Lufthansa verkauft keinen First Class Lounge Zugang mehr

Die Lufthansa First Class Lounges gehören ohne Zweifel zu den besten Airline Lounges der Welt und entsprechend begehrt ist hier auch ein Besuch bei vielen Meilensammlern und Vielfliegern. Daher ist es auch auf ein enormes Echo gestoßen, als Lufthansa vor einigen Wochen damit begonnen hat, Zugänge zur First Class Lounge in Frankfurt für 149 Euro zu verkaufen.

Dieses Angebot wurde extrem kontrovers diskutiert und die Meinungen gingen hier von dem Deal des Jahrhunderts – denn wann kommt man so günstig mal in eine First Class Lounge, bis hin zu der größtmöglichen Entwertung der First Class Lounge, welche man sich vorstellen kann.

Sicher scheint zu sein, dass Lufthansa hier in kurzer Zeit mehr First Class Lounge Zugänge verkauft hat, als man sich vorher errechnet hatte, denn nach wenigen Tagen ist der Preis auf 200 Euro für den Besuch gestiegen. Nun hat Lufthansa noch einmal nachgesteuert und den Verkauf der First Class Lounge Zugänge wieder eingestellt.

Sucht man auf der entsprechenden Seite, auf welcher man die Lufthansa Lounge Zugänge käuflich erwerben kann, findet man hier nur noch die Lufthansa Business Lounges (und auch Senator Lounges), in Frankfurt und München. die First Class Lounge ist nicht mehr gelistet.

Übrigens verlangt Lufthansa für einen Lounge Zugang aktuell 39 Euro. Ob es das wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Weiterhin haben natürlich auch Business Class Passagiere und Passagiere mit einem Frequent Traveller, Senator, HON Circle oder Star Gold Status kostenlos Zugang zu den Lufthansa Lounges.

Lufthansa hat übrigens schon in der Vergangenheit Zugänge zur First Class Lounge in Frankfurt und München verkauft. Allerdings bedurfte es hier meist ein Ticket in der Premium Economy oder Business Class und einem Senator Status um eine „Lounge Upgrade“ für über 200 Euro zu erwerben. Hiermit wollte man vermutlich auch die hohe Exklusivität der First Class Einrichtungen der Lufthansa unterstreichen.

Lufthansa verkauft keinen First Class Lounge Zugang mehr | Frankfurtflyer Kommentar

Die Option sich einen First Class Lounge Zugang bei Lufthansa zu kaufen hielt kürzer als wohl die meisten, inklusive mir, gedacht haben. Warum Lufthansa dies wieder eingestellt hat, kann man nur vermuten, allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Nachfrage doch zu groß war und man Sorge vor einer zeitweisen Überfüllung (im First Class Lounge Standart) hatte.

Aktuell zieht das Passagieraufkommen deutlich an und neben mehr und mehr First Class Passagieren, beginnen vor allem auch wieder mehr HON Circle Member zu fliegen, was dazu führt, dass die First Class Lounge wieder besser ausgelastet wird, auch wenn sie alles andere als voll ist aktuell.

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Da scheint die LH ihr eigenes Produkt bzw. das Pordukt am Markt nicht verstanden zu haben. Luxus zu „verscherbeln“ macht das Pordukt kaputt. Zumal wenn man bedenkt, dass der ein oder andere dafür hohe Summen bezahlt.

  2. 200.00 Euro ausgeben, nur dass ich damit angeben kann, mich auf dem Weg nach Malle in der First-Class Lounge daneben benommen zu haben ? Ist mir mein Ego das wert?
    Jetzt wird Christoph natürlich postwendend erwidern, dass nicht bloss Säufer und Prolos nach PMI fliegen ! Recht hat er! Aber: Ein bisschen Provokation muss halt schon sein, in dieser Zeit.
    Gruss: Rene

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*