+++Lufthansa News Update | 1.10+++

Foto: Lufthansa

Hier der wöchentliche Überblick einiger Kurznachrichten aus dem Kranich-Konzern.

Wieder alle Boeing 747-8 im Einsatz

Seit der Stillegung der Airbus A380 Flotte ist sie wieder das Flaggschiff beim Kranich. Fast alle Boeing 747-8 waren auch  während der Krise unterwegs. Eine Maschine hatte jedoch nach einem Zwischenfall Ende August eine Zwangspause einlegen müssen.

Die D-ABYP wurde vorübergehend ins Storage gesetzt und sollte nach einigen Monaten Pause wieder in Betrieb gehen sollen. Am 30. August wurde der Vierstrahler dann an einer Tragflächenspitze beim Schleppvorgang beschädigt. Dies wurde laut aeroTELEGRAPH nun wieder repariert, der Jumbo ist bereits wieder im Einsatz. Damit ist die komplette B747-8 Teilflotte wieder aktiv.

Geleaster Airbus A350 von Philippine startet bei LH als D-AIVC

Erst diese Woche wurde bestätigt, dass Lufthansa vier Airbus A350 leasen wird um die Langstreckenflotte zu erweitern. Ursprünglich waren diese für Philippine Airlines bestimmt und wechseln zum Kranich. Die Frage nach der Kabinenausstattung beantwortet nun das Portal aero.de, demnach werden die Sitze in der Konfiguration des ursprünglichen Kunden belassen.

In wenigen Wochen fliegen die ersten Lufthansa A350 mit neuer Business Class

Mit Platz für insgesamt 295 Passagiere in drei Klassen ist die Kapazität beinahe identisch mit der LH-Bestuhlung. Die Verteilung unterscheidet sich trotzdem deutlich, während derzeit alle A350-900 bei Lufthansa mit 48 Business-Sessel ausgestattet sind, hat Philippine Airlines lediglich 30 verbaut. Ein ähnlicher Sitz befindet sich auch schon bei den fünf kurzfristig gekauften Boeing 787 an Bord, die im kommenden Winter erwartet werden.

Der erste Jet in PAL-Lackierung ist bereits seit geraumer Zeit am künftigen Stationierungsort in München und wird nach diversen Modifikationen ab 2022 mit der Kennung D-AIVC eingesetzt.

Swiss nun auf gemeinsamer Buchungsplattform

Kunden, die neben der Lufthansa-Homepage auch den Service der Schweizer Tochter auf Swiss.com genutzt haben, ist der  Unterschied aufgefallen. Die Plattformen waren nicht identisch, Zusatzleistungen konnten im unterschiedlichen Umfang hinzu gebucht werden.

Dies wurde nun harmonisiert, nach den Webseiten von Austrian Airlines und Brussels kommt nun auch das Buchungstool von Swiss in der gleichen Grafik. Auch das Angebot der Apps wird bald auf eine einzige Plattform umgestellt. Zeitweise waren acht verschiedene Systeme mit den Buchungstools gekoppelt.

Damit wird es bei jeder Airline-Seite möglich sein Sitzplätze zu reservieren, zusätzliches Gepäck zu buchen oder auch Änderungen durchzuführen falls der Tarif das erlaubt. 

Dubai wieder im Münchner LH-Flugplan

Die Expo 2020 in Dubai wurde auf dieses Jahr verschoben, für Lufthansa der Anlass die frühere Verbindung zwischen München und Dubai zu reaktivieren. Drei Mal wöchentlich geht  es wieder mit einem Airbus A350 aus Bayern in die Vereinigten Arabische Emirate. Am vergangenen Samstag landete die D-AIXP mit der Lufthansa&You Sonderlackierung der aktuellen Marketingkampagne am Flughafen DXB.

Auch die Strecke zwischen München und Graz wurde nach einem coronabedingten Dornröschenschlaf wieder aufgenommen. Die Destination in der Steiermark wird wieder täglich zweimal bedient.

Lufthansa News Update | Frankfurtflyer Kommentar

Jede Krise bietet Chancen, Lufthansa versucht diese zu nutzen und besorgt sich kurzfristig zahlreiche neue Maschinen zum Sonderpreis. Diese bieten zwar nicht die gewohnte Hardware, im Fall der vier geleasten A350 handelt es sich jedoch um eine Aufwertung.

Der Jumbo ist wieder das neue, alte Flaggschiff in Frankfurt. Diesen Titel musste die Boeing 747 für einige Jahre an den Airbus A380 abgeben, doch der steht nun in der Wüste. Alle 747-8 sind wieder im Einsatz, allmählich kommen aufgrund des Bedarfs  auch die älteren 747-400 zurück.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*