Lufthansa Light Tarif auf Langstrecke | Senatoren und Star Gold bekommen einen Koffer kostenlos

Vor einigen Tagen hat Lufthansa angekündigt, dass man auch auf Langstreckenflügen ab ganz Europa nach Nordamerika, in der Economy Class den Light Tarif ohne inkludiertes Aufgabegepäck einführen wird. In diesen besonders günstigen Tarifen soll dann auch bei Langstreckenflügen nur noch der Flug und ein Handgepäckstück inbegriffen sein. Für einen aufgegebenen Koffer müssen die Passagiere im Light Tarif dann zukünftig auch auf der Langstrecke zum Geldbeutel greifen.

Das Konzept des Lufthansa Light Tarifes ist mit dem der Kurzstrecke identisch. Ein Koffer kann zum Light Tarif dazu gebucht werden und muss, genau wie eine Sitzplatzreservierung extra bezahlt werden. Auf Kurzstrecken kostet ein Koffer im Light Tarif bei Lufthansa mindestens 15 Euro je Strecke und ein Sitzplatz mindestens 10 Euro.

Schon länger kann man Sitzplätze in der Lufthansa Economy Class auf der Langstrecke nur noch für mindestens 25 Euro pro Flug vorab reservieren. Eine Ausnahme hiervon gilt für Miles&More Vielflieger mit Senator und Hon Circle Status. Mit diesem kann man auch in der Economy Class auf Langstrecke kostenlos Sitzplätze reservieren. Auch mit der Einführung des neuen Light Tarifes, soll sich dies nicht ändern.

Wie viel ein Koffer auf der Langstrecke im Light Tarif kosten wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings sollte man hier mit etwa 50 Euro rechnen, was auch in etwa den Preisen der Konkurrenz entspricht, welche die Handgepäck-Only Tarife bereits auf der Langstrecke anbieten.

Auf Europa Flügen gibt es auch für Lufthansa Vielflieger und Star Alliance Gold Karten Innhaber keine Ausnahmen beim Freigepäck im Light Tarif. Hier müssen selbst HON Circle Member für einen Koffer bezahlen. Dies hat besonders bei der Einführung des Light Tarifes auf der Kurzstrecke vor einigen Jahren zu erheblichen Beschwerden der eigenen Vielfliegern geführt.

Hieraus scheint man bei Lufthansa gelernt zu haben, denn man wird Vielfliegern mit HON Circle, Senator und Star Alliance Gold, im Light Tarif auf Langstrecke, ein kostenloses Gepäckstück erlauben. Dies wird von Lufthansa als „Kulanzregelung“ bezeichnet, was die Vermutung aufwirft, dass diese Regelung zeitlich begrenzt ist. Auch gibt es ein kostenloses Gepäckstück nur, wenn man am Flughafen am Schalter eincheckt. Hier kann der Mitarbeiter die Gepäckgebühr erlassen.

In der Buchung vorab, wird auch bei Statuspassagieren kein Gepäckstück enthalten sein. Allerdings wird dies wohl kaum zu Problemen führen, da man sein Gepäck vermutlich immer am Lufthansa First Class Schalter abgeben wird, wenn man einen Star Alliance Gold Status besitzt.

Für Miles&More Senatoren, HON Circle Member und Star Alliance Gold Card Inhaber gilt im Economy Light Tarif allerdings dennoch einen deutliche Einschränkung im Gepäck, denn kostenfrei kann nun nur noch eines, und nicht zwei Gepäckstücke aufgegeben werden. Im Classic oder Flex Tarif, können Vielflieger weiterhin zwei Koffer je 23kg kostenlos aufgeben.

Lufthansa Light Tarif auf Langstrecke | Frankfurtflyer Kommentar

Mich überrascht es um ehrlich zu sein, dass Lufthansa für Statuspassagiere einen kostenlosen Koffer im Economy Light Tarif erlauben wird. Nach der Erfahrung mit der Kurzstrecke, hatte ich hiermit nicht gerechnet.

Interessant sind allerdings die Worte „Kulanzregelung“, „vorerst“ und „Ausnahmeregelung“. All dies lässt durchaus vermuten, dass man diese Regelung nur zur Einführung des neuen Light Tarifes auf der Langstrecke bieten wird oder zumindest nach einiger Zeit überprüfen wird.

Ich selbst bin einmal gespannt, wie die ersten Praxiserfahrungen mit dem Economy Light Tarif sein werden. Ab dem 5. Juni werden sich die Lufthansa Light Tarife auf Lufthansa.com buchen lassen.

Danke für den Hinweis: Travel-dealz.de

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. LOT erlaubt übrigens in den Europa Light Tarifen einen kostenlosen Koffer sogar für Lufthansa FTL. Unfassbar, dass die Konkurrenz hier mehr erlaubt als LH selber, das zeigt, wie unglaublich geizig LH zu ihren eigenen Statuspassagieren ist!

    • Ja Lufthansa ist hier sehr restriktive. Wenn man z.B. in die USA schaut, dann ist hier ja auch kein Koffer bei Inlandsflügen mit UA dabei, aber die Vielflieger bekommen bis zu drei Koffer kostenlos. Als vielflieger gibt man ja sehr selten einen Koffer auf und wenn eh nur einen.

      Ich habe mich bei LH jedesmal auf Europaflügen geärgert, wenn ich für einen Koffer 15Euro zahlen sollte. Und das ich mich geärgert habe, hat LH sicherlich jedes mal deutlich mehr als 15 Euro Umsatz gekostet, da ich dann auch mal wo anders gebucht habe ;).

      LG
      Christoph

    • Nein nach Asien ist es vorerst noch nicht geplant. Auch wenn man einen Flug z.B. von Asien (Indien) in die USA bucht, bekommt man auch weiterhin kostenloses (oder inklusive Aufgabegepäck)

  2. Habt ihr meinen Kommentar gelöscht?

    Mir ist eben meine Glaskugel runtergefallen, aber folgendes kann ich trotzdem schreiben:

    Flug FRA-NYC wie gehabt mit Aufgabegepäck: 400€
    Neuer Light-Tarif ohne Koffer 400€
    Neuer Light-Tarif plus Koffer 450€

    Was ich dann noch zusätzlich als Problem sehe:
    Es kommen mehr Paxe mit Handgepäck, das Boarding verzögert sich dann.
    Folge: Handgepäck wird dann doch in den Laderaum geladen (s. Ryanair)

  3. Aber ich will natürlich nicht nur meckern: Fakt ist auch, dass Fliegen heutzutage so günstig wie nie ist. Heutzutage fliegen Kreti und Pleti. Wir sind früher auf der Abschlussfahrt (im Jahr 2000) mit dem Liegewagen nach Rom gefahren, heutzutage fliegen die Schulklassen wie selbstverständlich.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*