In wenigen Wochen fliegen die ersten Lufthansa A350 mit neuer Business Class

Foto: Philippine Airlines

Die Lufthansa Business Class ist inzwischen lange nicht mehr State of the Art und vor allem am Sitz muss dringend nachgebessert werden, damit man den Anschluss zu den Wettbewerben nicht verpasst. Insbesondere direkter Zugang zum Gang und mehr Privatsphäre sind Dinge, bei denen Lufthansa Nachholbedarf hat. Schon vor über zwei Jahren hat Lufthansa daher erste Bilder einer neuen Business Class vorgestellt, welche eigentlich schon jetzt in der Boeing 777-9X fliegen sollte.

Nachdem die Boeing 777-9X massive Verspätung hat, kommt auch die neue Lufthansa Business Class mit Verspätung, wohl in über einem Jahr in einem neuen Airbus A350-900. In der Zwischenzeit wird Lufthansa aber schon in wenigen Wochen eine neue Business Class auf vier Airbus A350-900 vorstellen können, welche man kurzfristig von Philippines Airlines übernommen werden.

Dabei wird Lufthansa die Kabine von Philippines Airlines wohl 1 zu 1 übernehmen und so eine neue Business Class in 1-2-1 Bestuhlung, sowie eine leicht veränderte Premium Economy Class und Economy Class zu haben. Man darf allerdings davon ausgehen, dass es einige Anpassungen in der Farbgebung der Kabine gibt und die Sitze frisch bezogen werden, sodass die Kabine auch nach Lufthansa aussieht.

Die Business Class im Airbus A350 wird insgesamt 30 Sitze umfassen. Diese sind in einer 1-2-1 Anordnung verbaut und stammen von dem Sitzhersteller Thomson Aerospace. Damit ist es quasi eine neuere Version des Sitzes, welchen Swiss einsetzt. Dank der 1-2-1 Anordnung hat zukünftig jeder Sitz einen direkten Zugang zum Gang und man bietet sogar etwas mehr Platz pro Passagier, als Swiss im Airbus A330 oder A340.

Die Sitze sind 23-24 Zoll breit und zwei Meter lang. So hat man auch auf sehr langen Strecken ausreichend Platz.

Hinter der Business Class wird auch eine Economy Class mit 24 Plätzen verbaut. Die 2-4-2 Anordnung wirkt hier etwas eng. Man spricht aber von 19 Zoll Sitzbreite. Ein Sitzabstand von 38 Zoll ist hier großzügig und entspricht dem, was auch andere Airbus A350 von Lufthansa in dieser Klasse anbieten. Positiv bei den Philippines Airbus A350 wird sein, dass die Premium Economy Class eine eigene Kabine besitzt und von der Economy Class abgetrennt ist. Hierdurch ist die Kabine sicherlich deutlich ruhiger.

In der Economy Class wird man dann 241 Sitze in einer klassischen 3-3-3 Bestuhlung finden. Hier wird es auch Stromanschlüsse an allen Sitzen geben, persönliche Monitore und Internet an Bord, sodass man gerade hier kaum einen Unterschied merken wird.

Nur eine Übergangslösung

Die neue Lufthansa Business Class, welche man schon in wenigen Wochen in den vier Airbus A350-900 von Philippines Airlines einführen wird, wird allerdings nicht die neue Business Class sein, welche dann auch die anderen Airbus A350 von Lufthansa bekommen werden. Hier soll dann eine abgewandelte Version des Sitzes verbaut werden, den Lufthansa eigentlich mit der Boeing 777-9X einzuführen wollte.

Neue Business Class Lufthansa – (c) Lufthansa

Lufthansa will die gesamte Langstreckenflotte ab 2023 auf diesen Sitz umbauen. Die vier Airbus A350-900 und auch die fünf Boeing 787-9, welche Anfang 2022 zur Flotte kommen sollen, werden nur eine neue Übergangs- Business Class haben.

In wenigen Wochen fliegen die ersten Lufthansa A350 mit neuer Business Class | Frankfurtflyer Kommentar

Bei Lufthansa wird es mit den neuen vier Airbus A350-900 eine massive Aufwertung der Business Class geben. Passagiere, welche diese Flugzeuge erwischen, werden sich sicherlich sehr freuen können, denn der Komfort wird hier deutlich besser sein, als in der aktuellen Lufthansa Business Class.

