Fall auf den Loungezugang vor dem Abflug verzichten will, dem sei ein Priority Pass empfohlen, mit welchem man unbeschränkten Zugang zu über 1.300 Lounges auf der ganzen Welt bekommt. Dabei ist es gleichgültig mit welcher Airline oder in welcher Klasse Ihr fliegt.

Lustigerweise hat man zu fast allen Vertragslounges, zu welchen Lufthansa nun den Zugang bis Jahresende gestrichen hat, Zugang mit einem Priority Pass, sofern die Lounges schon wieder geöffnet haben. Die günstigste Option um einen Priority Pass zu erhalten ist über die American Express Platinum Karte, welche zwei Vollmitgliedschaften plus Mitnahme eines Gastes bietet. Zusätzlich bietet die American Express Platinum Karte auch selbst Zugang zu einer Reihe von Lounges, wie den AMEX Centurion Lounges oder auch einigen Lufthansa Lounges selbst, wenn man keinen Status oder Business Class Ticket hat.

DIE Karte für Vielflieger mit enormen Vorteilen!

Lufthansa beschränkt Loungezugang | Frankfurtflyer Kommentar

Man muss zwar ehrlich sagen, dass Lufthansa besonders was den Zugang zu Vertragslounges für Vielflieger angeht immer sehr großzügig war, denn bei weitem nicht jede Airline hat für den Loungezugang von Vielfliegern bezahlt, aber gerade für Business Class Passagiere ist dies eine extrem fragwürdige Politik. So wirbt man beim Kauf eines Business Class Tickets damit, dass man vor dem Abflug Loungezugang hat und daher finde ich es sehr schlecht, dass Lufthansa diesen Vorteil nun mit der Begründung streicht, dass nicht überall eine Lounge zur Verfügung stehe.

Mir kommt es so vor, als wolle man die Coronapandemie auch dazu nutzen, um hier Kosten zu reduzieren und vermutlich auch die Verträge mit den Anbietern der Vertragslounges nach zu verhandeln. Ich bin gespannt, ob der Loungezugang zu Vertragslounges für Vielflieger überhaupt wieder kommen wird oder ob man dies nur Business Class Tickets anbieten wird. In diesem Fall wird auch in Europa ein Priority Pass deutlich wertvoller.

Das könnte Euch auch interessieren

13 Kommentare

  1. Äähh….da bin ich SEN., fliege stets in C oder F und muss mich dafür zum Dank in den überfüllten, lärmigen und stickigen Wartebereich zwängen ? (Malta hat eine Super-Lounge, sogar mit Terrasse).
    Der Loungebesuch ist ein Bestandteil des Flugpreises und in diesem einkalkuliert !! Muss nach zig Jahren Status ( bei SWISSAIR war’s der Travelclub ) scheinbar doch noch die Allianz wechseln .

  2. Vielleicht bin ich zu dumm um die Rechnung von Herrn Spohr dahinter zu verstehen. Man will die Geschäftsreisende zurückbekommen hat den höchsten Preis die schlechtesten sitze und jetzt darf man sich auch noch zusammen mit der Economy Class in irgendeiner Warteschlange oder am Abfluggate dazwischen zwängen. Und vor allem da das Flugangebot im Augenblick noch sehr reduziert ist fallen die Wartezeiten relativ lange aus. Für mich wirklich unverständlich. Ich bin seit über 10 Jahre hon und nur mit der Lufthansa Gruppe geflogen. Und wenn ich dann sehe wenn bestimmte Fluglinien aus dem Mittleren Osten das viel bessere Produkt haben, um einiges günstiger sind, und sogar für erst Flieger die IX geöffnet halten dann muss ich mir wirklich überlegen ob ich nicht auch der Lufthansa untreu werde. Ich verstehe ja noch dass man die First Class Lounge oder first class Terminal zu lassen tut weil die Kosten viel Geld im Unterhalt aber jetzt noch an 20 € an den Status Gästen sparen das ist für mich also völlig unvorstellbar. Vor allem wenn man den Mehrpreis des Tickets in Europa sieht. Die Frage was ist der Mehrwert zwischen Businessklasse oder wenn man sich zwei günstige economy Klassen Sitze Bucht.

    • Sehr geehrter Herr Killinger,
      Ich möchte Sie wirklich nicht beleidigen, ABER ihre Schreibweise!!! Persönlich bin ich mit etwa 10 HON’s fast täglich im Austausch, welcher ich Persönlich auch bin. Aber diese Schreibweise von Ihnen, egal ob von Ihnen persönlich geschrieben oder von Ihren Angestellten geschrieben, das kann man einfach nicht tolerieren. Entweder Sie belegen einen Schreibkurs an der Volkshochschule oder Sie schreiben keinen Kommentar mehren in diesem Forum, bitte.
      Zum Thema: Als HON habe ich natürlich die Mittel mir im Caviar House (oder um die Ecke) in FRA ein breakfast/lunch/dinner zu besorgen. Diese Möglichkeiten gibt es wahrscheinlich auf jedem internationalen Flughafen auf der Welt, falls dieser angeflogen wird und man einreisen darf.
      Ich habe in meiner Firma auch sehr viele Sparmaßnahmen vorgegeben, welche Sie mit Sicherheit auch nicht verstehen würden.
      Deshalb wünsche ich mir persönlich in dieser sehr unangenehmen Zeit etwas mehr Zurückhaltung, Vernunft und Großzügigkeit.

