Lufthansa fliegt über Dubai nach Indien | DXB wird temporärer Hub

Foto: Lufthansa

In Indien wütet die Pandemie aktuell massiv und niemand aus Europa will hier nun mehr Zeit verbringen, als unbedingt nötig, was natürlich mehr als verständlich ist. Zum Schutz ihrer Crews hat sich Lufthansa nun dazu entschlossen die drei Indischen Ziele, Neu- Delhi, Bangalore und Bombay nicht mehr direkt ab Frankfurt anzufliegen, sondern man fliegt seit dem 3. Mai über Dubai nach Indien.

Hierbei hat Lufthansa in Dubai nun quasi einen temporären Hub errichtet, denn bis zu sieben Lufthansa Flüge pro Tag werden bis auf weiteres in Dubai pro Tag starten und landen. Neben dem eigentlichen Lufthansa Flug von Frankfurt nach Indien, werden auch bis zu drei Boeing 747-8 auf Hin- und Rückweg nach Indien in Dubai einen Zwischenstopp von etwas weniger als einer Stunde einlegen um hier die Crews zu tauschen.

Die Crew, welche dann von Dubai nach Indien fliegt, fliegt auch in der Nacht wieder zurück nach Dubai, wodurch alle Lufthansa Crews ihren Layover in Dubai verbringen und nicht mehr nach Indien einreisen müssen. Die Passagiere von und nach Indien bleiben während des Crewwechsels in Dubai im Flugzeug und dürfen nicht nach Dubai einreisen.

Auch ist es leider nicht möglich, die drei Lufthansa Flüge von und nach Indien (LH 754, LH 755, LH756, LH757, LH760, LH 761) nur von und nach Dubai zu buchen und auch die Teilstrecke zwischen Dubai und Indien kann man nicht alleine buchen. Damit ist es trotz bis zu sechs Boeing 747-8 Starts und Landungen pro Tag in Dubai leider weiterhin nicht möglich, in der Lufthansa First Class nach Dubai zu reisen. Wer dies machen will, muss auf die Swiss First Class über Zürich ausweichen.

Die Reisezeit nach Indien verlängert sich durch den Umweg über Dubai um knapp vier Stunde pro Richtung, wobei die Ankunft- und Abflugszeiten in Indien unverändert bleiben, aber die Flüge in Deutschland deutlich früher starten und später landen.

Lufthansa fliegt über Dubai nach Indien | Frankfurtflyer Kommentar

Für die Passagiere wird der Stopp in der Nacht in Dubai wohl nicht unbedingt die angenehmste Option sein, denn viele Passagiere werden hier wohl aus dem Schlaf gerissen werden. Dennoch macht es sicher für Lufthansa viel Sinn, die Crews nicht mehr in Indien übernachten zu lassen, auch wenn man hier aus Europa wohl die erste große Airline ist, die dies so durchführt.

Es ist allerdings durchaus von gewisser Bedeutung, dass Lufthansa die Flüge nach Indien aufrecht erhält, denn an Bord der Boeing 747-8 fliegen nicht nur Passagiere mit, sondern auch jede Menge wichtiger Fracht und Indien gilt gemeinhin als Apotheke der Welt. Auch für unsere Impfstoffe kommen zumindest Rohstoffe aus Indien, ganz zu schweigen von diversen Antibiotika und anderen Medikamenten.

Das könnte Euch auch interessieren

10 Kommentare

  1. Hey Christoph, there is (at least) one more weird routing by Lufthansa.

    Until the end of October, LH720 flies every Tuesday of the week from Frankfurt to Shenyang. This can only be booked as a oneway. There are no return flights.

    Hence, I looked up if LH721 exists. Yes, to my surprise it operates every Friday of the week from Bejing to Frankfurt. So the plane must fly empty from Shenyang to Bejing and sits 3 nights on the ground? What the hell is going on here?

    How bad must be the economics. At least those oneways are heavily priced. Around 2.500 Euro in Economy. I intended to book this oneway for my friend over Miles&More, but the program does not even list these flights. That’s a difference from displaying no availabilty.

    Do you have some further insights?

    • That is indeed a very special rotation. It has something to do with regulators in China. One Crew is flying that service and the Aircraft is sitting on the ground for quite a while.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*