Lufthansa Streik bis Donnerstag verlängert

Bei Lufthansa kommt man einfach nicht mehr zur Ruhe. Nachdem durch den heutige Streik der Vereinigung Cockpit (VC) alleine fast 900 Flüge gestrichen wurden und 100.000 Passagiere betroffen waren, hat die VC nun angekündigt den Streik bis Donnerstag den 24. November bis 24 Uhr weiterzuführen. Die geht aus der Meldung auf der Lufthansa Homepage hervor.

Vom Pilotenstreik der VC sind auch am Donnerstag weiterhin „nur“ Lufthansa Flüge betroffen. Flüge der Töchter Lufthansa CityLine, Swiss, Austrian Airlines, Air Dolomiti und Brussels Airlines werden unverändert stattfinden.

Zwar hat die Lufthansa die Piloten aufgefordert wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren, allerdings ist davon auszugehen, dass auch morgen etwa 1.000 Lufthansa Flüge ausfallen werden.

Lufthansa Streik bis Donnerstag | Bin ich betroffen?

Nicht alle Flüge der Lufthansa werden am Donnerstag ausfallen. Ob Euer Flug betroffen ist, wird Euch für gewöhnlich von der Lufthansa per E-Mail oder SMS mitgeteilt, sofern Eure Kontaktdaten im Miles and More Profil gespeichert sind. Alternativ solltet Ihr den Status Eures Fluges online auf der Lufthansa Homepage überprüfen.

Den Status Eures Lufthansa Fluges könnt Ihr hier abrufen

Natürlich könnt Ihr auch das Lufthansa Call Center unter 0800 850 60 70 anrufen. Allerdings ist dort mit sehr langen Wartezeiten zu rechnen.

Lufthansa Airbus A380
Nur wenige Lufthansa Flüge werden morgen starten

Lufthansa Streik bis Donnertag | Was, wenn mein Flug betroffen ist?

Lufthansa bietet allen Passagieren, welche vom Pilotenstreik betroffen sind an Ihre Flüge kostenlos umzubuchen oder zu stornieren. Dabei gilt folgende Regelung:

  • Umbuchung innerhalb des Originaltarifs
  • Das Ticket muss vor/am 21. November 2016 ausgestellt worden sein
  • Das neue Reisedatum muss vor/am 28. Februar 2017 sein
  • Abflugs- /Ankunftsort sowie Serviceklasse müssen beibehalten werden
  • Alle weiteren Ticketkonditionen müssen beibehalten werden
  • Hinweise zu den Fluggastrechten finden Sie hier.

Dabei lassen sich die Flüge auch online umbuchen, oder über die Lufthansa Hotline. Solltet Ihr von dem Streik betroffen sein wird euch Lufthansa auch auf fremde Airlines umbuchen, wobei sie vorzugsweise auf Lufthansa Konzern Airlines umbuchen wird.

Wenn Ihr aufgrund des Streiks zum Beispiel im Ausland mehrere Stunden oder gar einen Tag Verzögerung habt, besteht für Euch Anspruch auf Betreuungsleistungen seitens Lufthansa/ Eurowings. Neben Telefonaten auch Verpflegung am Flughafen, oder ein Hotelzimmer. Anspruch auf eine Entschädigung wegen eines gestrichenen oder verspäteten Fluges besteht allerdings nicht, da es sich bei einem Streik um „höhere Gewalt“ handelt.

Lufthansa Streik bis Donnerstag | Frankfurtflyer Kommentar

Das ich nur wenig Verständnis für den Pilotenstreik habe, habe ich bereits in meinem Post zu den Gründen des Streikes kundgetan. Dass man den Streik nun nochmals um 24 Stunden ausweitet ist mehr als bedauerlich und wird vermutlich nicht zu einer Lösung zwischen den verhärteten Fronten des Tarifkonfliktes führen. Dabei sollte man bei den Piloten immerhin bedenken, dass diese zu den Spitzenverdienern in Deutschland gehören und nicht zu notleidenden Arbeitnehmern, welche den Mindestlohn beziehen. Ausgetragen wird dieser Arbeitskampf leider auf dem Rücken von 100.000 Passagieren jeden Tag, welche durch diesen Arbeitskampf bewusst und vorsätzlich geschädigt werden.

Ich hoffe, dass möglichst wenige von Euch vom Lufthansa Streik betroffen sind und sich Eure Reisepläne nicht zu sehr verzögern.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*