Lufthansa verändert die Gästeregelung für Lounges

First Class Passagiere und Statuskunden mit HON Circle, Senator, sowie alle Star Alliance Gold Karteninhaber dürfen einen Gast mit in die entsprechende Lounge nehmen, wenn dieser am selben Tag auf einem Star Alliance Flug reist. So war zumindest die Regelung bisher, denn nach einer recht knappen Information in der Miles&More App, müssen ab dem 3. Mai 2021 der einladende Passagier und der Gast zusammen auf demselben Flug gebucht sein.

Hierbei ergibt sich für alle Vielflieger mit Star Alliance Gold Karte die wichtige Änderung, dass man nur einen Gast in die Lounge einladen kann, wenn man auch auf demselben Flug abfliegt. Damit ist es nicht mehr möglich einen Freund oder Kollegen einzuladen, der auf einem andere Flug reist und zufällig zum gleichen Zeitpunkt am Airport ist.

Für Senatoren und HON Circle Mitglieder wird es bei Lufthansa Lounges wohl weiterhin die Ausnahme geben, dass man neben einem Gast auch die eigene Familie (Ehefrau/mann oder Lebenspartner plus eigene Kinder unter 18 Jahren) mit in die Lounge gemäß des Status nehmen darf. Allerdings müssen diese nun wohl auch auf demselben Flug gebucht sein.

Interessant ist, dass diese veränderte Regelung zum Lounge Zugang nicht nur in Lounges der Lufthansa Gruppe gelten soll, sondern auch ab dem 3. Mai in allen Star Alliance Lounges weltweit. Dabei handle es sich nach Aussage von Miles&More um eine neue Regelung, welche wohl in der gesamten Star Alliance umgesetzt wird und nicht auf Lufthansa beschränkt sein wird.

Leider gibt es aktuell noch keine wirklich ausführliche Information zur Veränderung der Gästeregelung für Loungebesuche bei Lufthansa oder der Star Alliance, sodass man es noch nicht in allen Details analysieren kann, wie dramatisch diese Veränderung wirklich ist.

Lufthansa verändert die Gästeregelung für Lounges | Frankfurtflyer Kommentar

Grundsätzlich macht man die Regelung für Gäste deutlich restriktiver, was man nicht als positive Änderung ansehen kann. Dabei hat Miles&More aber darauf hingewiesen, dass die Gästeregelung eigentlich auch nur für Personen gedacht ist, welche auch mit dem Statuskunden reisen und nicht dafür, möglichst viele Gäste mit in die Lounge zu nehmen.

Es gibt durchaus Foren oder Facebook Gruppen, in welchen sich Vielflieger mit anderen Passagieren für Loungebesuche verabreden, allerdings kann ich mir nur schwer vorstellen, dass dies eine nennenswerte Größe an zusätzlichen Gästen für die Lounges der Lufthansa Gruppe oder Star Alliance produziert.

Auch wenn ich persönlich dieser neuen Regelung nichts Positives abgewinnen kann, wird es mich wohl auch nicht wirklich einschränken, denn ich kann tatsächlich an einer Hand abzählen, wie oft ich jemanden, der nicht mit mir auf demselben Flug war, als Gast eine Lounge genommen habe.

Danke: Travel-Dealz

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Hallo, bisher konnte man auch als First Class Kunde seine Familie mit in die Lounge nehmen, obwohl die z.B. nur ECO im selben Flieger fliegt. Ändert sich das auch? Über First Class Gäste steht dort leider nichts…

      • Hallo Florian, so kann man es natürlich machen 🙂
        Oder man schenkt seinem Partner einen Prämien First Class Flug und sitzt selber hinten mit der Familie auf den Campingstühlen und gönnt sich vorher eine schöne Zeit zusammen in dem FCT.
        Dann wirkt das ganze schon netter, oder? 🙂
        Grüße

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*