Spannend wird nun natürlich auch sein, wo man diese Flugzeuge einsetzen wird. Aktuell gibt es das Gerücht, dass Lufthansa die aktuellen 17 Airbus A350-900 alle ab München einsetzt, wo sie auch stationiert sind und die vier Airbus A350-900 von Philippines Airlines in Frankfurt, womit man auf dem Airbus A350 ab Frankfurt eine neue Business Class Garantie hätte.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf diese Flugzeuge und kann es kaum erwarten, dass sie endlich in Betrieb genommen werden.

Danke: aero.de

Das könnte Euch auch interessieren

7 Kommentare

  1. Den Anschluss hat man schon lange verpasst, vor allem für eine 5-Sterne Airline. Den hat man bald schon mit der neuen Business verpasst, wenn die nicht mal endlich kommt. Bei so viel Hype um das Produkt kann das auch schnell mal in die Hose gehen. Inzwischen sind schon Türen neuer Standard. Ich finde es echt spannend, wie man Leuten die alte Business noch schmackhaft machen will, wenn sie mit diesem Produkt fliegen können.

    • Also die aktuelle Business Class von Lufthansa ist vielen anderen Produkten in der Hardware unterlegen, dass ist keine Frage. Nur die Türen in der C sehe ich nicht wirklich als massiven Vorteil an, sondern mehr als Marketing. Gerade bei der Club Suite von BA fand ich die Tür zu niedrig um wirklich den Effekt wie bei der QSuite oder einer First Class Suite zu haben. Das selbe auch bei den Delta one Suites.

      Das Wort suite klingt immer nett, aber die Privatsphäre kann man auch mit einem gut konstruierten Sitz, ohne Türen, erreichen, dass sehe ich nicht als ein usp an.
      Lufthansa muss aber mit der neuen C Gas geben, um den Anschluss, vor allen über dem Nordatlantik jetzt nicht zu verlieren. Dahin schaut man ja. Asien oder die Golf Airlines sind eher nebensächlich.

    • Sehe ich genauso. Was derzeit in der Business Class bei Lufthansa geboten wird, ist ein makabrer Witz. Zumindest auf dem Flug, welchen ich häufiger nehme, der mit einem alten Klappergerät A330 abgewickelt wird. Da hilft auch eine zufällig dahergelaufene neue Business Class nichts (die Story an sich ist eh ein Witz, ich musste mehrmals lesen, daß Lufthansa den Airbus von Philippines Airlines übernimmt, und nicht umgedreht). Bei LH im Service ist ein riesiger Wurm drin. Kein Willkommensgetränk beim Boarding, das Catering ist armselig, der Champagner furchtbar und der grösste Witz das Amenity Kit. Früher gab es Zeiten, da hat man in der Business Class ein nettes Amenity Bag bekommen. Mit kleinen aber hochwertigen Produkten. Was gibt es bei Lufthansa jetzt? Richtig, einen dünnen Stoffbeutel mit einer Wegwerfzahnbürste drin, Wert im Einkauf auf keinen Fall mehr als 10 Cent!! 😡 Das ist schlichtweg eine Beleidigung der Kunden in der Business Class!

  2. Wenn es so weiter geht , wird aus Gründen der Nachhaltigkeit , auf vielfachen Kundenwunsch und als Beitrag zum Klimaschutz die neue C in der Langstrecke angepasst.
    Keine Angst :
    Sie dürfen weiterhin kostenlos am Businesclasssschalter einchecken , sofern der SB check in nicht möglich ist .
    Ebenso gibt es weiterhin für Sie kostenlose Mahlzeiten und Getränke an Bord .
    Ebenfalls bleibt die kostenlose Nutzung der Waschräume
    erhalten.
    Die Sitzplätze werden auf Grund von Diskriminierungsvermeidung der Europäischen Regelung angepasst .d.h. sofern möglich , bleibt der Mittelsitz frei .
    Wir bedanken uns für Ihr Verständnis , lassen Sie uns zusammen in eine CO2 freiere und gerechtere Zeit hineinfliegen .
    Dann das übliche Blah blah

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*