    • Es ist traurig ! Vielleicht sollte LH den Status HON mit einem H „aufwerten“ zu HOHN .
      Ich hoffe auch Sie konnten auch über den Kommentar und die Schreibweise des Schreibers , der sich fast täglich mit 10 HON´s austauscht herzlich lachen .
      Stromversorger bezeichnen „treue Kunden“ oft als Schläfer .
      Ich bin weder HON , noch Senator (bei diesem Wort denke ich an die Kommunal-Politiker Kaste) und nutze am liebsten die Premiumklassen von SQ.
      Ihnen und uns Allen bald wieder viele HAPPY LANDINGS 😀

      • Na, mein kleiner süßer Charlie,
        Ich sehe Sie verstehen nicht was es heißt mehrmals im Jahr durch die Welt zu fliegen, plus innereuropäische Flüge. Natürlich wäre ich persönlich lieber Zuhause als im Flieger auf den, wie ich finde, extrem schmutzigen Sitzen zu schlafen.
        Aber was macht man nicht alles für Geld.
        Natürlich tausche ich mich nicht mit meinen HON Fachgenossen über diese nervtötente Fliegerei aus (ich persönlich hasse fliegen).
        Bei uns geht es um Business um mehr cash zu generieren. Deshalb lebt meine Familie in unglaublichen Reichtum. Aber davon sind Sie wohl eher sehr weit entfernt.
        Ich habe natürlich nicht nach einem HON Status bei Lufthansa gebettelt, er wurde mir einfach so verliehen, ich konnte mich nicht dagegen wehren.
        Aber es gibt mindestens drei große VORTEILE!!!!
        1. 90 % Direktflüge von Frankfurt Weltweit.
        2. 30 Minuten vor Abflug am Flughafen sein.
        3. 24 Stunden vor Abflug Buchungsgarantie.
        Wie gesagt, alles ander kann ich mir persönlich leisten, dafür benötige ich keine Lufthansa Lounge.
        PS: Warum sollte ich Singapore Airlines PE nach Los Angeles/Tokyo/Helsinki/Sao Paulo und so viele andere Flughäfen auf der Welt fliegen wenn ich auch First Class fliegen kann, ohne umzusteigen.
        Und bitte belästigen Sie mich ab jetzt nicht mehr, es gibt genug Menschen auf dieser Welt die dafür bezahlen um mit mir in Kontakt treten.

  3. Ein weiteres aktuelles Thema für Euren Blog wären Loungeschließungen aufgrund von Corona-bedingten temporären Terminalschließungen.
    Das wird in den nächsten Tagen ein Thema werden, wurde bislang aber weder in den Konkurrenzblogs noch in den Foren groß diskutiert.

    Zum Beispiel ist in FRA das T2 zu. Wenn ich jetzt AF oder KL ab FRA fliege, kann ich dann in T1 eine alternative Lounge nutzen? Ich vermute, die Antwort ist nein. Wie sieht es aus, wennn ich mit BA ab FRA fliege? Usw.

    Es gibt ja noch weitere Flughäfen, die aktuell min. ein Terminal geschlossen haben wie z.B. ARN, MAD oder BOD.

  4. Ich verstehe, dass das Hochfahren des Lounge-Betriebes durch Kurzarbeitsregelungen Herausforderungen mit sich bringt – sollten dann nicht gerade die Vertragslounges gestärkt werden?

  5. Man scheint gerade alles dafür zu tun, Gäste auf alternative Reisemittel (innerdeutsch) bzw zu anderen Airlines zu bringen.
    Man kann nur noch zu sehen und lachen. Hysterisch lachen.

  6. LH und bes. EW gleichen sich immer mehr den LCC an. Warum soll ich, teilweise erheblich, mehr bezahlen für den gleichen, schlechten, Service? Als Ryanair und Co würde ich mich freuen wie LH mir die Kunden in die Arme treibt. Ich habe keinen Bock mehr auf LH und sch… auf 20 Jahre Senator. In Zukunft fliege ich günstig in EU und qualitativ hochwertig intercontinental. Keine Lust mehr auf Loyalität etc.

  7. …12 Jahre SEN, nicht zu begreifen…man wird ja geradezu genötigt, LH nicht mehr zu nutzen. Hab seit Januar bis Corona andere Airlines genutzt Und andere Airlines haben schönere Töchter…
    In der Argumentation fehlt mir eigentlich, dass das reduzierte Loungeangebot dem Kundenwunsch entspricht….

  8. Bin am 07.07.2020 von Tegel nach München geflogen. In Tegel LH Lounge zu. Die Lounge mit Priority Pass hat um 17:00 Uhr zu gemacht. Durfte dann bis zum Abflug um 20:55 draußen sitzen und den Autos zusehen. Naja.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*